1323 Beiträge



de mappes
Spamferkel
gut Werner ist ohnehin in einem alter , wo eine Rückkehr kaum sinnvoll gewesen wäre...höchstens bei abstieg wäre er noch interessant...letzteres gilt auch für green und kliment sowie auch zimmer, der wohl die beste perspektive hat.

sarpei scheint ein rätsel zu sein

Onguéné bekommt hoffentlich noch die kurve, ansonsten klarer fehleinkauf.
aber auch das ziel der leihe scheint mir nicht gerade gelungen...verstehe nicht, wieso man da keinen guten zweitligisten findet...aber eventuell ist er einfach zu schwach dafür...da fragt man sich schon, was man da gesehen hat bei der Verpflichtung.

jedenfalls interessante Recherchen dieser seite


Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
In dem verlinkten Blogbeitrag ging's am Rande auch um einen ehemaligen Trainer. Ein Bröndby-Kenner meint:

“Zorniger is almost a legend at Brøndby. The job he has done has been incredible. The club was underachieving for more than a decade, but he has turned everything around. He is a true leader, and just what Brøndby needed. Everybody loves him, and hope that he’ll stick around for a long time.” (Übersetzung: Zorniger ist fast so etwas wie eine Legende beim Verein. Er hat einen unglaublichen Job gemacht. Der Verein hat mehr als ein Jahrzehnt unter seinen Möglichkeiten gespielt, aber Zorniger hat ihn komplett umgekrempelt. Er ist ein richtiger Anführer und genau das, was Brøndby gebraucht hat. Jeder liebt ihn und hofft, dass er noch lange da bleibt).

Ist ja immer nett, wenn sich ein Gescheiterter anderswo rehabilitieren kann.


fkAS
Benutzeravatar
Granadaseggl
Manolo hat geschrieben:Interessante Übersicht über die Entwicklung unserer leihspieler. Aus ( fast) allen dürften ehemalige werden
http://rundumdenbrustring.de/derzeit-ni ... er-des-vfb

Schöner Überblick. Ich geh auch davon aus, dass da keiner mehr eine Rolle beim VfB spielt. Evtl Onguéné, wenn Salzburg die KO nicht zieht und noch ein Entwicklungsschritt kommt.
Dennoch hätte man sich die ~3 Mio. sparen sollen. Die hätte man nach dem Aufstieg gut brauchen können. Gleiches gilt für Sarpei. Quatschtransfer der weder dem VfB noch dem Spieler geholfen hat.

Plan B
Granadaseggl
@Tamasi:

Und ich bin immer noch der Überzeugung, dass Zorniger auch beim VfB Heldenstatus hätte erlangen können. Leider sind zunächst einige Spiele unter ihm zu Saisonbeginn unglücklich verloren gegangen und dann haben sowohl Mannschaft als er selbst die Überzeugung verloren, dass das noch besser wird und danach waren die Niederlagen dann vollkommen verdient. (Dann kam Totengräber Kramny, das Ende ist bekannt.)
Meine Muttersprachen sind Ironisch, Sarkastisch und Zynisch.

darkred
Benutzeravatar
Halbdaggl
Manolo hat geschrieben:Interessante Übersicht über die Entwicklung unserer leihspieler. Aus ( fast) allen dürften ehemalige werden
http://rundumdenbrustring.de/derzeit-ni ... er-des-vfb


In der Tat eine recht interessante und informative Wasserstandsmeldung. Glaube auch nicht wirklich daran, dass einer von den Verliehenen beim VfB noch mal eine Rolle spielen wird. Beim ein oder anderen stellt sich schon die Frage nach der generellen Sinnhaftigkeit, aber man muss halt auch sehen, dass wir zur Zeit der Leihen in der zweiten Liga gespielt haben.

de mappes
Spamferkel
Manolo hat geschrieben:Der spueler muss dem leihziel eben auch zustimmen. Manche leiden da wohl an selbstüberschätzung.

Frag mich bsp. auch warum ofori nicht schon einen verein gefunden hat.


Fragte ich mich auch...liegt möglicherweise tatsächlich an seinen Ansprüchen

de mappes
Spamferkel
Plan B hat geschrieben:@Tamasi:

Und ich bin immer noch der Überzeugung, dass Zorniger auch beim VfB Heldenstatus hätte erlangen können. Leider sind zunächst einige Spiele unter ihm zu Saisonbeginn unglücklich verloren gegangen und dann haben sowohl Mannschaft als er selbst die Überzeugung verloren, dass das noch besser wird und danach waren die Niederlagen dann vollkommen verdient. (Dann kam Totengräber Kramny, das Ende ist bekannt.)


Das sehe ich auch so...aber die Betrachtung glück/pech ist für einige nicht zulässig




Branson
Benutzeravatar
Schoofseggl
Mitchell Langerak verlässt nach knapp fünf Monaten den spanischen Klub UD Levante und wechselt nach Japan zu Nagoya Grampus. In der Bundesliga spielte der Australier bei Borussia Dortmund und beim VfB Stuttgart.


Lief nicht so für Mitch in Spanien. Schade, hätte ich ihm gegönnt.

"In jedem Kader gibt es fünf richtig blöde Spieler. Von denen würde einer auf jeden Fall unter der Brücke landen, wenn er nicht Fußball spielen würde."
Hans Meyer



gh68
Seggl
Zorniger hat mich in seinem Verhalten hier in Stuttgart an einen Dorftrottel erinnert und auch in Leipzig war sein Verhalten gegenüber der Presse grenzwertig.
Vielleicht hat er ja auch was gelernt und verhält sich anders. Vielleicht hat er ja auch gelernt so zu spielen wie es die Mannschaft kann.



Balakovs neuer Job: Feuerwehrmann
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 7596c.html

“Um seine Fußballschule in Reutlingen kümmert sich sein Sohn”

Wie die Zeit vergeht.


„Ich bin damals mit 29 Jahren zum VfB gekommen“, sagt er und lacht, „da ist heutzutage für einen Spieler schon das meiste vorüber. Der Fußball legt nicht mehr diesen Wert auf Individualisten.“ Schade, eigentlich.

Nachvollziehbar dass Balakov es bedauert, wenn Stehgeigern nicht mehr der Arsch hinterhergetragen wird. Was Barner mit seinem knödeligen Zusatz am Ende meint, sollte er aber mal erklären. Trauert er dem alten Fußball hinterher? Das wäre wenigstens legitim. Kritisiert er den Fokus auf das Team im modernen Fußball? Das ist doch die einzige Überlebenschance für Buden wie den VfB.

Gibts des
Benutzeravatar
Seggl
Nice Weather hat geschrieben:
Nachvollziehbar dass Balakov es bedauert, wenn Stehgeigern nicht mehr der Arsch hinterhergetragen wird. Was Barner mit seinem knödeligen Zusatz am Ende meint, sollte er aber mal erklären. Trauert er dem alten Fußball hinterher? Das wäre wenigstens legitim. Kritisiert er den Fokus auf das Team im modernen Fußball? Das ist doch die einzige Überlebenschance für Buden wie den VfB.

Meiner Meinung nach ganz klar ersteres. Den Grund nennst du selber. Und so nostalgikertum
Gibts des
Weit verbreitet 8) hilft nur nix :oops:
„Kurz waren sie lang genug“ (Torsten Frings auf die Frage, ob/wann er sich mal wieder die Haare schneiden lassen wird)