5720 Beiträge

Lenny
Benutzeravatar
Granadaseggl
Das Hauptproblem ist bei uns die Spieleröffnung. Da fehlt uns jemand der...
- jung und schnell bzw. handlungsschnell ist
- zweikampfstark und aggressiv ist
- technisch und taktisch gut geschult ist (z.B. Jugendspieler in Holland oder Belgien, im günstigsten Fall Ajax oder Anderlecht oder so)
- am besten aus der 2. Liga kommt

Da fällt mir jetzt auf Anhieb keiner ein. :vfb:

Balbriggan
Seggl
Sollte man den Klassenerhalt schaffen, wovon ich immer noch ausgehe, muss der Kader dringend verändert werden.
Bei allem Respekt vor den Leistungen früherer Tage, aber ein Gentner, Gomez, Beck und Castro haben im modernen Fußball nichts mehr zu suchen. Gomez behalten, der könnte unseren Pizarro machen.
Insua, würde ich auch als Backup behalten, da ist aber auch Sosa die Zukunft. Pavards Abgang muss kompensiert werden, ein erfahrener Mann an dessen Seite Baumgartl wachsen kann wäre mein Wunsch.Kempf sehe ich sogar noch deutlich besser.Die Zweckehe mit Badstuber kann man beenden.
Das Mittelfeld kann man bis auf Mangala und Ascasibar praktisch komplett neu besetzen. Im Sturm brauch man Ersatz für Gomez, an Gonzales glaub ich immer noch. Donis und Thomy behalten, bei einem Angebot aber auch gerne verkaufen. Irgendwie muss ausgemistet werden, die Alten im Kader lähmen, und das nicht nur fussballerisch.


Iron
Halbdaggl
Balbriggan hat geschrieben:Sollte man den Klassenerhalt schaffen, wovon ich immer noch ausgehe, muss der Kader dringend verändert werden.

So wie die Mannschaft spielt, brauchen wir jetzt schon verändert werden.

Balbriggan hat geschrieben:Bei allem Respekt vor den Leistungen früherer Tage, aber ein Gentner, Gomez, Beck und Castro haben im modernen Fußball nichts mehr zu suchen.

Meiner Meinung sind das nicht die Alleinschuldigen. Schau dir mal den Gonazalz an wie der ständig mit Dribblings Angriffe und das Zusammenspiel zerstört. Für den Gegner halt leicht zu verteidigen wenn Spieler mit dem Kopf durch die Wand rennen wollen.

Balbriggan hat geschrieben:Das Mittelfeld kann man bis auf Mangala und Ascasibar praktisch komplett neu besetzen.
Ascacibar ist halt ein reiner Zerstörer. Der kann kein Spiel aufbauen. Einerseits schreibst du etwas vom modernen Fußball und Schuldigen, aber Ascacibar wird nicht kritisiert... :?:



Manolo
Grasdaggl
Balbriggan hat geschrieben:Iron, Ascasibar seh ich genauso kritisch, er ist aber auch nicht für die Spieleröffnung vorgesehen. Neben Ihm brauch man Kreativität.


Die letzten zwei Spiele war er insgesamt eine Katastrophe. Beim 1:0 von schlake deckt er auch wunderbar den leeren Raum.
Hier könnte ihre Werbung stehen.

Nobody
Seggl
Ich denke, es liegt daran, dass Santi z.Z. den offensiveren Part bei den beiden 6ern einnimmt und das ist nicht sein Ding.
Seine Stärken: Defensiver 6er, der vor der Abwehr den Gegner abgrätscht, bzw. umnietet :) !
Die Intelligenz rennt dir hinterher, aber du bist einfach schneller!





Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Ich glaube, der war - für uns! - gar nicht auf dem Markt. Insofern könnte man Reschke nur einen Vorwurf machen, wenn er zu viel Zeit mit sinnlosem Baggern verschwendet hat. Aber das glaube ich nichtmal.

Wem es ohne das Philipp-Gerücht zu langweilig ist, der kann ja das Folgende höher werten als das Beraterzitat:


GrinsiKlinsi
Lombaseggl
Balbriggan hat geschrieben:Iron, Ascasibar seh ich genauso kritisch, er ist aber auch nicht für die Spieleröffnung vorgesehen. Neben Ihm brauch man Kreativität.


Mein Gott, das haben Sammer und Buchwald schon vor 25 Jahren gespielt. Ein 6er ist kein reiner Zerstörer, das verwechselst du mit dem 4er wie Charly Förster einer war.

Wenn man einen von Dortmund loseiesen könnte, dann am ehesten den Weigl. Der bräuchte Veränderung.

GrinsiKlinsi
Lombaseggl
Balbriggan hat geschrieben:Sollte man den Klassenerhalt schaffen, wovon ich immer noch ausgehe, muss der Kader dringend verändert werden.
Bei allem Respekt vor den Leistungen früherer Tage, aber ein Gentner, Gomez, Beck und Castro haben im modernen Fußball nichts mehr zu suchen. Gomez behalten, der könnte unseren Pizarro machen.
Insua, würde ich auch als Backup behalten, da ist aber auch Sosa die Zukunft. Pavards Abgang muss kompensiert werden, ein erfahrener Mann an dessen Seite Baumgartl wachsen kann wäre mein Wunsch.Kempf sehe ich sogar noch deutlich besser.Die Zweckehe mit Badstuber kann man beenden.
Das Mittelfeld kann man bis auf Mangala und Ascasibar praktisch komplett neu besetzen. Im Sturm brauch man Ersatz für Gomez, an Gonzales glaub ich immer noch. Donis und Thomy behalten, bei einem Angebot aber auch gerne verkaufen. Irgendwie muss ausgemistet werden, die Alten im Kader lähmen, und das nicht nur fussballerisch.


Das kommt so ziemlich hin. Wir haben die falschen Spielertypen im Kader. Diejenigen, die von Euro-Cup oder CL träumen, sollten sich mal die Kader derjenigen Mannschaften anschauen die momentan dort spielen.
Die Spieler dort haben Tempo, Technik, Agressivität und die Kader sind breit aufgestellt. Das ist noch ein weiter Weg bis wir wieder in diesem Bereich mitspielen.

Mit unserer Himbeerles-Truppe spielen wir die nächsten Jahre gegen den Abstieg wenn es uns nicht gelingt den Kader jede Saison besser zu machen. Die nächsten beiden Jahre sind wir im Umbruch. Die Verträge der "Alten" wie Beck, Aogo, Gomez und Gentner lauen aus, Top-Spieler wie Pavard gehen von sich aus.
Das muss kompensiert werden ohne abzustürzen. Die Mannschaft bekommt eine neue Hierarchie. Alles nicht so einfach. Gute Kicker kannst du nur mit viel Geld überreden bei einem Abstiegskandidaten anzuheuern.
Und das sind wir, solange wir unseren Kader nicht auf links gedreht und generalüberholt haben.



de mappes
Spamferkel
darkred hat geschrieben:Geht's Dir wieder nicht schnell genug..?


doch doch....alles gut
es ist einfach nur die hülle und fülle der Verletzungen diese Saison...

Vergangene Saison erzielte der 24-Jährige mit dem guten Abschluss in 20 Spielen vor und nach einer Patellasehnenluxation neun Tore in der Bundesliga.


bitte besser recherchieren, herr Pfisterer
Don't criticize what you can't understand

de mappes
Spamferkel
GrinsiKlinsi hat geschrieben:
Balbriggan hat geschrieben:Sollte man den Klassenerhalt schaffen, wovon ich immer noch ausgehe, muss der Kader dringend verändert werden.
Bei allem Respekt vor den Leistungen früherer Tage, aber ein Gentner, Gomez, Beck und Castro haben im modernen Fußball nichts mehr zu suchen. Gomez behalten, der könnte unseren Pizarro machen.
Insua, würde ich auch als Backup behalten, da ist aber auch Sosa die Zukunft. Pavards Abgang muss kompensiert werden, ein erfahrener Mann an dessen Seite Baumgartl wachsen kann wäre mein Wunsch.Kempf sehe ich sogar noch deutlich besser.Die Zweckehe mit Badstuber kann man beenden.
Das Mittelfeld kann man bis auf Mangala und Ascasibar praktisch komplett neu besetzen. Im Sturm brauch man Ersatz für Gomez, an Gonzales glaub ich immer noch. Donis und Thomy behalten, bei einem Angebot aber auch gerne verkaufen. Irgendwie muss ausgemistet werden, die Alten im Kader lähmen, und das nicht nur fussballerisch.


Das kommt so ziemlich hin. Wir haben die falschen Spielertypen im Kader. Diejenigen, die von Euro-Cup oder CL träumen, sollten sich mal die Kader derjenigen Mannschaften anschauen die momentan dort spielen.
Die Spieler dort haben Tempo, Technik, Agressivität und die Kader sind breit aufgestellt. Das ist noch ein weiter Weg bis wir wieder in diesem Bereich mitspielen.

Mit unserer Himbeerles-Truppe spielen wir die nächsten Jahre gegen den Abstieg wenn es uns nicht gelingt den Kader jede Saison besser zu machen. Die nächsten beiden Jahre sind wir im Umbruch. Die Verträge der "Alten" wie Beck, Aogo, Gomez und Gentner lauen aus, Top-Spieler wie Pavard gehen von sich aus.
Das muss kompensiert werden ohne abzustürzen. Die Mannschaft bekommt eine neue Hierarchie. Alles nicht so einfach. Gute Kicker kannst du nur mit viel Geld überreden bei einem Abstiegskandidaten anzuheuern.
Und das sind wir, solange wir unseren Kader nicht auf links gedreht und generalüberholt haben.


so ist es...alles andere ist Träumerei
man schaue sich aber auch entsprechende kosten dieser EL- und CL-Kandidaten-Kader an...wenn ich alleine an deren bank denke, als wir in hoffenheim oder Leverkusen spielten...Wahnsinn
bei uns saß dann da sarpei und der 17 jährige dajaku
Don't criticize what you can't understand

darkred
Benutzeravatar
Halbdaggl
Bild

Stand 18.12.2018


Jetzt geht die anspruchsbefreite Jammerei schon wieder los... :roll:
Natürlich können wir mit den ersten Vier in der "Kaderwertliste" gegenwärtig nicht konkurrieren, aber es irgendwann einmal zu können, muss doch in einer finanzstarken Region wie der unseren ein Ziel sein. Oder etwa nicht?
Nur muss man sich eine solche Entwicklung, eine wachsende Strahlkraft halt auch durch kluges Handeln, gutes Management, nachhaltigen Strategien, etc. p.p. VERDIENEN.

Schaut euch als Bsp. mal Frankfurt an, was die mit 45% mehr Invest in den Kader sportlich mehr raus holen. Von dem Umstand, wie sich der Kaderwert über die letzten Jahre bei denen und uns verändert (oder eben nicht) mal ganz zu schweigen. Das hat -noch mal- was mit Strategie, mit den richtigen handelnden Personen zu tun ... aber hier hat man offensichtlich nix Besseres zu tun als neidisch in des Nachbars Garten zu schauen und dessen rote Äpfel zu neiden.

Wenn wir nicht den Daimler hätten, der sich uns, trotz der stetigen Talfahrt mit erbärmlichem Management, immer wieder "erbarmt", dann wären wir doch schon längst am Arsch und in der Bedeutungslosigkeit versunken wie ein Meidericher SV o.ä. Oder ohne das "Spielgeld" der Ausgliederung, ohne immer wieder gute Transfererlöse, die im Anschluss leider eine sukzessive Verschlechterung des Kaders nach sich zogen.

Erklär mir doch mal mappes, wieso wir seit 2007 und weit über hundert verbrannten Millionen einen stetigen Niedergang erleben? Mit einem Abstieg und einem neuerlich drohenden? Und bring das mal in Verbindung mit den von mir genannten Möglichkeiten einer der finanzstärksten Regionen der Welt, was man fortgesetzt draus macht ... und deiner ewigen Relativierung der handelnden Personen, den verklärenden Verweisen auf andere Teams, auf frühere Zeiten, auf weiß der Geier. Und frag mich nach deiner Verteidigungsarie der grenzenlosen Anspruchslosigkeit bitte nicht, was ich denn denke, an was es liegt. Ich sag's Dir hier und gleich...

Es gibt beim VfB seit Jahren keinen roten Faden, keine gemeinsam verabschiedete und durchgehaltene Strategie von sportlich ausreichend fundierter Kompetenz. Hier wird nur großmännischen Träumen nachgehangen und dabei ein Arsch von Geld verballert. Leute, die hier versuchen wollen nachhaltig was aufzubauen werden von großspurig auftretenden Supermanagern abgesägt. Wieso findet Dietrich denn keinen weiteren, tragenden Investor? Weil es keinen "passenden" gibt? Oder weil wir fortwährend ein jämmerliches Bild eines schlecht geführten Profivereins abgeben...??
Aber manche scheinen vom Niedergang so traumatisiert und vom Elend derart eng eingesponnen, dass sie sich nur allzu gerne auf stetig weiter hinabführenden Stufen der Vereinsprosperität um des Kaisers Bart streiten und sich in immer anspruchsloserer Bescheidenheit üben. Und da krieg ich das Kotzen. Sorry.

Das mag jetzt vllt. hier und da etwas zu überspitzt formuliert sein ... aber es geht mir um die Gesamttendenz. Und die kann ich nicht weg ignorieren und mir dafür im Gegenzug das "Wir sollten wissen wo wir herkommen-Mantra" zurecht legen. Dann wäre ich als Fan tot :!: