894 Beiträge


Maxim im Interview:

Sie verändern Ihren Stil also auch nicht in der zweiten Liga?
Ich versuche, meine Stärken in die Mannschaft einzubringen und die liegen im spielerischen Bereich. Gleichzeitig versuche ich, meine Schwächen auszumerzen.

Und die liegen im Defensivbereich?
Ich bin sicher ein Spieler, der die Offensive liebt, der ständig am Ball sein will und der weniger dem Ball hinterherjagt, um ihn zu zurückzuerobern. Doch es hat noch kein Trainer von mir verlangt, dass ich mein Spiel grundlegend verändern soll, geschweige denn meinen Charakter.


Ja gut äh, man soll aber schon auch nach hinten arbeiten, gelle. Allerdings glaube ich nicht, dass sich Maxim eigenmächtig von solchen Ideen ausnimmt und das in einem Interview auch noch rausposaunt. Es zeigt eher, dass die Aufgaben in einer Mannschaft eben doch unterschiedlich verteilt sind.

Mago
Lombaseggl
Ich glaube, dass Hannes Wolf zu einer Trainergeneration gehört, die den Ball in den eigenen Reihen haben will […].

Und ich glaube, dass sich in Wolfs Vorstellung auch die Offensivspieler daran beteiligen, verlorene Bälle wieder zurückzuerobern. Hoffentlich verinnerlicht das Maxim.

Btw: Warum wurde das Interview auf Spanisch geführt? Weiß jemand, wie es um Maxims Deutschkenntnisse bestellt ist?

FanAusMUC
Lombaseggl
Mago hat geschrieben:Btw: Warum wurde das Interview auf Spanisch geführt? Weiß jemand, wie es um Maxims Deutschkenntnisse bestellt ist?


Ich bitte dich, 4 Jahre - da kann doch kein Mensch eine Fremdsprache lernen...

In letzter Zeit gab es ja auch vermehrt Interviews mit einem gewissen Herrn Skripnik. Der ist mittlerweile so rd. 20 Jahre in Bremen. Puha...


Iron
Granadaseggl
Wer war Ihr Lieblingstrainer?
Das ist schwer zu sagen, weil ich zu allen Trainern ein gutes Verhältnis hatte – auch wenn es von außen nicht immer den Anschein hatte. Bruno Labbadia hat mir zum Beispiel anfangs sehr geholfen. Er war fordernd, aber er hat mich weiter gebracht.

Der Unterschied zwischen den ersten Spielen unter Jos Luhukay und jetzt ist vielmehr, dass wir zunächst in Ballbesitz nicht so viel Selbstvertrauen hatten.

Ist ein weiterer Unterschied, dass jetzt viel mehr kommuniziert wird?
Da muss ich widersprechen. Jos Luhukay und vor allem seine Assistenten Remi Reijnierse und Olaf Janßen haben intern sehr viel kommuniziert. Wir hatten jede Menge Gespräche und Informationen.

FLX81
Benutzeravatar
Granadaseggl
Manolo hat geschrieben:selbstkritik wäre auch mal wünschenswert.


Hat er doch in der Vergangenheit schon mehrmals geäussert. Natürlich sieht man nicht so viel Verbesserung, wie man sich dadurch wünschen würde, aber alles muss man ihm jetzt auch nicht absprechen.
Ehrenamtlicher Vorsitzender des 1. offiziellen mappes-Ignorierclubs e.V.





de mappes
Spamferkel
Finde seine standards schwanken auch.
Aber da ist nan eben auch von Mitspielern und jeweiligem trainer abhängig.
Fand ihn unter bruno aber dynamischer und mit mehr zug zum tor.
Und mit weniger Schwankungen.
Nur so ein gefühlter Eindruck







Lupo
Benutzeravatar
Schoofseggl
Weil er bisher als Starter immer enttäuscht hat. Als Einwechselspieler brachte er immer etwas frischen Wind ins Spiel. Ist doch klasse, wenn man so ne Option auf der Bank hat

ayala
Benutzeravatar
Granadaseggl
zeugwart hat geschrieben:keine ahnung, was der kerl unter der woche anbietet. mir ist das alles ein rätsel.


Offensichtlich wohl leider nicht die geforderten 100%. Und bei aller Qualität ist er eben nicht so stark, dass die Trainer veranlasst sind, die Traingsleistungen zu ignorieren.


FLX81
Benutzeravatar
Granadaseggl
Ich kann mir aber ehrlich gesagt nur schwer vorstellen, dass Maxim es im Training total schleifen lässt und Özcan sich dagegen voll reinhaut. Oder das ist die Erklärung warum letzterem am Spieltag in 95% aller Aktionen die Intensität fehlt...
Ehrenamtlicher Vorsitzender des 1. offiziellen mappes-Ignorierclubs e.V.

darkred
Benutzeravatar
Granadaseggl
Mei. Der Kerle ist wie alt..?
Da darf man schon noch eine Entwicklung zugestehen, oder. Und darüber hinaus auch die ein oder andere Aktion loben. Wie abgezockt er das Tor gegen die 60er gemacht hat, nötigt zumindest mir hohe Anerkennung ab.

Und was Maxim angeht. Es wird Gründe haben, die im Leistungsprinzip zu verorten sind. Anders kann es doch mit dem Wissensstand heute (mehrere Trainer, gleiche Handhabe) gar nicht sein.


Manolo
Halbdaggl
darkred hat geschrieben:Und was Maxim angeht. Es wird Gründe haben, die im Leistungsprinzip zu verorten sind. Anders kann es doch mit dem Wissensstand heute (mehrere Trainer, gleiche Handhabe) gar nicht sein.


so ist es. özcan fand ich im übrigen auch gegen 1860 gut. von daher hab ich keien probleme damit die entscheidung gestern ihn wieder starten zu lassen zu verstehen.
Hier könnte ihre Werbung stehen.