894 Beiträge


Mago
Lombaseggl
Also bezüglich seiner aktiven Deutschkenntnisse gibt es bei Maxim nichts zu bemängeln, er ist ja Profikicker. Unsere Austauschstudierenden aus Italien können es teilweise nicht wesentlich besser (wenn überhaupt) und die studieren unsere Sprache.

Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Zum Mainzer Testspiel:
Alexandru Maxim übernahm den Gestalter, agierte aber nicht auf der Zehn, sondern auf der Sechs neben Philipp Klement.

Jahrelang die Stärken verkannt. Unser 6er. War so klar. :mrgreen:


CoachingZone
Granadaseggl
Meine mich zu erinnern, dass Maxim auch beim VfB ein-, zweimal als offensiver Sechser agiert hat (unter Schneider?), war aber nicht wirklich überzeugend. Würde das in einem Testspiel gegen einen Viertligisten nicht zu hoch hängen. Das Geschrei hier möchte ich jedenfalls erleben, wenn man Maxim (anstelle von Gentner, der das ja auch nicht wirklich gut macht) in der Bundesliga auf die Doppelsechs stellt (und keinen weiteren Spieler dafür verpflichtet!).



thoreau
Granadaseggl
Das war ein Freundschaftsspiel gegen irgendeine Feldwaldwiesentruppe in dem 10 Mal gewechselt wurde... da kann man wohl wenig Erkenntnisse raus gewinnen. Abwarten... ich erwarte irgendwie recht wenig.

Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Mein Eingangsbeitrag zum Thema "Maxim auf der 6" war auch nicht ernst gemeint. Der wird letztlich schon woanders spielen. Interessant allerdings, dass er eben (auch) nicht auf dem linken offensiven Flügel eingesetzt wurde.

Sehe das alles aber entspannt.

Und bei der Gelegenheit nochmal zum auf Englisch geführten Bonengel-Interview: Könnte durchaus sein, dass Bonengel von sich aus auf Englisch angefangen hat. Vielleicht weil Maxim das früher mal so lieber war. Vielleicht auch, weil er zu den Zeitgenossen gehört, die selbst gern Englisch reden, weil sie sich an ihrer Sprachgewandtheit erfreuen. Sowas soll's ja geben und warum auch nicht.

de mappes
Spamferkel
Wenn er sich an seiner sprachgewandheit erfreuen würde, hätte er es auf deutsch oder spanisch gegeben...das Argument find ich jetzt nicht sonderlich überzeugend.

Zur position: vielleicht hat auch grad ein 6er gefehlt aber offensiv aussen sind die spieler schon aus den urlaub zurück...bei uns hat gentner auch mal in der Innenverteidigung gespielt

Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Ich meinte Bonengel, nicht Maxim:
Könnte durchaus sein, dass Bonengel von sich aus auf Englisch angefangen hat. Vielleicht (...) weil er zu den Zeitgenossen gehört, die selbst gern Englisch reden, weil sie sich an ihrer Sprachgewandtheit erfreuen.

Und das hätte er eben gemacht, weil er weiß, dass Maxim Englisch mag und es gut kann. So klarer?

Aber unnötige Gemutmaße.

Ich fand's jedenfalls gut, dass Bonengel den Fehler klargestellt hat und - Ende.
Zuletzt geändert von Tamasi am 9. Juli 2017 15:15, insgesamt 1-mal geändert.



Nilkheimer
Granadaseggl
Wo denn noch???

:shock:
Brandstiftung, Steuerhinterz. (inkl. Zollzeug), UrhG-Verstöße, vers. Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte, Umweltdelikte u. Betrug u. nun - NOCH TAUFRISCH - BtMG-Sachen: Stern des Südostens.
-- Volle Steuern. Echt wahr, Mann.

crown
Benutzeravatar
Granadaseggl
de mappes hat geschrieben:Mainz...von cordova war crown noch nicht eingenommen :mrgreen:

Als Fan von einer österreichischen Mannschaft solltest du dich zurückhalten. :mrgreen:

Ich finde es nur seltsam wie schnell man hier im Forum auch im kleine falsche Wahrheiten verbreitet, nur um die eigene Abneigung gegen einen Menschen aufrecht zu erhalten. Anders kann ich das nicht bewerten was bspw. tommes macht.
Man kann ja fußballerisch von Maxim halten was man will, aber nun die Sprache als Kritikpunkt auszupacken....naja....wie soll man das bewerten? Vor allem wenn es um einen Spieler geht der 6 Sprachen versteht und 3-4 davon recht fließend sprechen kann.

Ich finde man begibt sich da auf dünnes Eis...oder ist das nur eine weitere Form des neuerdings in Deutschland umsichgreifenden Nationalismus? Wenn man da nicht in einer Ecke landen will, sollte man sich überlegen ob das eigene Verhaltem dazu auch wirklich passt.

Maxim ist fußballerisch kein Auslaufmodell, das ist Quatsch und tommes Geschwätz. Wenn ich mir überlege wer schon alles als auslaufmodell bezeichnet wurde und am Ende doch Titel gewonnen hatte...das Maxim als offensiver MF kein Killer im Zweikampf war, hat man gesehen. Aber ich finde er war da auch nicht schlechter als manch andereim team, die sich viel eher mit dem Thema beschäftigen müssen. Er hat auch regelmäßig in der 60-70 min. abgebaut, was sicherlich nicht von intensiver Trainingsbegeisterung zeugt. Aber man muss eben auch sagen, das technisch einiges drauf, was man heutigen modernen fußball sehr wohl braucht. Es gab gerade am Ende der Saison einige Spiele wo er mit Terodde und manch anderem den Unterschied gemacht hat und maßgeblich am Aufstieg beteiligt war.

Das anzuerkennen schadet nicht, somdern zeugt von Charakter. Da muss man nicht wie eine verlassene Heulsuse nachtreten und irgendwelche erfundenen oder maßlos übertriebenen kritikpunkze suchen. Wem bringt das was? Man muss auch gönnen können.. das macht aus meiner Sicht einen guten Menschen bzw. Charakter und somit auch VfB Fan aus. Deshalb sage ich "Danke Maxim, viel Erfolg aber nicht gegen uns" und wende mich wieder dem VfB zu. Ich bin zuversichtlich das Schindelmeiser die passenden Spieler als Ersatz für Maixm holt. :vfb:



CoachingZone
Granadaseggl
Mit den Teamkollegen und Verantwortlichen kommt er bereits bestens zurecht - vor allem dank seiner Sprachkenntnisse. Rumänisch, Englisch und Spanisch spricht Maxim fließend, Italienisch und Deutsch versteht er problemlos. "Das ist ohne Zweifel ein Vorteil und macht gerade am Anfang vieles einfacher", bekundet der Rechtsfuß.


http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... aturednews

Spricht wohl eher für die These, dass er selbst nach viereinhalb Jahren in Deutschland noch nicht wirklich (fließend?) Deutsch sprechen kann/will.