168 Beiträge

crown
Benutzeravatar
Granadaseggl
Cormac hat geschrieben:Und wie im Fall Niederstrecker werden sie trotzdem den Vertrag verlängern. Bin da skeptisch. Er kann mit guten Leuten um sich rum durchaus ein wertvoller Spieler sein. Aber nicht als zentrale Figur, Kapitän oder was auch immer.

Ja, das gibt es aber in der Bundesliga viele Spieler die mit guten Leuten um sich herum gut mitspielen können. :roll: Weiß nicht ob so einen dann trotzdem Führungsspieler nennen kann und ihm 2,5 mio. p.a. in die Hand drücken muss.

crown
Benutzeravatar
Granadaseggl
FLX81 hat geschrieben:Arg viel bessere Leute drumrum als Dié, Didavi, Kostic, Rupp, Maxim, Großkreutz & co wird er beim VfB kaum bekommen. Trotzdem ist er leistungsmässig zu wechselhaft und das in den letzten Jahren noch in zunehmendem Maße. Vielleicht wäre es eine Idee, ihn wieder auf die Aussen zu versetzen, wie in seinen besten Zeiten in Wob.

Wenn man sehen will wie ein Mensch auf den Außenpositionen in einer Art partiellen Zeitlupe herumläuft, kann man das tun.
Sorry aber Gentner anstatt Kostic, kann nur ein Witz sein.

crown
Benutzeravatar
Granadaseggl
exmatthes hat geschrieben:sorry franky, aber
Die anderen Mannschaften haben das Potential um international zu spielen

ist für mich das "die kirschen in nachbars garten" des jahres.
...

Abseits der kleingeistigen Selbstkasteiung weil man gefälligst möglichst winzig zu erscheinen hat, muss man sagen das Mannschaften wie Gladbach oder auch Mainz gibt, die es über die letzten jahre einfach besser gemacht haben.

Manolo
Halbdaggl
ich möchte an dieser stelle daran erinnern, dass toreschießen nicht ganz unwichtig im fußball ist. fällt mir auch immer wieder im spieltagsthreads auf, dass auswechslungen von spielern gefordert werden, die torgefährlich und/oder gute vorbereiter sind. beides ist gentner. ist ohnehin unser großes plus dieses jahr, dass wir zwar keinen knipser vorne drin haben, aber wir dennoch dank vieler torgefährlicher spieler sehr viele tore geschossen haben.
Hier könnte ihre Werbung stehen.

crown
Benutzeravatar
Granadaseggl
Die Statistik:
15/16: 23 Spiele 3 Tore 4 Vorbereitungen
14/15: 33 Spiele 5 Tore 4 Vorbereitungen
13/14: 28 Spiele 4 Tore 4 Vorbereitungen
12/13: 34 Spiele 5 Tore 5 Vorbereitungen
11/12: 28 Spiele 5 Tore 3 Vorbereitungen

Sieht recht gleichbleibend bzw. konstant aus.

Weiß nicht ob man soweit gehen kann ihn als torgefährlich oder guten Vorbereiter darzustellen. "Ganz ordentlich" würde imo eher passen. Die Position die er begleitet bzw. wie er sie ausübt, bringt es nun mal mit sich das er zwangsläufig in die Situation kommt ein Tor vorzubereiten oder auch mal den Abschluss zu suchen.

Ich würde sagen er ist im Tore schießen und vorbereiten leider bei weitem nicht so gut, wie er schlecht im Tore verhindern und im Zweikampf bzw. den defensiven Skills für seine Position ist.

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
sehr gut von gentner..
ich finde schon, dass er die kapitänsbinde völlig zurecht trägt.

Gentner hatte im Zuge seiner Situationsanalyse seinen Mitspielern vorgeworfen, dass so mancher den Ernst der Lage nicht richtig einschätzen würde, die nötige Ernsthaftigkeit vermissen oder sich von seiner ungeklärten Zukunftsplanung ablenken lasse. Um die Klasse zu halten, seien andere Tugenden wichtig, Qualitäten, die zum Beispiel Darmstadt, Ingolstadt oder Augsburg an den Tag legen: "Eine Mannschaft, die sich zu hundert Prozent wehrt, die große Willenskraft zeigt und sich nicht auf irgendwelche Qualitäten verlässt, die scheinbar in ihr stecken oder die ihr vorgegaukelt werden." Gentners unmissverständliches Fazit: "Wer nicht den Eindruck macht, dass er dazu bereit ist - für den haben wir keine Verwendung."


http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... ritik.html



ayala
Benutzeravatar
Granadaseggl
Manolo hat geschrieben:ich möchte an dieser stelle daran erinnern, dass toreschießen nicht ganz unwichtig im fußball ist. fällt mir auch immer wieder im spieltagsthreads auf, dass auswechslungen von spielern gefordert werden, die torgefährlich und/oder gute vorbereiter sind. beides ist gentner. ist ohnehin unser großes plus dieses jahr, dass wir zwar keinen knipser vorne drin haben, aber wir dennoch dank vieler torgefährlicher spieler sehr viele tore geschossen haben.


Natürlich ist die Torgefährlichkeit ein Thema. Aber dann dürfte man dieser Argumentation nach keinen torgefährlichen Spieler auswechseln. Harnik müsste immer 90 Minuten durchspielen, denn wenn eine seiner Qualitäten unumstritten ist, dann seine Torgefährlichkeit. Was nützt mir der zB torgefährlicher Spieler, wenn er vorher durch nachlässiges und inkonsequentes Verhalten Schuld an der Enstehung von Gegentoren oder gefährlichen Situationen ist? Oder wenn er technische Unzulänglichkeiten oder Fahrigkeit aussichtsreiche Konter vergeigt?

Es fordert ja niemand die Auswechslung oder die Nicht-Berücksichtigung eines torgefährlichen Spielers nach nur einem miesen Spiel. Das wird in dieser Diskussion immer unterschlagen.

Manolo
Halbdaggl
ayala:
und ich fordere nicht, dass torgefährliche spieler immer 90min durchspielen. wenn aber auf der bank leute sind, die nicht torgefährlich sind und dazu noch defensivschwächen haben, macht ein wechsel einfach keinen sinn.

gentner hat uns auch immer wieder in schwierigen situationen durch seine tore den arsch gerettet. trotzdem wird er von vielen als problem angesehen. allerdings auch meist nur solang bis er verletzungsbedingt ausfällt.
Hier könnte ihre Werbung stehen.

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
er ist halt nicht der absolute überspieler
und auf dem platz dürfte er etwas engagierter den wachrüttler geben,
aber niemand hat die autorität wie er, auch aufgrund seiner verantwortungsbewussten denke.
Gut auch, dass er zu den hellsten köpfen im team gehört.
An seinem willen und seiner motivation, zweifle ich nie

darkred
Benutzeravatar
Granadaseggl
manolo hat geschrieben:und ich fordere nicht, dass torgefährliche spieler immer 90min durchspielen. wenn aber auf der bank leute sind, die nicht torgefährlich sind und dazu noch defensivschwächen haben, macht ein wechsel einfach keinen sinn.


Darum geht's auch mir, bei all den Forderungen nach Spielerwechsel. Das macht doch nur dann Sinn, wenn da jemand von der Bank kommt, der das Spiel belebt, beruhigt, sichert ... whatever. Wenn man seitens des Trainerteams der Meinung ist, dass das momentan halt nur eine begrenzte Anzahl an Spieler kann, dann kann man sich hier zwar hinstellen und durch die Blume behaupten, dass die da unten am Wasen keine Ahnung haben. Stichhaltiger wird die Kritik dadurch aber leider nicht.

Gente ist ein guter (und zudem torgefährlicher) Mann wenn er Freiheiten nach vorn genießen darf und nicht zu sehr in Führungs- und/oder Defensivsarbeit eingebunden wird. So einfach ist das. ;)

FLX81
Benutzeravatar
Granadaseggl
Es ist schon sehr bedenklich, wenn Gentner so dicke Geschütze auffährt. Das ist ein wesentlicher Unterschied zu letzte Saison, da waren alle absolut fokussiert in diesen letzten 3 Spielen. Dutts Pokalgleichung hat da auch geholfen. Der andere ist dass damals wichtige Spieler zurück kamen, diese Saison fallen sie aus.

Bin gespannt, ob Gentner selbst seine eigenen Worte in die Tat umsetzen kann. Auch bei ihm selbst ist das diese Saison nicht immer der Fall.
Ehrenamtlicher Vorsitzender des 1. offiziellen mappes-Ignorierclubs e.V.

CoachingZone
Granadaseggl
Eigentlich ist es mir gar nicht recht, dass ich in diesem Fall wohl recht gehabt habe.

Scheint so, als ob der VfB teamtechnisch gerade die schwierigste Phase durchmacht, die man während eines Umbruchs durchmachen kann.

Die Spieler mit großem Potential sind in der neuen Saison sicher und/oder vermutlich weg, die Spieler, die eher überschaubares Potential haben und die man ersetzen will (und deren auslaufende Verträge man deshalb nicht verlängert), auf die muss man verletzungsbedingt jetzt setzen, und die Spieler, die man als "Mentalitätsbestien" verpflichtet hat, um den Übergang ohne allzu großen Verlust an Motivation hinzubekommen, fallen für die wichtigsten Spiele der Saison aus.

Wer mal versucht hat, bockende Pferde wieder in die Spur zu bringen, kann die Herkulesaufgabe nachvollziehen, die sich Kramny und Dutt stellt.

Es ist aber doch irgendwie beeindruckend, dass es nach all dem "Teamgeist"-Geschaukel in den vergangenen Monaten auf einmal an die Öffentlichkeit dringt, dass da doch kein Team, sondern nur ein Haufen Einzelinteressen vorhanden ist (nicht, dass es mich im Angesicht der Leistungen in den vergangenen Spielen noch überrascht hat).

A propos: Dutt hat alle Vertragsverhandlungen für den Moment storniert.

http://www.fussballtransfers.com/nachri ... ellt_64055

de mappes
Spamferkel
auf dieses teamgefasel gebe ich nix mehr...jede saison nach jeder Vorbereitung, gar zweimal im jahr, wird betont, dass es diesmal passt innerhalb der Truppe.
und jedes jahr bei Misserfolg wird unter Beweis gestellt, dass es hinfällig ist...im Nachhinein auch immer die Hinweise, dass es da Probleme gab in der teamdynamik

da kann man a fuaz drauf geben


darkred
Benutzeravatar
Granadaseggl
Es ist aber doch irgendwie beeindruckend, dass es nach all dem "Teamgeist"-Geschaukel in den vergangenen Monaten auf einmal an die Öffentlichkeit dringt, dass da doch kein Team, sondern nur ein Haufen Einzelinteressen vorhanden ist (nicht, dass es mich im Angesicht der Leistungen in den vergangenen Spielen noch überrascht hat).


CZ
Ist das jetzt wirklich was Neues?
Ich bete seit Jahren gebetsmühlenartig runter, dass da ein total inhomogener Kader zusammen gecastet wurde, der zudem mit einer Führungsachse ausgestattet ist, die den Namen nicht verdient.

CoachingZone
Granadaseggl
darkred hat geschrieben:
Es ist aber doch irgendwie beeindruckend, dass es nach all dem "Teamgeist"-Geschaukel in den vergangenen Monaten auf einmal an die Öffentlichkeit dringt, dass da doch kein Team, sondern nur ein Haufen Einzelinteressen vorhanden ist (nicht, dass es mich im Angesicht der Leistungen in den vergangenen Spielen noch überrascht hat).


CZ
Ist das jetzt wirklich was Neues?
Ich bete seit Jahren gebetsmühlenartig runter, dass da ein total inhomogener Kader zusammen gecastet wurde, der zudem mit einer Führungsachse ausgestattet ist, die den Namen nicht verdient.


Nö. Das finde ich auch nicht neu. Aber die Tatsache, dass es Gentner äußert, schon. In den vergangenen Jahren waren es eher Leute von außen (insbesondere Huub), die das angemahnt haben.

Das Problem, das ich sehe, ist, dass es dieses Mal der Führungsachse an den Kragen gehen wird. Die beim VfB bislang ihr warmes Plätzchen gefunden und das auch erfolgreich verteidigt hatten. Die wohl keine wirklichen Alternativen zu den auslaufenden Verträgen haben (selbst bei Harnik ist noch nicht klar, ob der Wunschverein sich diesen auch leisten kann). Und der Ersatz (der Führungsriege), nämlich Die, Großkreutz und Ginzcek, ist momentan verletzt.

Saublöde Situation, in denen es gut sein kann, dass das Team total auseinanderfällt. Und... (nein, ich gebe jetzt nicht den @de mappes). Meine Hoffnung schwindet zuletzt. Aber es ist ein Tanz auf den Klippen am Rande des Abgrunds, den Kramny und Dutt da meistern müssen.


darkred
Benutzeravatar
Granadaseggl
CZ

Da bin ich bei Dir.
Wenn der ansonsten für Zurückhaltung und moderate Töne bekannte Gentner sich bemüßigt fühlt via den Medien Druck aufzubauen, dann kann man abstrahieren wie das Innenleben des Teams gegenwärtig aussehen muss. Die Konstellation aus verletzten Leistungsträgern, fehlenden Mentalmonstern, ungeklärten Beschäftigungsverhältnissen ab Juni und sonstigen Unzufriedenheiten im Kader macht die Schlagkraft am Samstag irgendwo zur Wundertüte. Es kann in die eine wie in die andere Richtung los gehen. Wenn wir es Sa, nicht schaffen zumindest kämpferisch und läuferisch 90 Minuten 100% dagegen zu halten, dann wird mir für die verbleibenden drei Spiele himmelangst...

fkAS
Benutzeravatar
Granadaseggl
Find ich jetzt nix besonderes - Gentner und andere haben doch auch in vergangenen Krisen immer wieder zu mannschaftlicher Geschlossenheit aufgerufen. Einzig, dass er dazu anmerkt, dass manche Spieler zu viel darüber nachdenken, wo sie nächste Saison spielen werden, ist im Detail anders als früher.
Sie müssen nach dem FCA Auftritt ein Zeichen setzen, aber gleichzeitig dürfen sich zentrale Spieler keine gelbe Karte einfangen. Sonst schaut das in Bremen übel aus.

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
ich find's schon besonders, weil es der entscheidende moment der saison ist, womöglich richtungsweisend für den verein, was die nächsten jahre betrifft.
Die letzte phase wird eingeläutet und viel hängt davon ab,
ob sich alle zusammenreissen und letztmalig in der zusammensetzung sich als team erweisen