1748 Beiträge


Manolo
Halbdaggl
tommes:
ganz im ernst. findest du es wirklich aussagekräftig einen schnitt pro spiel für 8 (?) spiele auszurechnen. vor allem wenn dann auch noch zwei spiele unter diesen acht sind, die auswärts gegen konkurrenten um den aufstieg gingen (union und braunschweig). ich nicht. am ende der saison kann man den vergleich aber dann gerne anstellen.
Hier könnte ihre Werbung stehen.


Tamasi
Granadaseggl
Es geht ja nicht nur um die Bedeutung auf dem Platz. Auch ein verletzter KG konnte die Mannschaft ein bisschen pushen und reichlich Erfahrung hat er auch mit reingebracht. Sein Fehlen könnte sich langfristig noch sehr negativ auf die Himbeerle auswirken, vor allem, wenn es weiter eng bleibt und der Druck steigt.

Trotzdem - siehe auch oben Cormac - können die Spieler auch ohne KG in Fürth in die Zweikämpfe gehen. :evil:

Schlurger
Benutzeravatar
Granadaseggl
Seien wir doch mal ehrlich. Seit Retter und Steimle nicht mehr verteidigen geht's nur noch bergab. Holczer war ein Zwischenhoch und Makan hat den Niedergang zwei Jahre verzögert. Sonst nur Pussies, mit denen verglichen zu werden sogar für ein Himbeerle eine Zumutung ist. Was haltet ihr euch da an KG auf.
Eine neue Liga ist wie ein neues Leben!









Sloggi
Benutzeravatar
Lombaseggl
Manolo hat geschrieben:und nochmal: er hat auch gegen dresden, hannover und wurzburg gespielt. ist ja üblich, dass nach einem abschied eine legendenbildung einsetzt, aber die legende, die hier gestrickt wird, ist schon zu krass.


Mir gehts weniger um Großkreutz an sich, als um das Zeichen an die Mannschaft.
Genau wie im G'schäft muss man seinen Mitarbeitern das Gefühl geben, dass sie in kritischen Situationen nach Außen Rückendeckung haben. Was nicht bedeutet, dass man intern nicht durchgreifen sollte.
Aber Mitarbeiter/Spieler den Geiern auszuliefern und gleich zu entlassen, das ist nicht gut fürs Betriebsklima.
Kevin Großkreutz Fußballgott.



Haber
Granadaseggl
tommes ich bin kein Verteidiger!!! :mrgreen:


ja, sicherlich hätte es unsrer Ansicht nach auch Alternativen gegeben aber der VfB ließ den auffälligen Spieler bereits beobachten, er fiel ja immer wieder auf! Und das wars dann. Einen Topmann hätte man nicht so schnell weg gegeben, das glaub ich. Irgendwie fehlt er natürlich auch Manchen. Sportlich gesehen war er imo nicht der Bringer. Ob er von der Mentalität her dem Kader Power gebracht hat weiß ich ned.
Ich finde es viel wichtiger, dass unsre Buben wieder mehr Elan entwickeln, sie erscheinen mir nicht erfolgshungrig genug. Was ist da los? Was passt ihnen nicht? Fühlen sie sich ungerecht behandelt? Diese Lustlosigkeit, frühjahrsmüde? Mir wirs schwindlig wenn ich an April/Mai denke, wenn wir abrutschen? OMG!

Machen wirs am besten wie Manolo! Der VfB packt des! :vfb:

crown
Benutzeravatar
Granadaseggl
Manolo hat geschrieben:tommes:
er spielte gegen hannover mit der kicker-note 5 durch und gegen aue davor schon eine halbzeit. rausgepickt haben ich ihn ausdrücklich nicht.

wenn man das spiel gestern nicht dazu nimmt (dein vorschlag) und auch die unter luhukay nicht (mein vorschlag), bleiben verdammt wenige spiele, um einen schnitt ohne kg auszurechnen. um genau zu sein, spieltag 13 und 14 (remis in berlin und sieg gegen nürnberg) und drei spiele in der rückrunde (sieg, zwei remis)

Die Hinrunde war zweitrangig, weil er da verletzt war. Das sollte man berücksichtigen.

crown
Benutzeravatar
Granadaseggl
Manolo hat geschrieben:und nochmal: er hat auch gegen dresden, hannover und wurzburg gespielt. ist ja üblich, dass nach einem abschied eine legendenbildung einsetzt, aber die legende, die hier gestrickt wird, ist schon zu krass.

Also wenn man nun das heranzieht, dürfte Gentner bei mehr für den VfB spielen, der war sogar beim Abstieg als Führungsspieler dabei....und bei den Niederlagen. Soviel zum Thema Legendenbildung.. Dafür muss einer nicht mal weg sein.

Ich denke Großkreutz war, wenn fit, ein sehr wichtiger Spieler. Erstens war ein passabler RV und zweiten, noch wichtiger, hatte er einen Willen und eine Einsatzbereitschaft, die gerade dieser Truppe sehr gut tut. Das hat man auch außerhalb des Platzes gesehen. Es gibt zuviele Abtaucher in der Mannschaft.

Das was JS bis jetzt zu fraglichen Nacht hat durchsickern lassen, kann man für eine Entlassung nutzen, muss es aber nicht unbedingt. Hier ist nichts schwarz-weiß.
Ich finde es nicht gut wie der VfB mit den eigenen Versäumnissen in der Sache umgeht. Kein Wort der Selbstkritik. Ich werte das als Rückfall in alte Zeiten (Ausreden, Kopf in den Sand und absteigen, weil man eigene Fehler nicht wahrhaben will).
Aktuell passen dazu auch die Leistungen der Mannschaft und des Trainers.


de mappes
Halbdaggl
tommes hat geschrieben:Man wollte ihn eben loshaben.
Aber wir haben zumindest auf der RV-Position als Ersatz richtige Granaten.


ersteres glaube ich nicht...warum auch?
weil der trainer auf ihn setzte?
weil er der beste spieler auf der position war?

man las und liest dies immer wieder (von den immerselben)...eine (schlüssige) begründung fehlt weiterhin

der zweite teil passt natürlich...an KG kommt da leider keiner ran

Manolo
Halbdaggl
Sloggi hat geschrieben:
Manolo hat geschrieben:und nochmal: er hat auch gegen dresden, hannover und wurzburg gespielt. ist ja üblich, dass nach einem abschied eine legendenbildung einsetzt, aber die legende, die hier gestrickt wird, ist schon zu krass.


Mir gehts weniger um Großkreutz an sich, als um das Zeichen an die Mannschaft.
Genau wie im G'schäft muss man seinen Mitarbeitern das Gefühl geben, dass sie in kritischen Situationen nach Außen Rückendeckung haben. Was nicht bedeutet, dass man intern nicht durchgreifen sollte.
Aber Mitarbeiter/Spieler den Geiern auszuliefern und gleich zu entlassen, das ist nicht gut fürs Betriebsklima.


war angeblich nicht so. ist das letzte, was ich hier zu einem sachverhalt schreibe, den ich mangels gesicherten kenntnissen ebenso schlecht abschließend bewerten kann wie alle hier. ich könnte auch alternativ schreiben, geht alle zürck auf seite x, dann könnt ihr euch das wiederholen eurer meinung und das regieren auf reaktionen, die nicht eurer meinung enstprechen, ersparen.
Hier könnte ihre Werbung stehen.