697 Beiträge

schwaebi
Benutzeravatar
Lombaseggl
Manolo hat geschrieben:http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.vfb-stuttgart-mehr-oezcans-braucht-der-vfb.bcc0fddc-bbf0-40c4-8482-a01d41bdbc9a.html?utm_term=Autofeed&utm_campaign=Echobox&utm_medium=Social&utm_source=Facebook#link_time=1494347214
Auf acht Millionen Euro beläuft sich der Nachwuchsetat, und Dietrich ist bemüht, diese Summe (oder mehr) extra aufzutreiben – um die Jugend nicht immer am Tropf der Profis hängen zu sehen.

Knapp die Hälfte des Geldes hat Dietrich bereits zusammen und ist zuversichtlich, bis zum Jahresende die weiteren Partner noch zu finden.


acht Millionen ist schon ein Wort, hätte nicht gedacht, dass die jugendarbeit so viel kostet.


Hä, und ich dachte, die schmeißt uns Porsche mit dem völlig behämmerten Betriebsrat jetzt nach?!?!


Manolo
Halbdaggl
Der VfB Stuttgart treibt auch seine Planungen im Juniorenbereich voran. Nach Informationen unserer Zeitung steht der Club vor der Verpflichtung von Benjamin Hadzic für sein U-19-Team. Der 18-jährige Bosnier spielt derzeit bei den A-Junioren des FC Bayern und ist in der Offensive flexibel einsetzbar. 2014 war er vom 1. FC Nürnberg nach München gewechselt. Nicht nur in seiner Heimat gilt Hadzic als vielversprechendes Talent – der im Jahre 1999 geborene Offensivakteur ist im Laufe seiner noch jungen Karriere bereits für sämtliche Junioren-Mannschaften von Bosnien-Herzegowina aufgelaufen.


kennt den jemand?
Hier könnte ihre Werbung stehen.

Nilkheimer
Granadaseggl
Yeah, Beurenfleddern!
Brandstiftung, Steuerhinterz. (inkl. Zollzeug), UrhG-Verstöße, vers. Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte, Umweltdelikte u. Betrug u. nun - NOCH TAUFRISCH - BtMG-Sachen: Stern des Südostens.
-- Volle Steuern. Echt wahr, Mann.

spielerfrau
Granadaseggl
Porsche gibt den Kickers für ihr NLZ glaub ne halbe Million. Dass die 4 Mio stiften, kann ich mir nicht so recht vorstellen.
Das mit den Trainingsplätzen ist wohl ein Witz. Der VfB hat das Gebäude doch auch selbst finanziert, da wirds an einer Verbesserung der Rasen kaum scheitern.





fkAS
Benutzeravatar
Granadaseggl
Manolo hat geschrieben:
Der VfB Stuttgart treibt auch seine Planungen im Juniorenbereich voran. Nach Informationen unserer Zeitung steht der Club vor der Verpflichtung von Benjamin Hadzic für sein U-19-Team. Der 18-jährige Bosnier spielt derzeit bei den A-Junioren des FC Bayern und ist in der Offensive flexibel einsetzbar. 2014 war er vom 1. FC Nürnberg nach München gewechselt. Nicht nur in seiner Heimat gilt Hadzic als vielversprechendes Talent – der im Jahre 1999 geborene Offensivakteur ist im Laufe seiner noch jungen Karriere bereits für sämtliche Junioren-Mannschaften von Bosnien-Herzegowina aufgelaufen.


kennt den jemand?

Hat im Halbfinale um die Meisterschaft ein Tor gemacht und grad seinen Elfer verwandelt. Recht großer Schlaks... Elfer schießen kann er schon mal.
Btw witziges Elferschießen... Schalker schießt an die Latte, prallt gegen den Torwart und geht nicht ins Tor. Bayernspieler schießt den Elfer gegen die Latte, prallt gegen den Torhüter ins Netz zum entscheidenden Tor...Duselbayern qed.


GrinsiKlinsi
Lombaseggl
Die Bauern wollen nun, nachdem sie im Profifußball allen anderen meilenweit voraus sind, auch im Jugendfußball das Mass aller Dinge sein...

Der Würstel hatte in Stadelheim Zeit zum Nachdenken und hat festgestellt, dass die Jungbauern längst nicht so erfolgreich sind, wie es ihm vorschwebt...

...also hat er einen Plan gefasst und befohlen, dass die Jugend gefälligst zur Nummer 1 im Land werden soll.
Um dies zu erreichen hat der ruhmreiche FCB nun im Münchner Norden ein Nachwuchsleistungszentrum gebaut, dessen Areal 4 Mal so gross ist wie das Trainingszentrum der Profis an der Säbener Straße.
Dazu gehört ein topmodernes, überdachtes Stadion für 2.500 Zuschauer, in dem zukünftig die Bundesligadamen sowie die beiden Bundesligajuniorenteams nutzen dürfen.

Wenn man sich dies alles anschaut, versteht man, warum Jan Schindelmeiser 5 Mio€ in ein Leistungszentrum investieren will, um einigermassen mithalten zu können.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inh ... db796.html

George Best
Seggele
Wer leitet das NLZ? Die sportliche Leitung übernimmt Hermann Gerland, der unter anderem als Entdecker von Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller, David Alaba und Mats Hummels gilt. „Ich habe Uli gesagt, dass es dauern wird und ich nichts garantieren kann“, sagte er, „aber eines kann ich versprechen: Ich werde Vollgas geben. Und die, die nicht Vollgas geben, haben hier nichts zu suchen. So einfach ist das.“ Der FC Bayern brauche wieder „Talente mit Ellbogen und Kanten“, führte Gerland aus. Dafür „benötigen wir dringend die dritte Liga. Wer mit 17 Jahren dort gut ist, wird auch eine Chance haben, in der Allianz Arena zu spielen.“

Interessant: Der FC Bayern misst der dritten Liga also eine sehr große Bedeutung für die Entwicklung von Jugendspielern zu.

Ab einem gewissen Umsatz und Gewinn kann man es sich leisten, die dritte Liga “dringend” zu benötigen. Für die meisten anderen Vereine stehen die Kosten anscheinend in einem weniger günstigen Verhältnis zum Nutzen.

Und wohlgemerkt: Gerland redet da von 17jährigen. Deren Plan scheint wohl zu sein, die U23 mit ganz jungen Spielern zu besetzen.




CoachingZone
Granadaseggl
RedBlues hat geschrieben:Da muss man dann aber mit richtig vielen richtig großen Talenten arbeiten, sonst hält man die 3. Liga nicht. Aber wenn genug Geld da ist, kann das natürlich funktionieren


War auch mein Gedanke.

Ist jedenfalls mal eine Kampfansage an die Konkurrenz aus momentan Wolfsburg, Dortmund, Schalke, Leverkusen, Leipzig und Hoffenheim.

Die Neuausrichtung in der Jugendabteilung zeigt sich ja bereits in dieser Saison, in der sowohl U17 als auch U19 Meister der Süd/Südwest-Staffel wurden. MIT Geld ist halt vieles möglich. (Und nebenbei verhindert man zugleich, dass die Konkurrenz an ihren hochbegabten Spielern aus dem eigenen Stall das große Geld verdienen kann...)

Aber bringt es den hoch talentierten 17-Jährigen a la Werner oder Kimmich was, bei den Unaussprechlichen in der 3. Liga zu kicken, wenn sie anderswo stattdessen Bundesliga spielen könnten, in einer eingespielten Bundesligaelf? Zumal sich ein 17-jähriger Offensivspieler im Erwachsenenfußball vielleicht leichter tut als ein gleich alter Innenverteidiger.

Irgendwie bleibt bei mir immer noch die Hoffnung, dass die mahnenden Beispiele an Juniorenspielern, die bei den Unaussprechlichen nicht zum Zuge kommen (und da ist Kimmich nur der letzte in dieser Reihe), vielleicht doch den einen oder anderen davor abschrecken, dorthin zu gehen.

ayala
Benutzeravatar
Granadaseggl
Wenn die 17jährige in Liga 3 auf ihre Karriertauglichkeit testen wollen, dann kann und muss man bei den Bayern leider davon ausgehen, dass sie das in aller Konsequenz durchziehen werden.

Es ist also davon auszugehen, dass sie den Drittligakader dann personell so gut ausstatten, dass es unproblematisch ist, jedes Jahr 2 oder 3 17jährige da zu testen oder zu verheizen. Kommt auf den Blickwinkel an.

Aber im Grunde ist es doch nur ein einfaches Rechenspiel: Jeder halbwegs begabte und bekannte Nachwuchsspieler kostet doch bereits mindestens 7-stellige Summen. Für die Ablöse von Kimmich kann man locker ein Jahr dritte Liga auf hohem Niveau finanzieren und wenn es dann nur einer nach oben schafft geht die Richtung sogar schnell auf.

Bleibt eben die Frage, wie sich das insgesamt auf die Attraktivität der Bayern für den Jugendbereich auswirken wird. das Ausleseverfahren wird noch gnadenloser als bisher, das wird sich nicht jeder in dem Alter schon antun wollen/können.

Manolo
Halbdaggl
Erfolgreiche Nachwuchsarbeit - im Sinne von "produzieren" von Talenten - hängt weniger von den Talenten ab (glaube kaum, dass da Bayern bisher gespart hat), sondern an den Trainern und den Entscheidern (ohne Gerland da zu nahe treten zu wollen, ob er so auf der Höhe der Zeit ist, wage ich zu bezweifeln). Wirklich Sorgen würde ich mir daher nur machen, wenn der FC Bayern sich dazu entscheidet, dem Profitrainer den Einsatz von Talenten vorzuschreiben. Daran glaube ich wegen ihres Anspruchs um den CL-Titel zu spielen aber nicht.

Insofern überspitzt ausgedrückt:
Ich finde es super, wenn die Bayern viel Geld ausgeben, um für andere Teams Talente auszubilden.

PS:
Zur 3. Liga, die ist nicht der springende Punkt, die Schlaker un 60er kicken dort auch nicht, Talente produzieren sie dennoch in hoher Zahl.
Hier könnte ihre Werbung stehen.

CoachingZone
Granadaseggl
Manolo hat geschrieben:Zur 3. Liga, die ist nicht der springende Punkt, die Schlaker un 60er kicken dort auch nicht, Talente produzieren sie dennoch in hoher Zahl.


1860 ist in diesem Jahr sowohl mit der U19 als auch mit der U17 abgestiegen. Vermute mal, dass die Nachbarn sich da schon bedient haben...

CoachingZone
Granadaseggl
Manolo hat geschrieben:
Der VfB Stuttgart treibt auch seine Planungen im Juniorenbereich voran. Nach Informationen unserer Zeitung steht der Club vor der Verpflichtung von Benjamin Hadzic für sein U-19-Team. Der 18-jährige Bosnier spielt derzeit bei den A-Junioren des FC Bayern und ist in der Offensive flexibel einsetzbar. 2014 war er vom 1. FC Nürnberg nach München gewechselt. Nicht nur in seiner Heimat gilt Hadzic als vielversprechendes Talent – der im Jahre 1999 geborene Offensivakteur ist im Laufe seiner noch jungen Karriere bereits für sämtliche Junioren-Mannschaften von Bosnien-Herzegowina aufgelaufen.


kennt den jemand?


Ist jetzt offiziell.