5727 Beiträge




Nach Zimmermanns Darstellung, die Mutschler vehement bestreitet, verliert ihr Tanzpartner rasch die Zurückhaltung. So soll er ihr "mehrfach über den Rücken gestreichelt haben". Auch habe er sie "zu sich rangezogen" und ihr "seine dicke Hose hingedrückt" und ins Ohr geflüstert: "Ich steh' auf dich."
Die Sportlerin wundert sich über die Forschheit Mutschlers. Um nicht "weiter behelligt" zu werden, nutzt sie einen Toilettengang des Tanzpartners und verschwindet auf ihr Zimmer. Kurz darauf versucht Mutschler mit dem pickelähnlichen Stativ einer Zeitmeßmaschine eine Zimmertür einzuschlagen.


:puke: :puke: :puke:

Strafraumgitarre
Benutzeravatar
Granadaseggl
Nice Weather hat geschrieben:Kurz darauf versucht Mutschler mit dem pickelähnlichen Stativ einer Zeitmeßmaschine eine Zimmertür einzuschlagen.

Tja, wie man das eben so macht als kluger Kopf und Kumpeltyp mit robustem Humor... :bounce:

Willkommen im Sonnenreich von Lord Quattrex, wo der Stern niemals untergeht!
Zuletzt geändert von Strafraumgitarre am 15. Mai 2019 15:38, insgesamt 1-mal geändert.
Vorsprung durch Technik - der drahtlose Präsident




Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
wir sind eben ein b-movie

dass er mit dem pickelgerät die falsche tür, also die vom kollegen bearbeitet hat :bounce:
entweder hackedicht und oder auch ohne alk eine krass irre decksau.
Nichtmal ein beziehungsdrama, einfach, weil er die jetzt wollte und abgelehnt werden, keine option ist.



CoachingZone
Granadaseggl
Nice Weather hat geschrieben:Es scheint auch als ob der neu zusammengestellte Vereinsbeirat die Arbeit des alten Ehrenrats nahtlos fortführt. Trotz aller Irrungen und Wirrungen im Kerngeschäft, manche Sachen funktionieren wie geschmiert bei denen, da kannsch nix sagen.


Wer, glaubst du, hat denn die Kandidaten für die Wahl zum Vereinsbeirat ausgesucht und vorgeschlagen?

Allerdings, wenn man einem sehr langjährigen und angesehenen tm.de-Mitglied glauben mag, hat sich der Vereinsbeirat anscheinend gegen den ursprünglichen (wohl einzig vorgesehenen) Kandidaten, den WD fürs Präsidium ausgesucht hat (vermutlich Mutschler?), gewehrt, deswegen gibt es jetzt immerhin zwei Kandidaten zur Auswahl. Laut @taduli wurde auch ein angeblich perfekt geeigneter Kandidat abgelehnt, Namen hat er allerdings nicht genannt.

Genauso: Wer hat die Mitglieder des Aufsichtsrats der AG ausgesucht und benannt?

Wir sind ganz tief im System Dietrich drin, da werden Unterstützer wieder mit Pöstchen belohnt und jedwede mögliche Opposition außen vorgelassen, im Keim erstickt oder - wenn das nicht möglich ist - ohne Konsequenz beleidigt, etc.

Kann aber natürlich sein (und ist vermutlich sogar so), dass WD und dessen Schar von Gefolgsleuten auch nur Symptom der viel tiefer sitzenden Vereinsmeierei beim VfB sind.

Hitz scheint derzeit der einzige zu sein, der sich kompetenten Widerspruch sogar wünscht. Vollkommen aus dem VfB-Universum gefallen!!! Kann man nur hoffen und wünschen, dass er Erfolg mit seinen Entscheidungen hat.
Er ist nicht mehr da.

Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Der obige Exkurs zu Quattrex & Lagadère und Kaiserlautern, ich bring's kurz zu Ende. Q&L haben natürlich gewonnen:

kicker hat geschrieben:Bis zuletzt hatte es interne Streitigkeiten über die Zusammenarbeit mit dem Luxemburger Investor Flavio Becca gegeben, auch weil ein Alternativangebot von regionalen Investoren vorgelegen hatte, die Eigenkapitel einbringen wollten.

Nachdem das Unternehmen Quattrex das Konzept dieser regionalen Unternehmer jedoch abgelehnt und Zusagen für weitere Kredite an den FCK zurückgezogen hatte, war Becca wieder im Spiel - und erhielt nun vom Beirat der Roten Teufel die Zusage.

Welche Eckpunkte die Zusammenarbeit mit dem Unternehmer konkret umfasst, gaben die Pfälzer nicht bekannt. In seinem ersten Angebot hatte Becca zunächst einen Kredit offeriert, im Gegenzug aber den Rücktritt von Beirat Littig gefordert.

Littig ist inzwischen zurückgetreten, Sieg auf ganzer Linie.


Airwin
Granadaseggl
https://www.kicker.de/news/fussball/bun ... ssinn.html


eigentlich reicht die überschrift: "kein realitätssinn" DAS ist un bleibt das wahre übel des VfB, ähnlich übrigens wie beim HSV oder S04. Regelmäßig und schnell wiederkehrende überzogene erwartungen aufgrund lange zurückliegender erfolge. Alles bei uns wurde mehrfach ausgetauscht vom präse über sportdirektoren, trainer und den spielern. ... . Aber eben nicht das umfeld, die fans , die journallie. WIR sind teil des problems und wollten nach einer defensiv stabilen rückrunde schon wieder an märchen von attraktiv-offensivem fussball glauben und von der schnellen rückkehr in den eurobabokaal träumen :nod: .

hochmut kam vor dem fall, zum x-ten mal :nod: .
"Wir sind Klimaner. Wir essen nichts Warmes."

Die Avatar-Funktion ist deaktiviert.

Airwin
Granadaseggl
https://www.kicker.de/news/fussball/bun ... ssinn.html


eigentlich reicht die überschrift: "kein realitätssinn" . DAS ist und bleibt das wahre übel des VfB, ähnlich übrigens wie beim HSV oder S04. Regelmäßig und schnell wiederkehrende überzogene erwartungen aufgrund lange zurückliegender erfolge. Alles bei uns wurde mehrfach ausgetauscht vom präse über sportdirektoren, trainer und den spielern. ... . Aber eben nicht das umfeld, die fans , die journallie. WIR sind teil des problems und wollten nach einer defensiv stabilen rückrunde schon wieder an märchen von attraktiv-offensivem fussball glauben und von der schnellen rückkehr in den eurobabokaal träumen :nod: .

hochmut kam vor dem fall, zum x-ten mal :nod: .
"Wir sind Klimaner. Wir essen nichts Warmes."

Die Avatar-Funktion ist deaktiviert.

Öcher
Benutzeravatar
Granadaseggl
Natürlich, die Fans sind Schuld weil sie von Spieltag 1 in Liga 1 die Mannschaft ausgepfifen haben, sich dieses Gewürge angeschaut haben und sie eben nicht ausgepfifen haben.
Die Fans die die Aussagen vom Sportvorstand aufnehmen und hören, wir werden nichts mit dem Abstieg zu tun haben.
Vizerückrundenmeister habe ich von keinem Fan, von keinem Vereinsnahen Journalisten gehört, nur von Mischa.
Die Trainer schneller hochkant rauswerfen nach Trail and Error, besser als in jeder Kind-Manier.
Genau, wir sind Schuld, dass nur inkompetente "Facharbeiter" dort arbeiten.
Vom Präsidenten, über den AR samt Background, über Vorstände und Trainer die nur Beton anrühren konnten.
Mischa wollte Offensivfussball mit der AH Gentner, Aogo, Didavi, Castro im Zentrum, aber seine objektive Einschätzung des Trainers, dass er das auch kann war halt ein Griff ins Klo.
Anders gesagt, dann hoffe ich dass Wolle einen Abflug macht aufgrund des schwierigen Umfelds.
Dann bin ich gern teil des Umfelds, aber dieses Alibi fürs Versagen in Führungspositionen ist absoluter Schwachsinn.
always nai dahanne

Unter Westfalen
Benutzeravatar
Halbdaggl
Airwin hat geschrieben:https://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/749833/artikel_sammer-ueber-vfb_kein-realitaetssinn.html


eigentlich reicht die überschrift: "kein realitätssinn" DAS ist un bleibt das wahre übel des VfB, ähnlich übrigens wie beim HSV oder S04. Regelmäßig und schnell wiederkehrende überzogene erwartungen aufgrund lange zurückliegender erfolge. Alles bei uns wurde mehrfach ausgetauscht vom präse über sportdirektoren, trainer und den spielern. ... . Aber eben nicht das umfeld, die fans , die journallie. WIR sind teil des problems und wollten nach einer defensiv stabilen rückrunde schon wieder an märchen von attraktiv-offensivem fussball glauben und von der schnellen rückkehr in den eurobabokaal träumen :nod: .

hochmut kam vor dem fall, zum x-ten mal :nod: .


Bis jetzt war ich der Meinung, dass deine Posts außerhalb des Politischen manchmal durchaus vernünftig sind. Wie willst du denn mit so einem Schmarren die Meinungshoheit behalten?
Wolle, Dei Frau haod aogruafa, Du sollsch hoimkomma!!

CoachingZone
Granadaseggl
Airwin hat geschrieben:eigentlich reicht die überschrift: "kein realitätssinn" . DAS ist und bleibt das wahre übel des VfB, ähnlich übrigens wie beim HSV oder S04. Regelmäßig und schnell wiederkehrende überzogene erwartungen aufgrund lange zurückliegender erfolge. Alles bei uns wurde mehrfach ausgetauscht vom präse über sportdirektoren, trainer und den spielern. ... . Aber eben nicht das umfeld, die fans , die journallie. WIR sind teil des problems und wollten nach einer defensiv stabilen rückrunde schon wieder an märchen von attraktiv-offensivem fussball glauben und von der schnellen rückkehr in den eurobabokaal träumen :nod: .

hochmut kam vor dem fall, zum x-ten mal :nod: .


Also, kurz gesagt:

"Ich" bin zunächst mal nicht "WIR".



Ich

- habe nicht laut von "dritte Kraft nach den Unaussprechlichen und dem BVB" gesprochen, nicht von "CL in vier Jahren" gefaselt, nicht mit einer "großen Überraschung" gerechnet...

- habe weder die Entlassung von Schindelmeiser noch die von Wolf gefordert...

- habe nur den ersten Teil der letzten Sommertransferperiode (nämlich den im Mai 2018) wirklich gut geheißen.

- habe mich zwar über jeden Sieg in der Rückrunde 2017/18 gefreut, aber auch bemerkt, dass diese Siege nicht ausschließlich wegen eines funktionierenden Systems, sondern oft auch durch viel Spielglück zustande gekommen sind (z.B. in Leverkusen)...

- habe mich natürlich über den Sieg in München gefreut, aber auch den durchaus einzuordnen gewusst...

- habe deswegen auch nicht schon von einer tollen nächsten Saison geträumt.



Allerdings:

- werde ich nicht davon ablassen, "meine" Mannschaft Fußball SPIELEN sehen zu wollen...

- werde ich mir nicht einreden lassen, dass der VfB Stuttgart mit einer attraktiv-offensiven Spielweise nicht gleichzeitig auch erfolgreich sein kann (natürlich MIT dem entsprechenden Trainer UND den dafür notwendigen Spielern)...

- werde ich nicht klein denken, nur weil die letzte Meisterschaft schon über zehn Jahre her ist...



Aber:

Im Gegensatz zu vielleicht (!) vielen anderen Fans und ganz bestimmt im Gegensatz zu vielen Honoratioren aus dem Dunstkreis des Aufsichtsrates oder aus dem Aufsichtsrat selbst

- weiß ich, dass ich KEIN Fußballexperte bin...

- brauche ich keine großen Namen oder verdiente Ehemalige als Trainer oder Spieler...

- weiß ich, dass man Erfolg weder kaufen noch erzwingen, ja nicht mal planen kann.



Ob der Weg, den Hitz eingeschlagen hat, der richtige ist/sein wird, das weiß ich nicht.

Aber mir imponiert schon, dass er eine klare Idee hat, kritische Leute um sich haben will und diese auch tatsächlich verpflichtet :!: :vfb:
Er ist nicht mehr da.




Airwin
Granadaseggl
@Öcher

dass das umfeld ein teil des problems ist ändert ja rein gar nichts an der unfähigkeit eines reschkes oder seines chefs. Im schlechten fall gibts halt eine positive rückkopplung.
Gemeinhin weiß z.B. jeder, dass die zweite saison nach dem aufstieg schwierig ist. Nicht so beim VfB, da verkündet der vorstand , dass man mit dem abstieg nichts zu tun haben wird und im segglforum wird ein thread meistersaison 18/19 eröffnet . Und es wurde von nicht wenigen offensiv-attraktiver fussball gefordert, nicht nur von reschke auch von "den fans" . Latürlich nicht von allen, von mir aus nicht von CZ, keine ahnung, das ist ja ohnehin klar,dass nicht alle einer meinung sein können (auch wenn das für überangepaßte wie UWe unvorstellbar ist) .
"Wir sind Klimaner. Wir essen nichts Warmes."

Die Avatar-Funktion ist deaktiviert.