597 Beiträge




crown
Benutzeravatar
Granadaseggl
Kicker.de hat geschrieben:....Seine Konzentration liege nur beim VfB. Bis Sportvorstand Schindelmeiser "vielleicht 2027 sagt: Ich habe keinen Bock mehr auf Dich". Ansonsten sei es einfach nur "absurd, über mich als Nachfolger zu spekulieren".

2027 :lol: Humor hat er ja, der Wolf.


muffinho
Benutzeravatar
Granadaseggl
Eines muss ich noch sagen: endlich mal ein Trainer, bei dem man die PK gerne anschaut. Sympathisch, offen und hier und da ein lockeres Sprüchen. Kein knorriger Bruddler, keine Heulsuse, der sich über alles und jeden beschwert. Nein, echt ein super Typ. Gleich Vertrag bis 2027 gehen. Zur Not mit auch ihm ab- und wieder aufsteigen :cyclops:

Franky3103
Granadaseggl
muffinho hat geschrieben:Eines muss ich noch sagen: endlich mal ein Trainer, bei dem man die PK gerne anschaut. Sympathisch, offen und hier und da ein lockeres Sprüchen. Kein knorriger Bruddler, keine Heulsuse, der sich über alles und jeden beschwert. Nein, echt ein super Typ. Gleich Vertrag bis 2027 gehen. Zur Not mit auch ihm ab- und wieder aufsteigen :cyclops:


Das sagst Du jetzt... ooooh.. come on... lol...
Ich halte Frauen für intelligent. Und wir schaffen das auch noch, Täter in einer Notsituation ins Bein zu schießen, nachdem diese in Zügen Menschen schwerstverletzt haben.

Manolo
Halbdaggl
muffinho hat geschrieben:Eines muss ich noch sagen: endlich mal ein Trainer, bei dem man die PK gerne anschaut. Sympathisch, offen und hier und da ein lockeres Sprüchen. Kein knorriger Bruddler, keine Heulsuse, der sich über alles und jeden beschwert. Nein, echt ein super Typ. Gleich Vertrag bis 2027 gehen. Zur Not mit auch ihm ab- und wieder aufsteigen :cyclops:


er ist defintiv sympathisch. wie gut ein trainer wirklich ist, zeigt sich aber weniger im erfolg als im misserfolg/ in einer echten krise.
Hier könnte ihre Werbung stehen.

Southern Comfort
Benutzeravatar
Granadaseggl
Ach, alles gut, solange Erfolg da ist. Und wenn er in der neuen Saison vier Spiele in Folge verliert, ist er die "einfallslose Grinsekatz!Ein Azubi, den man NIIIEEEMAAAALS in der 1. Bundesliga auf die Bank hätte setzen dürfen." Und solche Sprüche werden kommen, von denjenigen die heute quasi den Kniefall machen. Begründung: "Damals in der 2. Liga war's ja ok, aaaaaber..."
Etwas Nüchternheit täte gut. Der Hannes hat sich auch schon massiv vercoacht diese Saison. Das wird nächste Saison noch enger. Ich wünsche ihm und uns den Erfolg, nur braucht es hier wirklich noch ein paar Schritte dazwischen. Der Nagrlsmann hat auch seine Zeit gebraucht.




zeugwart
Granadaseggl
Wir können viel annehmen, aber bis jetzt ist er nur ein junger Trainer der eine sehr starke Zweitligamannschaft auf den ersten Platz geführt hat. Was er wirklich kann und wie gut er wirklich isr eird man erst im Laufe der Rückrunde und vor allem in der ersten Liga sehen, wenn seine Mannschaft nicht mehr die überlegene Qualität hat.


red blues
diese sicht halte ich für ziemlich verkürzt. ich messe einen trainer vor allem daran, ob er den einzelnen spieler und vor allem das gefüge besser macht. und in unserem speziellen fall, in zusammenarbeit mit schindelmeiser und - achtung! - dietrich, der mannschaft und dem ganzen verein diese unheilvolle mischung aus schneller selbstzufriedenheit, himbeerlesdasein und schwäbischem beamtentum austreibt. DAS sind die themen, die zu bearbeiten sind. mit dem erfolg, der entsprechenden positiven stimmung und öffentlichen wahrnehmung kommen dann auch wieder spieler, mit denen man ernsthaft über das obere drittel in der bundesliga nachdenken kann.

RedBlues
Granadaseggl
Zeugwart

Ja natürlich ist das von mir sehr verkürzt dargestellt, aber die richtige Feuerprobe hat er noch nicht gehabt und aufgrund der Stärke der Mannschaft wird er in Liga 2 diese auch nicht erleben.

Richtig ist, er macht die Mannschaft und einzelne Spieler besser, es sieht vieles viel besser aus, aber ich bin ein gebranntes Kind und möchte wirklich noch warten bis ich Wolf und Schindelmeiser über den grünen Klee lobe. Aktuell sind sie auf jeden Fall sehr gut und die richtigen für den VfB, ich hoffe das sage ich in genau einem Jahr auch noch.

Denn dann haben sie schon mehr gezeigt



Cormac
Seggl
Was mir ja immer auffällt: das Einmaleins des fleissigen Punktesammelns ist nicht das Ding von Hannes Wolf.

Bei einer Ein-Tore-Führung heben sich doch 8 von 10 Trainern den letzten Wechsel bis kurz vor Schluss auf, um das Ding heim zu schaukeln. Wolf tut das nicht.

Beim Hannover Spiel hätte bspw. ein Huub Stevens gesagt, den Punkt gegen einen direkten Verfolger nehme ich mit - Wolf hingegen spielt auf Sieg.

Der Erfolg gibt ihm natürlich mehr als recht, aber solche Dinge können einem in der 1. Liga auch mal um die Ohren fliegen.

Aber das ist nicht wirklich als Kritik gemeint, es fällt halt auf. Ansonsten ist es beeindruckend, wie die Mannschaft nach seiner ersten Vorbereitung agiert.