411 Beiträge


CoachingZone
Granadaseggl
Da war in der Vergangenheit leider nicht nur EIN Elef/phant am Werk! Dem Schaden nach zu urteilen, muss das eine ganze Herde gewesen sein... Und der Laden ist mittlerweile ordentlich heruntergekommen!

Die einzige Hoffnung für die Zukunft ruht im Moment auf dem Chefeinkäufer und dem Leiter F/E sowie darauf, dass der Elef/phant mit seinem Hintern nicht einreißt, was diese gerade aufbauen...









BlauesTrikot
Granadaseggl
RedBlues hat geschrieben:
BlauesTrikot hat geschrieben:eine erste Bilanz von Dietrich aus der Stuttgarter Presse

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... e3a62.html

Was mir bisher gefällt (ohne dass ich Dietrich angesichts der Kürze der Amtszeit abschließend beurteilen will) ist seine unaufgeregt.


Ja Mané ist klasse.
Und Dietrich wird gar nicht erwähnt, also schaff ich das auch unaufgeregt :mrgreen:



Aus versehen den falschen Link erwischt

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... 22d2d.html


schnatz-stg
Benutzeravatar
Seggl
Wollte mal kurz berichten: Am Samstag war Wolfgang Dietrich zu Gast beim Gerlinger Fanclub Courage. Sympathisches und freundliches Auftreten.

Zu den wesentlichen Aussagen: Unverbindlich wird bestätigt, dass man noch an Transfers dran ist (war eh klar), nur eben keine Alibi-Transfers. Wolf hält die aktuelle Truppe für stark genug, um den Aufstieg zu schaffen. Konkrete Namen was mögliche neue Spieler anbetrifft sind keine gefallen.

Thema Ausgliederung: Er moniert, dass im Augenblick auf zu vielen Gleisen mit unterschiedlichen Szenarien gefahren wird. Vermutlich im März wird der Termin für eine MV-Versammlung bekanntgegeben, um das Thema aufzugreifen und zu einer Entscheidung zu bringen. Das vorherige Rumgeeier soll passé sein: es wird ein klares Ja oder Nein angestrebt.

Der Jugendbereich soll und wird wieder in den Fokus rücken. Kritik kam insofern, dass man talentierte Spieler in der Vergangenheit zu früh abgegeben habe. Ohne dass die Namen genannt wurden war klar, um welche 2 Spieler es in jüngerer Vergangenheit ging.

Insgesamt war klar, dass keine brandheißen News aus dem Mikrofon kommen würden. Ich wollte mir allerdings mal persönlich ein Bild davon machen, wie unser Präsident persönlich rüberkommt: überwiegend positiv war mein Eindruck.





Paleto Gaffeur hat geschrieben:Wobei eine Frage aufkommt beim Geburtstagsfoddo: was genau macht Hitz den nun eigentlich bei uns???? Woiss das endlich jemand?


Manolo hat geschrieben:Die Hintergründe sind andere, aber was macht(e) Gerd Müller bei Bayern. Will sagen ich finde es schon gut, wenn ex-spieler den vfb nach außen gut vertreten.


Tut er ja gar nicht auf öffentlichkeitswirksame Art und Weise. Wenn er’s macht, dann macht er’s bestimmt sehr gut, aber mich würde auch interessieren, wo sie ihn gegebenenfalls hinschicken und was er da treibt. Nicht weil ich überprüfen möchte, ob er sein Geld wert ist – bin einfach neugierig. Das wäre ein gutes Thema für 11 Freunde oder die Süddeutsche.

schwaebi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Er war doch neulich bei Sport im Dritten. Also zum einen ist er nur Teilzeit da, aber "immer wenn man mich ruft". Dann scheint er so ne Art Integrationsbeauftragter zu sein, arbeitet im Scoutingbereich Schindelmeiser zu und repräsentiert den Verein auch noch nach außen. Ob das ein richtiger Job ist, weiß ich auch nicht. Bezeichnung wahrscheinlich am ehesten "Vorstandsberater".


Manolo
Halbdaggl
denke ich auch. wenn er dafür kein mördergehelt einstreicht und vielleicht in ein paar jahren dann einen wichtigeren job beim vfb übernimmt, ist das wie geschrieben auch gut. wenn er den wichtigeren job nie übernimmt natürlich aber auch.
Hier könnte ihre Werbung stehen.


Es gibt eine Anekdote über Wolfgang Dietrich, die viel über ihn aussagt, weil sich im Grunde seines Wesens nichts verändert hat. Diese Geschichte spielt in Nürnberg und ist gut 40 Jahre her. Damals hatte der junge Wolfgang Dietrich gerade sein erstes Unternehmen gegründet, war voller Tatendrang und pflegte die kurzen Mittagspausen bei seinem Lieblingsitaliener zu verbringen. Also kam er mal wieder hereingeeilt, bestellte und verschwand an den Ort, an dem Männer manchmal stehen müssen. Dort kam ihm eine Idee und er zum Ende. Er wusch sich noch die Hände und rannte aus dem Lokal.

Stunden später soll Dietrich dann eingefallen sein, dass er etwas vergessen hatte – sein Essen. Und so ist das auch heute noch beim Präsident des VfB Stuttgart. Wenn er für etwas Feuer fängt, dann brennt er total für die Sache und lässt notfalls alles stehen und liegen.


http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... d7743.html

Wow, was für ein Maverick und Entrepreneur.

Dabei gibt’s ja wirklich eine Anekdote, die viel über ihn aussagt: sich teilweise gleich mehrmals täglich vor die Fußballfens hinzustellen und mit ihnen zu debattieren, zeugt wirklich von Leidensfähigkeit, da kann man ihm wenig vorwerfen.