968 Beiträge

RedBlues
Granadaseggl
es geht bei so etwas vor allem um Vertrauen und Sympathie, und auch du wirst nicht widersprechen, dass das nicht gerade die ersten 2 Attribute sind die man mit Dietrich in Verbindung bringt.

Trotzdem ist das einer der Erfolge die in seine Amtszeit fallen, also die Ausgliederung. Auch der Aufstieg, wobei ich generell bezweifle, dass ein Präsident und Vorstandsvorsitzender innerhalb von wenigen Monaten irgendeine Auswirkung auf den Erfolg seines Teams hat.

Die nächste Entwicklung die er sich auf die Fahne schreiben kann und muss ist, was passiert mit der 2. Mannschaft. Wann ist das NLZ finanziell unabhängig.

Letzteres ist sein 2. Projekt hier für das er direkt verantwortlich ist. Da wollte er schon früher liefern, ... man darf gespannt sein

Manolo
Halbdaggl
rb:
dietrich und der ar hätte bsp. nicht zulassen müssen, dass schindelmeiser den machtkampf gegen luhukay gewinnt und in der folge auch nicht der verpflichtung von wolf zustimmen. beide entscheidungen waren imo für die sportliche entwicklung enorm wichtig.
Hier könnte ihre Werbung stehen.

RedBlues
Granadaseggl
Manolo hat geschrieben:rb:
dietrich und der ar hätte bsp. nicht zulassen müssen, dass schindelmeiser den machtkampf gegen luhukay gewinnt und in der folge auch nicht der verpflichtung von wolf zustimmen. beide entscheidungen waren imo für die sportliche entwicklung enorm wichtig.


Nur so, dietrich war da noch nicht im Amt


Travis Bickle
Benutzeravatar
Lombaseggl
RedBlues hat geschrieben:
Manolo hat geschrieben:rb:
dietrich und der ar hätte bsp. nicht zulassen müssen, dass schindelmeiser den machtkampf gegen luhukay gewinnt und in der folge auch nicht der verpflichtung von wolf zustimmen. beide entscheidungen waren imo für die sportliche entwicklung enorm wichtig.


Nur so, dietrich war da noch nicht im Amt


Der AR allerdings schon, und dessen einziger Präsidentschaftskandidat stand auch fest. Deshalb halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass WD "inoffiziell" nach seiner Meinung zu diesen Personalien zumindest mal gefragt wurde.

RedBlues
Granadaseggl
Travis Bickle hat geschrieben:
RedBlues hat geschrieben:
Manolo hat geschrieben:rb:
dietrich und der ar hätte bsp. nicht zulassen müssen, dass schindelmeiser den machtkampf gegen luhukay gewinnt und in der folge auch nicht der verpflichtung von wolf zustimmen. beide entscheidungen waren imo für die sportliche entwicklung enorm wichtig.


Nur so, dietrich war da noch nicht im Amt


Der AR allerdings schon, und dessen einziger Präsidentschaftskandidat stand auch fest. Deshalb halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass WD "inoffiziell" nach seiner Meinung zu diesen Personalien zumindest mal gefragt wurde.

Ist aber schon was anderes wie manolo geschrieben hat, ...

Und mit Verlaub, ich hoffe doch sehr dass bei uns niemand die Entscheidungen trifft ohne im Amt zu sein.




Manolo
Halbdaggl
RedBlues hat geschrieben:
Travis Bickle hat geschrieben:
RedBlues hat geschrieben:
Nur so, dietrich war da noch nicht im Amt


Der AR allerdings schon, und dessen einziger Präsidentschaftskandidat stand auch fest. Deshalb halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass WD "inoffiziell" nach seiner Meinung zu diesen Personalien zumindest mal gefragt wurde.

Ist aber schon was anderes wie manolo geschrieben hat, ...

Und mit Verlaub, ich hoffe doch sehr dass bei uns niemand die Entscheidungen trifft ohne im Amt zu sein.


Zeitlich hat uch es anders in Erinnerung. Mag daran liegen, dass wd damals schon offizieller kandidat war. Als solcher war er mit sicherheit auch schob eingebunden. Alles andere wäre hochgradig dumm. Ich hoffe übrigens, dass bei uns grundsätzlich niemabd im alleingang entscheidungen trifft - auch mit amt.
Hier könnte ihre Werbung stehen.

darkred
Benutzeravatar
Halbdaggl
es geht bei so etwas vor allem um Vertrauen und Sympathie, und auch du wirst nicht widersprechen, dass das nicht gerade die ersten 2 Attribute sind die man mit Dietrich in Verbindung bringt.


Sehe es wie @ red blues.
Und wenn man in der öff. Wahrnehmung Heim mit Schindelmeiser gleichsetzt ... na ja. :roll:
Dem einen gewährte man mit seinen klaren Worten, sportlich guten Konzepten und den entsprechenden Taten zurecht einen Vertrauensvorschuss, den anderen konnte man hemdsärmelig-schwäbelnd beim Marketingschwitzen zusehen ... etwas überspitzt formuliert jetzt, zugegebenermaßen. Aber mit WD/SH alleine wäre es nix geworden. Blieb ich bei. JS war die Person, auf dem vornehmlich die Hoffnung der Stimmberechtigten lagen. Sonst hätte es ja auch keine so derart kontroverse Diskussion über diese unselige Scharade gegeben. Die ja bis dato andauert...

Travis Bickle
Benutzeravatar
Lombaseggl
Blieb ich bei. JS war die Person, auf dem vornehmlich die Hoffnung der Stimmberechtigten lagen.


Das mag ja sein, aber er war nicht Dietrichs Haupttrommler bzw. Frontmann, wie hier sinngemäß behauptet wurde. Ansonsten ist es nur eine Behauptung, eine sehr naheliegende zwar, aber eben nur eine Behauotung.

Manolo
Halbdaggl
Darkred:
Es wäre hilfreich, wenn du nicht selbst dinge in postings hineininterpretierst, die da nicht stehen. Dann könntest du dir viel tipparbeit sparen.

Zu js: klar hat man ihm vertraut. Zeigt letztlich auch, dass man dazu hier sehr schnell bereit ist. Vertrauen wieder zu entziehen, geht bei misserfolg dann genauso schnell. Zu sehen bei bobic und dutt oder auch bei trainern.
Hier könnte ihre Werbung stehen.

darkred
Benutzeravatar
Halbdaggl
Geht doch nicht um "Trommler"... sondern um die Frage, WER maßgeblich dazu beigetragen hat, den stimmberechtigten Mitgliedern so viel Vertrauensvorschuss zu vermitteln, dass sie ihren Haken bei "evet" ;) gemacht haben. Und da bin ich der Meinung, dass den Ausschlag der Umstand gab, finanziell abgehängt werden zu können (nachdem man so eben wieder als Meister der Zweitliga entstiegen ist), plus einer augenscheinlich funktionierenden und auf Nachhaltigkeit & Entwicklungsbereitschaft angelegten sportlichen Strategie unter Schindelmeiser und seinem innovativen Trainer Wolf.
Und ja, das ist ne Behauptung wie 95% des hier Geschriebenen. ;)

manolo
Auch für Dich. Ich interpretiere, Du interpretierst. Jeder hat seine Wahrnehmung und die ist eben nicht deckungsgleich. Wenn du bspw. Heim mit JS in der öff. Wahrnehmung und Wirkung gleichsetzt, dann kann ich da nicht mit. Never.
So what? Dann können wir aufhören Meinungen zu diskutieren, oder?

Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Also es sollte wohl konsensfähig sein, dass JS ein wesentlicher Baustein in der Ausgliederung war. Das sollte man nicht kleinreden.

Ich vermute, dass es mit einem anderen Manager deutlich schwieriger gewesen wäre, die notwendigen Stimmen zu sammeln. Bauchgefühl meinerseits - das wäre SEHR schwierig gewesen. Aber ist halt Bauchgefühl und ohnehin nicht überprüfbar.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

gh68
Seggl
Manolo hat geschrieben:Darkred:
Es wäre hilfreich, wenn du nicht selbst dinge in postings hineininterpretierst, die da nicht stehen. Dann könntest du dir viel tipparbeit sparen.

Zu js: klar hat man ihm vertraut. Zeigt letztlich auch, dass man dazu hier sehr schnell bereit ist. Vertrauen wieder zu entziehen, geht bei misserfolg dann genauso schnell. Zu sehen bei bobic und dutt oder auch bei trainern.



Wobei einem Bobic hätte man nie vertrauen dürfen. Bei Bobic sind einige Entscheidungen sicher nur in seinem Sinne gefallen und das auch wenn sie dem Verein geschadet haben


Manolo
Halbdaggl
Darkred:
Du interpretierst in meine posting dinge hinein. Ich schreibe heim ist auch seriös und kompetent aufgetreten ubd du machst daraus, dass ich ihn mit js in der öffentluchen wahrnehmung gleichsetze. Das steht da aber nicht, weil das blödsinn wäre. Denn natürlich wird es immer so sein, dass man den manager mehr wahrnimmt als den langweilen finanzheini. Bitte tue mir daher einfach den gefallen, mir nicht dinge unterzujubeln.
Hier könnte ihre Werbung stehen.