405 Beiträge

GrinsiKlinsi
Lombaseggl
Kronenclub hat geschrieben:Dennoch bin ich von der bisherigen Performance seit Wolf da ist enttäuscht. Gegen Fürth war das einzige Spiel in dem man sehen konnte was gewollt ist.


Da bin ich bei dir und frage mich immer, warum man nie wieder so aufgetreten ist wie gegen Fürth.
In diesem Spiel war Bewegung drin, es wurde schnell und direkt gespielt, das hatte was von tiki-taka.
Die Mannschaft hatte Selbstvertrauen. Nach dem Dresden-Spiel wurde dieser Ansatz nie wieder verfolgt.

Die Spielidee, die Hannes Wolf vorschwebt, hat man so noch nicht gesehen. Da hoffe ich jetzt auf die Vorbereitung.


Hasenrupfer
Benutzeravatar
Granadaseggl
tommes hat geschrieben:Wieder Systemwechsel. Jetzt von Dreier- auf Viererkette.
Dann musste er auf Gentner auf der "6" verzichten. Da macht es dann wenig Sinn, auch noch Zimmermann rauszunehmen. Normalerweise macht man sowas nicht.
Stattdessen spielten Pavard und Hosogaj auf der "6".
In der Abwehrkette das gleiche Spiel. Wenn schon Baumgartl fehlt, hätte ich zumindest Pavard weiterhin hinten spielen lassen. Stattdessen rückte Großkreutz wieder nach hinten, der noch gegen Hannover offensiv spielte. Und zu allen Umstellungen dann noch Maxim rein. Na ja.
Ich finde schon, dass er zu viel gewürfelt hat. Sowas geht selten gut.


Seh ich ähnlich, da war keine homogene Mannschaft am Start.

Wie wichtig Gentner für unser Spiel ist, merkt man immer dann wenn er nicht auf dem Platz steht. Es gab keinerlei Bindung zwischen den Mannschaftsteilen und dementsprechend auch selten einen geordneten Spielaufbau.

Wie auch, wenn Sunjic desöfteren als letzter Mann was produktives mit dem Ball anstellen soll... Ich will den einfach nimmer sehen, sorry.
Hinzu kommt, dass wir vermutlich mit die langsamsten Außenverteidiger der Liga haben.

Zimmer und Zimmermann, neben Terodde(!) die einzigen "Kampfschweine" im Kader, werden erst eingewechselt als es zu spät war. Da wollte Wolf einer Hollerbach-Truppe spielerisch entgegentreten, mit vorhersehbarem Resultat...


crown
Benutzeravatar
Granadaseggl
Wie wichtig Gentner ist merkt man nicht daran wenn er nicht da ist, sondern wenn er da ist.
Sorry aber Gentner ist ein kluger Kopf und verlangt mehr Stabilität. Die genau verleiht gerade er dem VfB als Führunsspieler schon seit Jahren nur wenig. Sieht man bspw. das Spiel in Dresden, war es sogar eher so das er noch schlimmer machte. Und das ist bei weitem nicht das einzige Spiel.

Der VfB muss Stabilität bekommen. Das geht mit diesem DM nicht. Man hätte vor Jahren schon ein neues DM aufbauen müssen und Gentner nach und nach wie Dortmund mit Kehl in die zweite Reihe schieben müssen.

Leider hat man aber keine Spieler geholt oder entwickelt die Gentner den Platz aufgrund von Leistung streitig machen. Stattdessen kaufte man schlechtere Spieler. Zimmermann und Hosogai jedenfalls sind aus meiner Sicht ungeeignet um Stabilität zu verleihen. Gentner, wie schon gesagt, sowieso sonst wären wir nicht in Liga 2.