393 Beiträge

Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Strafraumgitarre hat geschrieben:
muffinho hat geschrieben:eine Mischung aus Ascasibar und Didavi, das wärs doch.


Eine Mischung aus Messi und Puyol wäre auch nicht schlecht. :)


Muyol oder lieber Pessi?
JUHASZ! - GESUNDHEIT!




CoachingZone
Granadaseggl
Sieht so aus. Interessant ist auch der Zusatz: "wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung".

Die "Tätlichkeit" ist das Spucken + vermutlich die Handgreiflichkeit gegen den Schiedsrichter, die "sportwidrige Handlung" wohl die Provokation durch Havertz.

Provokation ist also "sportwidrig", aber nicht zu sanktionieren, das Reagieren darauf mindestens "unsportlich" und wird den Umständen (und dem medialen Echo) entsprechend hart sanktioniert.

Nicht mein Verständnis von Fairness.
Der Schlüssel zum Erfolg ist eben kein Dietrich.

CC97 am 21.12.2018


Nilkheimer
Granadaseggl
Überall blankes Entsetzen, nur die in der lila bordeauxnen Jack' freut sich wie Bolle.
Brandstiftung, Steuerhinterz. (inkl. Zollzeug), UrhG-Verstöße, vers. Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte, Umweltdelikte u. Betrug u. nun - NOCH TAUFRISCH - BtMG-Sachen: Stern des Südostens.
-- Volle Steuern. Echt wahr, Mann.

Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Die wollt' den Kerl eh loswerden. :-)

6 Wochen... ist genau das, was angesichts des Aufschreis zu erwarten war. Ich hätte auch 4 Wochen akzeptiert. :?

Aber immerhin müssen wir dankbar sein, dass die Provokation von Havertz nun auch offiziell verbürgt ist.


Plan B
Granadaseggl
CoachingZone hat geschrieben:Sieht so aus. Interessant ist auch der Zusatz: "wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung".

Die "Tätlichkeit" ist das Spucken + vermutlich die Handgreiflichkeit gegen den Schiedsrichter, die "sportwidrige Handlung" wohl die Provokation durch Havertz.

Provokation ist also "sportwidrig", aber nicht zu sanktionieren, das Reagieren darauf mindestens "unsportlich" und wird den Umständen (und dem medialen Echo) entsprechend hart sanktioniert.

Nicht mein Verständnis von Fairness.

Tja, der eine ist halt vom VfB , der andere von Bayer, da werden solche Urteile schnell mal gesprochen. Andersrum wären es höchstens vier Spiele gewesen.
Meine Muttersprachen sind Ironisch, Sarkastisch und Zynisch.

Aleksiander
Granadaseggl
die 6 Spiele sind wohl eher der allgemeinen Spielart mit bis jetzt schon wieviel (20 ?) gelben
geschuldet- und, ja, es sieht nach einem Exempel aus. Nur dass dieses Exempel zum denkbar dümmsten Zeitpunkt kommt.
Ob wir die Relegation noch schaffen? Wer weiss das schon?

de mappes
Spamferkel
CoachingZone hat geschrieben:Sieht so aus. Interessant ist auch der Zusatz: "wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung".

Die "Tätlichkeit" ist das Spucken + vermutlich die Handgreiflichkeit gegen den Schiedsrichter, die "sportwidrige Handlung" wohl die Provokation durch Havertz.

Provokation ist also "sportwidrig", aber nicht zu sanktionieren, das Reagieren darauf mindestens "unsportlich" und wird den Umständen (und dem medialen Echo) entsprechend hart sanktioniert.

Nicht mein Verständnis von Fairness.


in der tat lächerlich...den Schiri hat er ja auch nicht absichtlich touchiert...er wollte an havertz
dass die verursacher wie immer völlig leer ausgehen ist ein Witz...obwohl es festgehalten wird vom gericht passiert nix...provozieren wird belohnt

hier übrigens andere fälle von Spucken und die Sperren...2-4 Spiele
in einem möglichen Rückspiel wird er im leben nicht eingesetzt, nachdem das Team 6 Wochen anders aufgestellt war...ist ne absolute Frechheit, das urteil. Aber die Medien und Leverkusen haben dazu beigetragen, bravo

https://www.swp.de/sport/das-droht-dem-vfb-star-nach-seiner-spuckattacke-30744338.html
Don't criticize what you can't understand

de mappes
Spamferkel
publicenemy hat geschrieben:Eine aus meiner Sicht zu hohe Strafe. 4 Spieltage wären genug gewesen. Nachdem die Sache aber so viel Aufmerksamkeit gefunden hat, überrascht es nicht.


eben...mediale Juristerei halt
Don't criticize what you can't understand


de mappes
Spamferkel
wenn das gericht sich darauf bezieht, hat es der Schiri ja offenbar bemerkt und notiert...also entweder vor ort oder nachträglich...zumindest könnte es publik werden wie bei materazzi...das sorgt wenigstens in der Öffentlichkeit für ein wenig Fairness...
Don't criticize what you can't understand

Hasenrupfer
Benutzeravatar
Granadaseggl
Ja nee, das ist vollkommen unerheblich. Als Profi muss er sich soweit im Griff haben, da nicht komplett hohl zu drehen, EGAL was da einer zu ihm sagt.

Zur Not, also wenn er da richtig herbeleidigt wird, soll er dem Anderen halt ne Schelle o.ä. geben; dann fliegt er zwar auch, darf aber noch vor Saisonende wieder mitmachen...

Mal davon abgesehen, dass man die vermeintlich bösen Worte des Leverkuseners mittlerweile auch längst an die Presse hätte weiter geben können.

de mappes
Spamferkel
Hat man aber nicht...dass es welche von diesem Jungen RotzLöffel gab ist unbestritten

Wie immer stimmen VfB und Spieler dem Urteil zu...dass in letzter Zeit Einsprüche häufig Erfolg zeigen...naja man wird ja sicher entsprechend beraten worden sein :?
Don't criticize what you can't understand

darkred
Benutzeravatar
Halbdaggl
Hasenrupfer hat geschrieben:Ja nee, das ist vollkommen unerheblich. Als Profi muss er sich soweit im Griff haben, da nicht komplett hohl zu drehen, EGAL was da einer zu ihm sagt.

Zur Not, also wenn er da richtig herbeleidigt wird, soll er dem Anderen halt ne Schelle o.ä. geben; dann fliegt er zwar auch, darf aber noch vor Saisonende wieder mitmachen...

Mal davon abgesehen, dass man die vermeintlich bösen Worte des Leverkuseners mittlerweile auch längst an die Presse hätte weiter geben können.


In solchen Situationen auch gerne genommen...

Bild