248 Beiträge

de mappes
Spamferkel
Spielgerät hat geschrieben:Hertha holt ALLE zweiten Bälle....wie kann das in unserer Sithation passieren? Ich verstehe es einfach nicht


Ich denke wenn man mental angekratzt ist verliert man oft entscheidende Momente
Sonst müssten die Teams unten drin ja zuhauf zweite Bälle erobern
Don't criticize what you can't understand

Tamakoschy hat geschrieben:Nach vorn geht, ausser falschem Einwurf, nichts.


Es ist überhaupt kein Spieler auf dem Platz mit gestalterischen Fähigkeiten. Man kann das mit guter Organisation und/oder hohem Tempo bestenfalls kompensieren, aber dazu fehlen ebenfalls Leute als auch Erfolgserlebnisse und Selbstbewusstsein. Woher soll’s also kommen.

Der Castro war letzte Woche für einen guten Pass zu haben. Vielleicht gelingt ihm wieder was.









Nilkheimer
Granadaseggl
Dann ge-he doch.
Brandstiftung, Steuerhinterz. (inkl. Zollzeug), UrhG-Verstöße, vers. Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte, Umweltdelikte u. Betrug u. nun - NOCH TAUFRISCH - BtMG-Sachen: Stern des Südostens.
-- Volle Steuern. Echt wahr, Mann.




Spielgerät hat geschrieben:Hertha holt ALLE zweiten Bälle....wie kann das in unserer Sithation passieren? Ich verstehe es einfach nicht


Das ist doch leicht zu verstehen: Tabellenende, keine Lichtblicke, man hat Angst, sich zu verletzen obwohl eh schon viele ausfallen etc. etc. Gemäß der Redewendung: Der Geist ist willig, aber gehemmt – dann ist es egal, ob das Fleisch schwach ist.

Wenn es nicht lauft, wird immer der Einsatz bemängelt – dabei bedingt sich das halt gegenseitig. Wille und Engagement sind auch Leistungen: das ist nicht automatisch vorhanden, und es wächst auch nicht automatisch mit den Anforderungen. Das muss man erarbeiten.



Hessoschwabe
Benutzeravatar
Lombaseggl
Nice Weather hat geschrieben:
Spielgerät hat geschrieben:Hertha holt ALLE zweiten Bälle....wie kann das in unserer Sithation passieren? Ich verstehe es einfach nicht


Das ist doch leicht zu verstehen: Tabellenende, keine Lichtblicke, man hat Angst, sich zu verletzen obwohl eh schon viele ausfallen etc. etc. Gemäß der Redewendung: Der Geist ist willig, aber gehemmt – dann ist es egal, ob das Fleisch schwach ist.

Wenn es nicht lauft, wird immer der Einsatz bemängelt – dabei bedingt sich das halt gegenseitig. Wille und Engagement sind auch Leistungen: das ist nicht automatisch vorhanden, und es wächst auch nicht automatisch mit den Anforderungen. Das muss man erarbeiten.

Das mit den zweiten Bällen ist wirklich auffällig und ein Kernproblem. Hat m.E. aber nix mit Einsatz zu tun, sondern, dass wir sehr schlecht im Raum stehen. Alles ist wieder total reaktiv, man rennt Ball und Gegner hinterher.
Zuletzt geändert von Hessoschwabe am 15. Dezember 2018 16:22, insgesamt 1-mal geändert.



de mappes
Spamferkel
Lenny hat geschrieben:Pech. Bei 29% Ballbesitz und 0 Chancen. Gentner wenigstens mal wieder mit nem Assist nach dem Kölnspiel letztes Jahr. Da hat sich die Geduld mal ausgezahlt, würd ich sagen.


Ballbesitz hängt damit nicht zusammen aber das weißt du
Null Chancen hatte auch Hertha
So ein dummes Ding fängt man sich aber als 16. und nicht als 6.

Hertha ist übrigens ein tolles Beispiel für Kontinuität
Preetz trotz Abstieg behalten
Dardai seit mehreren Jahren trotz unattraktivem Fußball im mittelbereich der Tabelle immer fest im Sattel
Das zahlt sich aus
Don't criticize what you can't understand

Aleksiander
Granadaseggl
Spielgerät hat geschrieben:Wenn wir bis zur B-Jugend runter niemand haben, der Gomez und Gentner ersetzen kann, sollten wir vom Spielbetrieb abmelden. Woche für Woche nur mit 9 Mann auflaufen ist Kacke.


Dajaku kann nicht weniger als nichts machen, insofern muss er ihn bringen.
Gomez ohne Futter aus der Mitte ist völlig unnötig im Spiel.
Nächster Halt: Heimspiel gegen KSC, Ausgang: ungewiss


de mappes
Spamferkel
Hessoschwabe hat geschrieben:
Nice Weather hat geschrieben:
Spielgerät hat geschrieben:Hertha holt ALLE zweiten Bälle....wie kann das in unserer Sithation passieren? Ich verstehe es einfach nicht


Das ist doch leicht zu verstehen: Tabellenende, keine Lichtblicke, man hat Angst, sich zu verletzen obwohl eh schon viele ausfallen etc. etc. Gemäß der Redewendung: Der Geist ist willig, aber gehemmt – dann ist es egal, ob das Fleisch schwach ist.

Wenn es nicht lauft, wird immer der Einsatz bemängelt – dabei bedingt sich das halt gegenseitig. Wille und Engagement sind auch Leistungen: das ist nicht automatisch vorhanden, und es wächst auch nicht automatisch mit den Anforderungen. Das muss man erarbeiten.

Das mit den zweiten Bällen ist wirklich auffällig und ein Kernproblem. Hat m.E. aber nix mit Einsatz zu tun, sondern, dass wir sehr schlecht im Raum stehen. Alles ist wieder total reaktiv, man rennt Ball und Gegner hinterher.


Also trainersache?
Don't criticize what you can't understand