431 Beiträge

Aleksiander
Granadaseggl
Wird wohl so kommen,
der drittletzte der 1. Liga ist einfacher zu definieren als der drittbeste der 2. Liga

Sicher wird sein: am 27.5. sitzt Weinzierl das letzte Mal auf der VfB Trainerbank.
Und Hitz hat die einmalige Chance sich zu profilieren.

Jedenfalls bleibt die Spannung hoch. Die absolute Härte wäre, gegen den HSV die Relegation spielen zu müssen.
Nächster Halt: Wiederaufstieg!


Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Bonusspiele. Endlich mal.

Der HSV und Köln werden uns erspart bleiben. Die treffen wir nächstes Jahr, weil wir die Relegation gewinnen werden. Nicht souverän, mehr gegurkt vermutlich, aber es dürfte reichen. Auch wenn der Gegner in etwa so agieren wird wie gestern Nürnberg - sprich: Uns denn Ball geben und grinsen.

Aber ja, das werden Weinzierls letzte Spiele.


de mappes
Spamferkel
Tamasi hat geschrieben:Bonusspiele. Endlich mal.

Der HSV und Köln werden uns erspart bleiben. Die treffen wir nächstes Jahr, weil wir die Relegation gewinnen werden. Nicht souverän, mehr gegurkt vermutlich, aber es dürfte reichen. Auch wenn der Gegner in etwa so agieren wird wie gestern Nürnberg - sprich: Uns denn Ball geben und grinsen.

Aber ja, das werden Weinzierls letzte Spiele.


Ach steigen Köln und Hamburg wirklich doch direkt wieder auf? :mrgreen:

Weinzierl könnte auch vorher weg sein...aber falls er dann noch da ist sind es seine letzten...oder halt jenes auf Schalke weil wir direkt absteigen

Nürnberg ist nicht so schlecht dass sie die 4 Punkte nicht aufholen könnten...besseres Torverhältnis haben sie auch
Don't criticize what you can't understand



de mappes
Spamferkel
Strafraumgitarre hat geschrieben:
de mappes hat geschrieben:Nürnberg ist nicht so schlecht dass sie die 4 Punkte nicht aufholen könnten...


Doch, sind sie! Aber dummerweise sind wir nicht gut genug, um diese 4 Punkte zwingend zu halten.


Die Wahrheit liegt dazwischen ;)
Don't criticize what you can't understand


Hasenrupfer
Benutzeravatar
Granadaseggl
muffinho hat geschrieben:Gegen wen sollen wir mit der Leistung von gestern eigentlich gewinnen? Gegen das Schwesternheim vom Vatikan? Mit dieser Leistung kann man froh sein, wenn man überhaupt noch einen Punkt holt.


Ich weiß, Defätismus rules gerade, dabei sehe ich das Alles recht pragmatisch.

Wenn wir schon Relegation spielen dürfen, werden wir allein durch unsere Fans und das Stadion im Vorteil sein. Gehe davon aus, dass sowohl Köln als auch der HSV direkt aufsteigen werden. Alle anderen möglichen Gegner sind es schlicht nicht gewohnt, vor 60 000 Leuten zu kicken, was uns bereits in LigaZwo den ein oder anderen Punkt gerettet hat.

Dürftig zwar, aber besser als nix...




Aleksiander
Granadaseggl
darkred hat geschrieben:Die Relegation schon genüsslich im Konjunktiv durchkauen. Man ... rafft Euch mal!

#wirpackenaukschpurk

:vfb: :arr:


ich befürchte, ich bin in der Realität angekommen.
Ich erwarte nichts mehr, freu mich aber noch über jeden Punkt.
Nächster Halt: Wiederaufstieg!

muffinho
Benutzeravatar
Granadaseggl
Ich bin ja normalerweise Optimist, und jeder Moment wird neu bewertet, aber ich sehe jetzt den 16. Platz als aktuelles Saisonziel an. Wenn ich vor kurzem richtig gesehen habe, haben wir exakt das identische Restprogramm wie Augsburg, wenn man in Augsburg gewinnt trennt uns nur ein noch Sieg, als es ist im Moment noch alles drin... nur wenn man diese Antileistung vom Samstag gesehen hat und sieht, wie etwa ein Gomez die Gegner anläuft, ein Gonzalez die Bälle verliert, ein Esswein die Bälle ins Nirvana kickt, ein Beck sich überlaufen lässt, ein Donis sich wieder und wieder festrennt und ein Didavi wohl nur das Ziel hat, unfallfrei durch die Partie zu kommen, dann kann man schon daran zweifeln dass wir überhaupt noch einen Punkt bekommen.



BlauesTrikot
Granadaseggl
Gesetz den Fall, wir erreichen das Relegationsspiel und die Quote der Bundesligavereine aus der 1. Liga war in den vergangenen Jahren immer gut, bin ich überzeugt, dass der VfB die Quto durchbricht. Das lehrt mir die Erfahrungen der vergangenen Jahrzehnte :mrgreen:

darkred
Benutzeravatar
Halbdaggl
muffinho hat geschrieben:Ich bin ja normalerweise Optimist, und jeder Moment wird neu bewertet, aber ich sehe jetzt den 16. Platz als aktuelles Saisonziel an. Wenn ich vor kurzem richtig gesehen habe, haben wir exakt das identische Restprogramm wie Augsburg, wenn man in Augsburg gewinnt trennt uns nur ein noch Sieg, als es ist im Moment noch alles drin... nur wenn man diese Antileistung vom Samstag gesehen hat und sieht, wie etwa ein Gomez die Gegner anläuft, ein Gonzalez die Bälle verliert, ein Esswein die Bälle ins Nirvana kickt, ein Beck sich überlaufen lässt, ein Donis sich wieder und wieder festrennt und ein Didavi wohl nur das Ziel hat, unfallfrei durch die Partie zu kommen, dann kann man schon daran zweifeln dass wir überhaupt noch einen Punkt bekommen.


Wenn man die Partie gegen Nemberch nimmt bleibt nicht viel übrig als Dir zuzustimmen.
Aber da wir binnen eines Jahres schon so viele Gesichter des VfB gesehen haben, ist es nicht unmöglich, dass das Spiel gegen Lederbusen und die bayerischen Schwaben schon wieder ganz anders aussieht. Und damit meine ich nicht schlechter. :mrgreen: :vfb:

muffinho
Benutzeravatar
Granadaseggl
darkred hat geschrieben:
Wenn man die Partie gegen Nemberch nimmt bleibt nicht viel übrig als Dir zuzustimmen.
Aber da wir binnen eines Jahres schon so viele Gesichter des VfB gesehen haben, ist es nicht unmöglich, dass das Spiel gegen Lederbusen und die bayerischen Schwaben schon wieder ganz anders aussieht. Und damit meine ich nicht schlechter. :mrgreen: :vfb:


Meine Hoffnung: Augsburg verliert jedes Spiel, wir gewinnen in Augsburg und Berlin, beides ist realistisch, jedenfalls mit einer normalen Leistung. Mit der Leistung vom Samstag brauchen wir jedoch nicht mal über den Relegationsplatz zu diskutieren.





Plan B
Granadaseggl
Auswurf hat geschrieben:Kann man,
nicht nur ein muffinho (gibt's mehrere oder nennst Du Deinen Sohn muffinhole ?)
Ich würde nicht zu sehr vom letzten auf die nächsten Spiele schließen. Die scheissleistung kriegen sie nicht wiederholt.

Nicht? Also ich bin mir sicher, dass es noch schlechter geht.
Reicht Auswärtsspiel Hannover als Aussage?
Meine Muttersprachen sind Ironisch, Sarkastisch und Zynisch.