302 Beiträge



de mappes
Spamferkel
Aber im Ernst:
Platz 15 ist weg, aber trotzdem glaube ich, dass wir in Ausgburg mit einem 1-1 rausgehen. Eigentlich könnte Augsburg cool hinten drin stehen und uns das Leben schwer machen. Ein Unentschieden wäre voll okay für die. Aber womöglich halten sie das unter Martin Schmidt nicht durch und sie sind euphorisch und wollen's allen zeigen. Dann wird es ein offenes Spiel werden. Vielleicht schießen sie uns ab, vielleicht gewinnen sogar WIR. Oder halt 1-1.


ok, also Heimsieg, unentschieden oder Niederlage...werde ich bei meinem tipp beherzigen
Don't criticize what you can't understand









Aleksiander
Granadaseggl
Das wird brutal, ich fürchte diesen Gregoritsch, der ist derzeit sehr gut im Saft.
Dass die unsrigen kämpfen werden, glaub ich schon. Ich fürchte mehr um das notwendige fussballerische Vermögen. Und ja, ein wenig Glück hätten wir uns jetzt auch mal wieder verdient.
Nächster Halt: Wiederaufstieg!

de mappes
Spamferkel
Gregoritsch kam grad wieder "in den Saft"...der hatte, wie das ganze Team, nen durchhänger…
trainerwechsel bewirken halt oft diese mentale befreiung...durchlüften
jetzt trifft auch noch richter, der vorher sicher nicht schlecht spielte, aber ein stürmer wird halt an seinen toren gemessen...den fürchte ich mehr...und finbogasson.
aber eigentlich müssen wir uns halt vor allem vor uns selbst und unserer Harmlosigkeit sowie abschlussschwäche fürchten...

natürlich kenne ich das richtige Rezept auch nicht, ob die letzten spiele erfolgreich zu gestalten...aber bei der derzeitigen Harmlosigkeit und Verunsicherung im spiel nach vorne kann es eigentlich nur lauten: Standards.
Gomez vorne rein, dazu hat man 3 IVs, die Kopfballstark sind...und hinten halt kompakt stehen (was eben zu lasten der offensive geht, welche man dann anhand von Standards wirken lassen muss)
Don't criticize what you can't understand




Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
Die Ecken waren doch unlängst, zwischenzeitlich mal gefährlich..
und in den ersten und letzten 5 Minuten geht auch meist mehr.
Hoffnung hab ich immer
- zumindest so lange wir nicht mit mehr als 2 toren hintenliegen.
Ich hab null Bock auf schon wieder zweite Liga.
Vielleicht weiß der Trainer ja,
wie man Augsburg flachlegt

Haber
Granadaseggl
Klar sind bulispiele halt erst mal mit den großen mitspielen zu besseren anstoßzeiten
Den Stars begegnen oder mal Bayern schlagen.

Aber jetzt mal ehrlich. Der Verein ... die AG... haben sie es verdient?

Viele Spieler haben zu oft versagt
Der Trainerwexel hat nichts gebracht.
Der Präse? Ein Problem.
Die Räte....

DIE KADERPOLITIK unausgefeilt.

warum, wenn ich ernsthaft fragen darf, unverdient oben bleiben? Ist das nicht fanatisch? Egoistisch?

:roll:

Scheitern gehört zum leben. Daraus kann was entstehen.

mann sollte sich immer hinterfragen nach dem eigenen überhöhten Anspruch. Was geht. Was ist machbar. Selbsteinschätzung ist sehr wichtig im leben. Die Spieler können es nicht. Die Räte eh ned. Der Präsident gar nicht. Hitze fängt auch bereits mit Phrasen an.

warum will mann den Verein so verzweifelt oben halten wenn gar nix mehr stimmig ist?

Was hast du davon?
Was bekommst du?

Hand aufs Herz! Geh in dich :!:
"Noi, noi. I gang alloi hoim."

Hessoschwabe
Benutzeravatar
Lombaseggl
Arg positiv bin ich auch nicht gestimmt. Seit dem DUS-Debakel haben sie sich ja echt zusammengerissen und trotzdem kommt fast nichts raus. Das nimmt denen auch noch den letzten Mut. Ergebnis sind dann solche Aktionen wie von Santi.

Es gab jetzt schon verschiedentlich Impulse (Trainerwechsel, Winterneuzugänge, Hitzinthronisierung), von denen keiner gewirkt hat. Wenn Du eine ganze Runde so erfolglos bist, kann ich keinen Trend sehen, der nur umgekehrt werden muss; das ist dann schon eher das tatsächliche Leistungsvermögen der Mannschaft.

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
Haber
In solchen zusammenhängen denke ich nicht.
Der VfB soll mir möglichst viel Freude bereiten PUNKT
Dass die scheisse sind seh ich auch,
aber es gibt dank neuer Personalien auch Anlaß zur hoffnung
und ich nehme lieber den einfacheren weg, so dieser möglich erscheint.
VfB isch emotion
- ich leg da nicht die meßlatte an,
als ginge es um was wirklich weltbewegendes
Ich will samstags um 17.20 gute Laune haben
PS ich Werte das was hitzl sagt auch nicht als Phrasen
- von Bedeutung ist eh nur sein handeln

Mago
Lombaseggl
OT:
Ich fand die zweite Liga gar nicht mal so schlecht. Erinnere mich noch gern an die Auswärtsspiele in Kaiserlautern, Sandhausen (in der Halbzeit gab's kein Bier mehr!) oder Karlsruhe. Von meinem persönlichen Saisonhöhepunkt in Nürnberg ganz zu schweigen, das war grandios.

Für das Spiel in Augsburg rechne ich mit einer weiteren Niederlage. Mehr fällt mir zu dem Spiel nicht ein und das sagt schon alles.



de mappes
Spamferkel
Hessoschwabe hat geschrieben:Arg positiv bin ich auch nicht gestimmt. Seit dem DUS-Debakel haben sie sich ja echt zusammengerissen und trotzdem kommt fast nichts raus. Das nimmt denen auch noch den letzten Mut. Ergebnis sind dann solche Aktionen wie von Santi.

Es gab jetzt schon verschiedentlich Impulse (Trainerwechsel, Winterneuzugänge, Hitzinthronisierung), von denen keiner gewirkt hat. Wenn Du eine ganze Runde so erfolglos bist, kann ich keinen Trend sehen, der nur umgekehrt werden muss; das ist dann schon eher das tatsächliche Leistungsvermögen der Mannschaft.


viel Zustimmung aber auch nur ein kleiner, aber feiner widerspruch:
Die Leistungsfähigkeit als Gesamtzahl der individuellen Stärke der einzelnen Spieler sehe ich durchaus höher...aber gerade weil man eine derart biedere Saison spielt kommt da von innen heraus nichts...die sind leer, deprimiert...

Auswurf hat geschrieben:Haber
In solchen zusammenhängen denke ich nicht.
Der VfB soll mir möglichst viel Freude bereiten PUNKT
Dass die scheisse sind seh ich auch,
aber es gibt dank neuer Personalien auch Anlaß zur hoffnung
und ich nehme lieber den einfacheren weg, so dieser möglich erscheint.
VfB isch emotion
- ich leg da nicht die meßlatte an,
als ginge es um was wirklich weltbewegendes
Ich will samstags um 17.20 gute Laune haben
PS ich Werte das was hitzl sagt auch nicht als Phrasen
- von Bedeutung ist eh nur sein handeln


unterschreibe ich komplett!
insbesondere das zu hitz: niemand im fussballgeschäft kann ohne die üblichen Phrasen agieren...sogar bei Hannes wiederholte sich viel relativ schnell

Mago hat geschrieben:OT:
Ich fand die zweite Liga gar nicht mal so schlecht. Erinnere mich noch gern an die Auswärtsspiele in Kaiserlautern, Sandhausen (in der Halbzeit gab's kein Bier mehr!) oder Karlsruhe. Von meinem persönlichen Saisonhöhepunkt in Nürnberg ganz zu schweigen, das war grandios.

Für das Spiel in Augsburg rechne ich mit einer weiteren Niederlage. Mehr fällt mir zu dem Spiel nicht ein und das sagt schon alles.


ich fand sie auch nicht so schlecht...Spannung ist gegeben, es wird ebenfalls fussball gespielt.
anstoßzeiten sind ärgerlich und eben auch ein Problem, das auftauchen könnte: Keine neue Entfachung der Wiederaufbau-Mentalität...keine neue Euphorie, weil man sah, wie schnell man wieder unten landet...keine Mobilisierung des fanpotentials für Liga 2 (obs in Liga 1 mit Rumpelfussball und Abstiegskampf besser läuft ist aber ebenfalls anzuzweifeln)...sollten diese dinge eintreffen und der erfolg ausbleiben, kann man nicht ausschließen, den weg der anderen traditionsvereine weiter zu gehen...und ich meine jene wie lautern oder braunschweig
Don't criticize what you can't understand