50 Beiträge

CoachingZone
Granadaseggl
Der VfB verpflichtet Atakan Karazor. Der 22-jährige Mittelfeldspieler kommt vom Zweitligisten Holstein Kiel zum VfB und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.



https://www.vfb.de/de/vfb/aktuell/neues ... n-karazor/




:oops: Hab noch das in der Eile vergessene Komma edithiert , aber "willkommen" schreibt man klein, gell!
Zuletzt geändert von CoachingZone am 15. Mai 2019 13:45, insgesamt 1-mal geändert.
Der Schlüssel zum Erfolg ist eben kein Dietrich.

CC97 am 21.12.2018




CoachingZone
Granadaseggl
Yep. Hab mal bei tm.de gestöbert. Im Kieler Forum haben sie ja keine Spieler-Threads, aber es gibt ja - Gott sei Dank - noch die Spielerportraits.

Ist als DM mit Nebenposition IV geführt.

Stammt aus der Jugend des VfL Bochum und hat dann zwei Jahre in der U23 von Dortmund gespielt. Danach zwei Jahre bei Kiel. Wurde gerüchteweise auch mit türkischen Vereinen in Verbindung gebracht.

https://www.transfermarkt.de/kiel-holt- ... ews/277737

Ein weiterer Hinweis, dass Tim Walter nächste Saison beim VfB als Trainer arbeiten wird.
Der Schlüssel zum Erfolg ist eben kein Dietrich.

CC97 am 21.12.2018

Öcher
Benutzeravatar
Granadaseggl
Sehr positiv, dass da keine Gerüchte vorher aufgetaucht sind.
Andererseits ob der Hitz mit seiner Aussage, "Der Trainer muss zum Verein passen, und er soll die Idee des Vereins annehmen und nicht der Verein die des Trainers" mit dieser Verpflichtung und der etwaige Verpflcihtung vom RV nicht den Boomerang zurück kriegt, wird sich zeigen.
Jedenfalls meiner Ansicht nach wird er nicht schlechter performen können als Aogo, Gentner und Beck auf der zentralen Position.
Ist er denn eher der Passgeber oder der Zweikämpfer bei den Kielern gewesen? So wie ich meine kürze Recherche interpretiere war er immer im 3er Mittelfeld und in der Raute der defensivste.
always nai dahanne

CoachingZone
Granadaseggl
Wohl eher der mitspielende Sechser.

Hier zwei Einschätzungen aus tm.de, einmal von einem VfB-Fan, der sich sehr ausgiebig mit Kiel beschäftigt hat und einmal von einem "Kieler":

StuttgarterBub hat geschrieben:karazor ist walters sechser bei kiel, auf der position aber ein ganz anderer typ wie ascacibar.

karazor ist fußballerisch gut, positioniert sich sauber um anspielbar zu sein und hat ein ganz gutes auge und passspiel. die spektakulären tacklings wie von ascacibar wird man von ihm nicht sehen, zweikampfschwach ist er trotzdem nicht. ist bei kiel recht wichtig wenn es darum geht das gleichgewicht im spiel zu halten und verbindungen zwischen offensive und defensive aufrecht zu erhalten und kein riesen loch im zentrum zu haben.

spannender transfer, einfach weil es interessant wird zu sehen wie bzw ob ihm der sprung in liga 1 gelingt. ich bin mir da nämlich nicht so sicher ob er mit dem tempo in liga 1 zurecht kommt. nicht mal so sehr vom sprinten her, da wirkt er zwar aufgrund seiner größe manchmal eher behäbig, das passt aber schon. viel eher im kopf. solche spielertypen leben ja davon und da muss man sich eine liga höher eben erstmal beweisen. karazor ist in liga 2 zwar gut, aber nicht so überragend dass ich sage das klappt auf alle fälle. hatte vor ein paar tagen schonmal "im stillen kämmerchen" über potentielle sechser für walter nachgedacht, dabei logischerweise auch an karazor vorbeigekommen, war mir aber nicht so sicher bei ihm.

wenn er mit dem tempo zurechtkommt, und ich gehe davon aus dass walter das aufgrund der täglichen arbeit mit karazor besser einschätzen kann, dann ist das ein guter transfer der auch zum spiel des neuen trainers passt.


skorpion1211 hat geschrieben:Jetzt ist leider das passiert, was wir Kieler fast schon erwartet haben. Der Ausverkauft geht wieder los und mit Karazor wird uns das Herz herausgerissen. Nachdem Kinsombi - geht ja ebenfalls wech; zum HSV - ausgefallen war, hatte sich AK sehr schnell zum wichtigsten Spieler in der defensiven Zentrale entwickelt, so dass er selbst den Buli-erfahrenen Meffert verdrängen konnte. Karazor steht fast immer richtig, ist gedankenschnell und hat ein phantastisches Kopfballspiel. Gefühlt hat er die letzten Spiele alle Kopfbälle runtergepflückt. Das wichtigste ist aber, dass er Walters extremes Fußballspiel beherrscht und steuern kann.

Ihr werdet viel Spaß an dem Jungen haben und bei allem "Ärger" werde ich den Weg von ihm gerne weiterverfolgen. Lustig, dass er jetzt sogar "höher ins Regal" gegriffen hat, als sein "Vorgänger" auf der 6 (Davis Kinsombi)
Der Schlüssel zum Erfolg ist eben kein Dietrich.

CC97 am 21.12.2018








Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Ach, wegen dem gab's die ganzen Kiel-Gerüchte.

Und ich dachte, wir holen deren Trainer.

Davon abgesehen klingt der Transfer spannend. Und spannend wird auch, was das für Ascacibar bedeutet. Bleibt der dann weiterhin auf einer 8er-Position, wo er sich mit dem Spielaufbau übernimmt? Was wird aus Castro?

Aber vor allem: Karazor könnte gut zu Mangala passen. Womit die Position von Ascacibar noch fraglicher wäre.

Bin aber gar nicht sicher, ob das von Anfang an - abgesehen vom Testspiel gegen Manchester City - wirklich trägt. Bundesligaalltag, andere Gewichtsklasse. Und wenn dann der Spieler für Walters System in den ersten Spielen nicht zündet, wird's richtig spannend.





Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Der Bub hat 800.000€ gekostet. Das ist ungefähr ein Drittel von Esswein - mit zehn Mal mehr Perspektive. Völlig okay. Und auch gehaltstechnisch viel, viel billiger als bspw. eine Verlängerung mit Aogo.

Heikel wäre nur, das ganze System auf ihn zu bauen. Das wäre arg hoch gepokert.

Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Balbriggan hat geschrieben:Na ja, dann mal herzlich willkommen. Wäre sicher auch verpflichtet worden wenn der Walter hier nicht Trainer geworden wäre :roll:
Die nächste Kaderleiche


Vielleicht ist es Dir noch nicht aufgefallen, aber die Bruddeltaste klemmt.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'