704 Beiträge

darkred
Benutzeravatar
Halbdaggl
Damit wir nicht weiter im Wolfgang Dietrich Fred über geeignete und weniger geeignete Kanditaten für das Amt des Präsidenten e.V. und des Aufsichtsratsvorsitzenden diskutieren müssen...

Wäre mir recht, wenn der Name alsbald von der Frontpage verschwinden würde...

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... f9ac8.html

Ob der Cem sich für den Präsesstuhl erwärmen ließe?

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 70611.html

Oder der Adrions Rainer? Der gestern einige sehr richtige und wichtige Dinge angemerkt hat...





Branson
Benutzeravatar
Lombaseggl
Lupo hat geschrieben:Nö nö, lasst den Hitz mal Sportvorstand bleiben. Klinsi als VV wär klasse.
Bleibt die Frage, wer Präse EHRENAMTLICH machen würde


Dieses „ehrenamtlich“ gehört als erstes auf die Müllkippe. Wen bekommt man für lau? Selbstdarsteller und Profilneurotiker. Ich will Profis am Werk sehen!
Zuletzt geändert von Branson am 15. Juli 2019 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
"In jedem Kader gibt es fünf richtig blöde Spieler. Von denen würde einer auf jeden Fall unter der Brücke landen, wenn er nicht Fußball spielen würde."
Hans Meyer



Lupo
Benutzeravatar
Schoofseggl
Branson hat geschrieben:
Lupo hat geschrieben:Nö nö, lasst den Hitz mal Sportvorstand bleiben. Klinsi als VV wär klasse.
Bleibt die Frage, wer Präse EHRENAMTLICH machen würde


Dieses „ehrenamtlich“ gehört als erstes auf die Müllkippe. Wen bekommt man für lau? Selbstdarsteller und Profilneurotiker. Ich will Profis am Werk sehen!

Seh ich auch so. Das war aber damals wohl Voraussetzung und daher hat man WD genommen. Steht das nicht auch in der Satzung?

Lupo hat geschrieben:Bleibt die Frage, wer Präse EHRENAMTLICH machen würde


Diese Versteifung auf ein Ehrenamt und die Begründung dafür kam mir immer spanisch vor. Es wurde behauptet, dass man jemanden haben wolle (öh), der sich nicht am Posten bereichern will – also eine Art Elder Statesman, der seine Schäfchen im Trockenen hat, und dem es nur um den Verein geht. Es ist aber keinesfalls zwingend gegeben, dass man so einen kriegt. Man schließt damit nur Leute aus, die unbedingt Geld brauchen.

Der Legende nach wurden auf diese Art Mitbewerber vom Dietrich abgeschmettert. Muss man nicht drüber streiten, ob das so war, ich bin aber wieder stutzig geworden, als der Adrion gestern so sprach als hätte Dietrich schon einige Zeit vor seiner Wahl beim VfB “gewirkt”.

Egal. Jedenfalls ist man mit dem Angebot eines Ehrenamts nicht vor
Branson hat geschrieben:Selbstdarsteller[n] und Profilneurotiker[n]
geschützt. Die kann man sich zwar auch einfangen wenn man Geld anbietet, aber man sollte sich wirklich nicht zu sehr davon beeindrucken lassen, dass den Job jemand umsonst machen will. Kann sehr verschiedene Gründe haben.



Southern Comfort
Benutzeravatar
Granadaseggl
Will man einen repräsentativen Moderator als Präsidenten, meinetwegen Özdemir.

Allerdings sollte man jetzt nicht das Anforderungsprofil an etwaige Kandidaten anpassen. Das Sportliche war immer einer der Hauptkritikpunkte an allen bisherigen Funktionären. Das kann doch jetzt nicht mehr unwichtig sein, weil jemadn #YesWeCem twittert, zumal dieser ja selbst über sich sagt, dass er just aus diesem Grund ungeeignet wäre.

Ich habe hingegen überhaupt nichts gegen einen Politiker im AR. Das kann ein guter Türöffner sein. Özdemir im Speziellen scheint auch ein geeignetes Gegengewicht zu den rein monetär denkenden Sponsoren zu sein.

Er erhöht aber dann auch nicht die sportliche Kompetenz im Aufsichtsrat, was ebenso oft gefordert wird wie beim Präsidenten.







Southern Comfort hat geschrieben:Will man einen repräsentativen Moderator als Präsidenten, meinetwegen Özdemir.


Ich mag ihn eh, aber er bringt sich nicht konkret ins Gespräch, dächte ich. Ich glaube er ist wirklich mit Herzblut dabei, und außerdem ist das für ihn jetzt schon einiger Zeit einfach gute PR, sich mit den Fans zu positionieren.



Ja – wobei der Präsident in der Öffentlichkeit durchaus auch mal Zielscheibe sein kann. Eine Person, hinter der sich alle versammeln können – das ist sehr ambitioniert, wenn man zum Beispiel an die Ultras denkt, die immer mehr wollen als sie kriegen.

Muss der Präsident sich mit Fußball auskennen? Jein: der muss sich mit Fußballvereinen auskennen.

Aleksiander
Granadaseggl
de mappes hat geschrieben:Cem oder Adrion fänd ich gut,
Berthold wäre der Untergang


1893% Zustimmung und einen Präse auf Ehrenamt braucht kein Mensch.
Das ist Arbeit, aslo muss Sie vergütet werden. Wie hoch- ist ein ganz anderes Thema,
aber für Miete, Gas, Strom, etwas zu essen und einmal im Jahr Urlaub fände ich schon angemessen.

Fusballverstand...... in ersteer Linie muss erden richtigen Leuten seine volle Unterstützung zukommen
lassen und sich so wenig wie möglich ins sportliche einmischen. Dafür haben wir Hitzlintat.
Nächster Halt: Wiederaufstieg!