95 Beiträge







Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Nice Weather hat geschrieben:Der schafft immer noch beim DFB, und die andere Pissbacke auch.


Welcher Kasper war das jetzt? Der Pressechef oder der Reisebüro-Mensch? Der hätte nach dem Südkorea-Spiel randaliert und die Südkoreaner verprügelt. War ja aber auch unverschämt, Deutschland den sicheren WM-Titel kaputtzumachen. Und das nur, weil Löw und Bierhoff an sich nur das Halbfinale und das Finale spielen wollten, aber der korrupte FIFA-Haufen bestand darauf, dass man die Vorrunde, das Achtel- und Viertelfinale auch spielen musste. Und deswegen sind sie nach der Vorrunde ausgestiegen. Um zu zeigen, dass man so mit der MANNSCHAFT nicht umspringen kann. Wo kommt man da hin? Blöd dann nur, dass Grindel den Özil zum Sündenbock machen wollte, und die deutschen Medien wollten da nicht auf das Zügle draufSPRINGERn.
JUHASZ! - GESUNDHEIT!















Strafraumgitarre
Benutzeravatar
Granadaseggl
Unter Westfalen hat geschrieben:Konterfußball schlägt Ballbesitzfußball.
Was lernt uns das?

1.) Wenn wir kontern, sollten wir dann kontern, solange wir in Ballbesitz sind.

2.) Wenn wir dann in Ballbesitz bleiben, können die anderen nicht kontern.
Vorsprung durch Technik - der drahtlose Präsident

Hessoschwabe
Benutzeravatar
Lombaseggl
Unter Westfalen hat geschrieben:Konterfußball schlägt Ballbesitzfußball.
Was lernt uns das?

So einfach ist es nicht. Ballbesitz insgesamt D 49% NL 51%. Am Anfang und am Schluss hast du recht. Dazwischen hat Holland mit Ballbesitz-Fußball die Wende erzwungen.

Unter Westfalen
Benutzeravatar
Halbdaggl
publicenemy hat geschrieben:
Unter Westfalen hat geschrieben:Konterfußball schlägt Ballbesitzfußball.
Was lernt uns das?


...dass es heisst "was lehrt uns das?" 8)


Ich wollte es eigentlich nicht hochsterilisieren.
:cyclops:
Am Fuße des Leuchtturms ist es dunkel (Japanisches Sprichwort)