1794 Beiträge

Plan B
Granadaseggl
Das wird ja ein lustiges Finale für viele hier im Forum. Pest gegen Cholera.
Ich habe zum Glück nur einen mir absolut unsympathischen Verein im Finale und das ist der der heute gewonnen hat. Ich bin also für den anderen.
Meine Muttersprachen sind Ironisch, Sarkastisch und Zynisch.

Unter Westfalen
Benutzeravatar
Halbdaggl
Wolfs Abgang war sicher kein Verlust. Wer das dennoch so sieht "ignoriert" sich die Welt zurecht...


Der Wolf ist sooo schlecht, dass er es als Trainer eines Zweitligavereins nur bis ins Pokalhalbfinale geschafft hat.
:mrgreen:
Jezzd gang I ahans Brennale, drengg abor ned

Öcher
Benutzeravatar
Granadaseggl
Red Bull darf man keinen Titel wünschen, selbst mit so einer Leistung wie in Bremen, Kovac, Müller, ekliges Auftreten und der 11m war halt auch nie und nimmer einer.
always nai dahanne

Iron
Halbdaggl
Unter Westfalen hat geschrieben:
Wolfs Abgang war sicher kein Verlust. Wer das dennoch so sieht "ignoriert" sich die Welt zurecht...


Der Wolf ist sooo schlecht, dass er es als Trainer eines Zweitligavereins nur bis ins Pokalhalbfinale geschafft hat.
:mrgreen:

Es geht nicht um schlecht, sondern dass Wolf am Ende in Stuttgart wenig Erfolg hatte. Seine Aufstellung gegen Schalke war Verzweiflung pur und seine Spielweise über die Außenspieler hat immer weniger funktioniert.

de mappes
Spamferkel
Öcher hat geschrieben:Red Bull darf man keinen Titel wünschen, selbst mit so einer Leistung wie in Bremen, Kovac, Müller, ekliges Auftreten und der 11m war halt auch nie und nimmer einer.


bisschen seltsam geschrieben...wer soll denn jetzt gewinnen?
keiner?
und klar kann man den elfer pfeifen...aber man muss nicht und den pfeift auch nicht jeder

Abgesehen davon darf der Schiri gerne von der Möglichkeit Gebrauch machen, sich eine derart spielentscheidende Sanktionierung nochmal auf dem TV-Schirm anzuschauen... Chance vertan.


das stimmt schon...aber vermutlich kam aus köln eine Meinung, die diesen Gedanken verfliegen ließ...generell ist es ja auch nicht wünschenswert, wenn sie sich alles nochmal ansehen, weil es noch längere Unterbrechungen bedeutet...gestern aber bei einer späten Situation hätte es sich angeboten
Don't criticize what you can't understand

de mappes
Spamferkel
Iron hat geschrieben:
Unter Westfalen hat geschrieben:
Wolfs Abgang war sicher kein Verlust. Wer das dennoch so sieht "ignoriert" sich die Welt zurecht...


Der Wolf ist sooo schlecht, dass er es als Trainer eines Zweitligavereins nur bis ins Pokalhalbfinale geschafft hat.
:mrgreen:

Es geht nicht um schlecht, sondern dass Wolf am Ende in Stuttgart wenig Erfolg hatte. Seine Aufstellung gegen Schalke war Verzweiflung pur und seine Spielweise über die Außenspieler hat immer weniger funktioniert.


es bringt ja auch nichts, darüber zu streiten.
wolf selbst hatte nicht mehr das gefühl, die Mannschaft genügend zu erreichen..

dazu war Hamburg klar schlechter als Leipzig...wie wir also auch

drittens: wolf hat seit seinem ende bei uns Erfahrungen gesammelt und kann sicher anders bewertet werden...
Don't criticize what you can't understand

Unter Westfalen
Benutzeravatar
Halbdaggl
Iron hat geschrieben:
Unter Westfalen hat geschrieben:
Wolfs Abgang war sicher kein Verlust. Wer das dennoch so sieht "ignoriert" sich die Welt zurecht...


Der Wolf ist sooo schlecht, dass er es als Trainer eines Zweitligavereins nur bis ins Pokalhalbfinale geschafft hat.
:mrgreen:

Es geht nicht um schlecht, sondern dass Wolf am Ende in Stuttgart wenig Erfolg hatte. Seine Aufstellung gegen Schalke war Verzweiflung pur und seine Spielweise über die Außenspieler hat immer weniger funktioniert.


Wie viel Erfolg Wolf am "am Ende" gehabt hätte, wissen wir nicht, so dass wir beide weiter unsere Vorurteile hegen und pflegen können.

Stimmst du mir denn zu, dass die "Verzweiflungsaufstellung" gegen Schalke möglicherweise dem Dazwischengrätschen von Reschke geschuldet war? Ein junger Trainer wie Wolf hätte Zuspruch und Unterstützung benötigt und von Hitz hätte er es wahrscheinlich auch bekommen. Klar, auch wieder ein Vorurteil.

Ich hoffe nur, dass Wolf nicht in 2 Spielen gegen uns beweist, wie gut er inzwischen geworden ist.
Jezzd gang I ahans Brennale, drengg abor ned

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
Also abschließend bewerten will ich Wolf nicht. Er hat(te) seine Schwierigkeiten hier und dort. Mag sein, dass er mehr Geduld verdient gehabt hätte.
Mehr Kredit bei den Fans, hatte er bei uns.
Hamburg bejubelt ihn jedenfalls nicht einhellig




Iron
Halbdaggl
Unter Westfalen hat geschrieben:
Iron hat geschrieben:
Unter Westfalen hat geschrieben:
Der Wolf ist sooo schlecht, dass er es als Trainer eines Zweitligavereins nur bis ins Pokalhalbfinale geschafft hat.
:mrgreen:

Es geht nicht um schlecht, sondern dass Wolf am Ende in Stuttgart wenig Erfolg hatte. Seine Aufstellung gegen Schalke war Verzweiflung pur und seine Spielweise über die Außenspieler hat immer weniger funktioniert.


Wie viel Erfolg Wolf am "am Ende" gehabt hätte, wissen wir nicht, so dass wir beide weiter unsere Vorurteile hegen und pflegen können.

Stimmst du mir denn zu, dass die "Verzweiflungsaufstellung" gegen Schalke möglicherweise dem Dazwischengrätschen von Reschke geschuldet war? Ein junger Trainer wie Wolf hätte Zuspruch und Unterstützung benötigt und von Hitz hätte er es wahrscheinlich auch bekommen. Klar, auch wieder ein Vorurteil.

Ich hoffe nur, dass Wolf nicht in 2 Spielen gegen uns beweist, wie gut er inzwischen geworden ist.


Es gab ja nicht nur das Spiel gegen Schalke und es wurde immer schlechter unter Wolf. Korkut hat sehr viele Dinge geändert und das war für die Spielweise sehr förderlich und damit auch der Erfolg. Jetzt wieder mit Wolf zu kommen ...

Erst kam der Misserfolg und dann redete Reschke... ansonsten bekam Wolf auch die Zeit und eine weitere Vorbereitung..



de mappes
Spamferkel
geht ja um den Rückhalt bei den fans...und der war bei titz größer als bei wolf.

anfang bei köln ist bei den fans auch nicht beliebt...sind halt auch zwei vereine, die wissen, wo sie herkommen :mrgreen:
Don't criticize what you can't understand

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
Karin Tietze-Ludwig, die lottofee..

ach, ich hab eh null bock auf "was gewesen wäre"
- Christian Gross (lieber nachgeschaut, wie der sich schreibt)
wird bei uns ja immer genannt...
füher isch vorbei und das Morgen ist nicht zwingend die strinGente fortführung des gestrigen (oder so ähnlich)



Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Tja, blöd nur, dass eben die roten Ochsen gegen die Bazis im Finale stehen. Vielleicht frodern manche eine Final-Wild-Card für den VfB? Und das jede Saison? Und eine Wild Card für die Meisterschaft, oder wie in äppers Rechnung, der VfB startet als einziger Verein mit 102 Punkten (die anderen bei null), und die verlorenen Punkte werden einfach abgezogen.
JUHASZ! - GESUNDHEIT!

cron