1528 Beiträge

Goofy
Benutzeravatar
Halbdaggl
Ein Stürmer, der nur jedes Dritte Tor schießt? Das kann beim VfB ja lange dauern. Den können wir nicht gebrauchen.

Du musst immer auf die Positiv... äh, auf seine Quote im Verhältnis... auf seine Rate...
Also, du musst das halt... was weiß ich.

Bücherwurm
Benutzeravatar
Lombaseggl
Goofy hat geschrieben:Ein Stürmer, der nur jedes Dritte Tor schießt? Das kann beim VfB ja lange dauern. Den können wir nicht gebrauchen.

Du musst immer auf die Positiv... äh, auf seine Quote im Verhältnis... auf seine Rate...
Also, du musst das halt... was weiß ich.


Hast ja Recht und mich schon überzeugt mit deinen logischen Ausführungen,... auch der Begriff "Positiv" ist derzeit schon unheilschwanger belegt.....
Und überhaupt: Mr henn eh koi Geld für so an 3. Lig-Messi, und wir dürfet ned vergessä, wo wir herkommä... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :roll:


Rufus
Granadaseggl
Bundes-Jogi hat geschrieben:Wie war das nochmal mit dem überfüllten Terminkalender? Die UEFA kreiert einen dritten Europapokal-Wettbewerb. Dabei hat man den Pokalsieger-Cup 1999 abgeschafft.

https://www.kicker.de/fuenf_fragen_und_ ... 05/artikel

Ist doch schon lange in trockenen Tüchern.
Dieser Wettbewerb dient wohl hauptsächlich dazu, dass auch die Clubs aus den kleinen Ligen mehr Chancen bekommen. Schließlich spielt ja nur jeweils ein Team aus den Topligen mit.

Wahrscheinlich ist das nur der Anfang: EL 3, ....
Bald gibt es fast genauso viel Teams, die international spielen, als umgekehrt.

Wenn dann die Gelder gerechter verteilt werden würden, also weniger für die CL und mehr für EL X (X Element der natürlichen Zahlen), dann wäre es ja ok, aber wer das glaubt, glaubt auch an den Osterhasen und den Weihnnachtsmann.



de mappes
Spamferkel
besonders ist glaub ich auch, dass PSG am unteren Ende der Tabelle steht

Könnte für Tuchel nach dem verlorenen Finale bald ein Problem werden
Don't criticize what you can't understand

halensee
Benutzeravatar
Lombaseggl
Habe am Wochenende Fußball, Football und die Tour geschaut und ich muss leider sagen, dass ich immer mehr Abstand vom Fußball gewinne. Den VfB "genieße" ich genetisch bedingt. :vfb:

Was heutzutage allerdings auf dem Platz und drumherum passiert, da stellen sich mir die Nackenhaare auf.

Auf dem Platz:
bedrängen des Schiedsrichters
Provokation des Gegenspieler
Trashtalk
Agressionen
bewusste Fouls
vortäuschen von Fouls
vortäuschen von Schmerzen
komplette Ignoranz von Regeln
etc.

Neben dem Platz:
Vertragsbruch
Spielerberater
Steuerhinterziehung
Moral predigen und entgegengesetzt handeln
etc.

Wenn ich dann noch lesen muss wie sich der Würstl Uli wieder aufspielt und alle, aber wirklich alle Medien ihm und den Bauern in den A.sch kriechen, dann ist der professionelle Bereich des Fußballs nicht mehr mein Sport. Wenn ich mir das Theater um Messi anschaue, dann wird es nicht besser.

Neymar ist bei mir in der Beliebtheitsskala ganz unten. Einen "falscheren" Typen als den habe ich bisher im Fußball nicht erlebt.

https://www.kicker.de/neymar-erhebt-rassismus-vorwuerfe-deshalb-habe-ich-ihn-geschlagen-784547/artikel
Suicide Is Painless

darkred
Benutzeravatar
Halbdaggl
Auf dem Platz:
bedrängen des Schiedsrichters
Provokation des Gegenspieler
Trashtalk
Agressionen
bewusste Fouls
vortäuschen von Fouls
vortäuschen von Schmerzen
komplette Ignoranz von Regeln
etc.


Mit drakonischeren Sanktionierungen könnte man hier sicher was bewegen.
Der Handball könnte hier "role model" sein.

Witzigerweise wird in den unteren Ligen und auch bereits im Juniorenbereich weit härter durchgegriffen. Diskussionen mit dem Schiri gibt es da kaum ... und wenn es mal eskaliert, dann meist richtig. Da wird die "Stimmung" eher von draußen rein getragen, was zwar auch nicht okay ist, aber eben kaum zu verhindern.

Der Ansatz muss sein, Jugendspieler bereits so zu sensibilisieren, dass sie sich gegenüber den Entscheidungen des Schiris respektvoll verhalten, auch wenn der mal falsch liegt. So mach ich das zumindest. Den Versuch, in gewissen Situationen einen Vorteil raus zu holen, wirst du nicht immer verhindern können. Wenn der Gegner was anbietet, dann kann man das schon auch mal "nutzen".
Wenn aber ein Vorsatz erkennbar ist, eine Fehlentscheidung zu den eigenen Gunsten herbeiführen zu wollen oder den Schiri über einen Sachverhalt arglistig zu täuschen, dann sollte hart durch gegriffen werden.

Das gilt auch für Wortwahl, Gestik, aggressive Drohgebärde, etc.
Was man da Tag für Tag im TV zu sehen bekommt, ist schließlich das, woran sich die jungen Leute orientieren. Ergo, wie das "im Fußball so zu sein hat". Das man da nicht stärker durchgreift erschließt sich mir nicht wirklich. Und dem Problem ist nun mal nicht mit leeren RESPEKT Kampganen o.ä. beizukommen. Das muss von oben schon vorgelebt werden.

killroy
Lombaseggl
Provokation des Gegenspieler
Trashtalk
Agressionen
bewusste Fouls

das gibts natürlich beim football auch alles, sogar beim meist sehr fair ablaufenden rugby (der junior hat zwei jahre gespielt)

ABER
bedrängen des Schiedsrichters

ist eine dermaßene unart im fußball, dass der sport keinen spaßr mehr macht. aber das schon seit ewigen zeiten

vortäuschen von Fouls
vortäuschen von Schmerzen
komplette Ignoranz von Regeln

das machen die ja nur, weil es funktioniert. aber es ist dann halt "die show". deswegen hat man das auch nie unterbunden und ist heute auch nur widerwillig dabei. eigentlich traurig für eine sportart, dass sie das braucht um genügend unterhaltungswert zu besitzen

Neben dem Platz:

können die eigentlich machen was sie wollen. es kotzt einen halt nur das heile welt getue an, der e.V., der nur von den mitgliedern lebt und die ganze kacke drumrum. ich hab das schopn vor 10 jahren gesagt: die sollen einmal deutlich in die kamera sagen, dass sie unternehmen der unterhaltungsindustrie sind. dann sind manche fans eben weg. aber es wäre ehrlich.
seit/seid

halensee
Benutzeravatar
Lombaseggl
Im American Football, Rugby und auch weitestgehend im Handball ist der Schiedsrichter absolut tabu. Im Football gab es gestern nacht eine Szene, wo sich ein Spieler vor dem Umpire verbeugte und diesen mit dem Helm an der Brust berührte. Zack Banane, gelbe Flagge und Platzverweis für den Spieler.
Wenn sich jeder einzelne Spieler bewußt machen würde, dass seine Fehlerquote bei weitem höher ist als die des Schiedsrichters oder des Assistenten an der Linie, dann wäre schon viel geholfen. Wenn sich die Spieler darüber im klaren wären, dass sie ein Spiel durch ihre Leistung gewinnen müssen und nicht durch Manipulation des Schiedsrichters, dann wäre auch schon viel gewonnen.

Was ich am schlimmsten finde, dass ausserhalb des Platzes von einer Vorbildfunktion gesprochen wird, aber genau das Gegenteil getan wird. Man müsste den Kindern heute Augen und Ohren verbinden, damit sie so etwas nicht mitbekommen. Ich bin zu 1893% überzeugt, dass Fußball eine integrative Wirkung hat, aber solche "Vorbilder" treten alles in die Tonne.
Suicide Is Painless

CoachingZone
Halbdaggl
halensee hat geschrieben:Wenn sich jeder einzelne Spieler bewusst machen würde, dass seine Fehlerquote bei weitem höher ist als die des Schiedsrichters oder des Assistenten an der Linie, dann wäre schon viel geholfen. Wenn sich die Spieler darüber im klaren wären, dass sie ein Spiel durch ihre Leistung gewinnen müssen und nicht durch Manipulation des Schiedsrichters, dann wäre auch schon viel gewonnen.

Was ich am schlimmsten finde, dass außerhalb des Platzes von einer Vorbildfunktion gesprochen wird, aber genau das Gegenteil getan wird. Man müsste den Kindern heute Augen und Ohren verbinden, damit sie so etwas nicht mitbekommen. Ich bin zu 1893% überzeugt, dass Fußball eine integrative Wirkung hat, aber solche "Vorbilder" treten alles in die Tonne.


:nod: :nod: :nod:

Und das bei einem Sport, der sich in seinen Ursprüngen die Fairness auf die Fahnen geschrieben hat :!:
Wenn du schnell sein willst, geh langsam.

- Chinesisches Sprichwort -

Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Halbdaggl
halensee hat geschrieben:Im American Football, Rugby und auch weitestgehend im Handball ist der Schiedsrichter absolut tabu. Im Football gab es gestern nacht eine Szene, wo sich ein Spieler vor dem Umpire verbeugte und diesen mit dem Helm an der Brust berührte. Zack Banane, gelbe Flagge und Platzverweis für den Spieler.
Wenn sich jeder einzelne Spieler bewußt machen würde, dass seine Fehlerquote bei weitem höher ist als die des Schiedsrichters oder des Assistenten an der Linie, dann wäre schon viel geholfen. Wenn sich die Spieler darüber im klaren wären, dass sie ein Spiel durch ihre Leistung gewinnen müssen und nicht durch Manipulation des Schiedsrichters, dann wäre auch schon viel gewonnen.

Was ich am schlimmsten finde, dass ausserhalb des Platzes von einer Vorbildfunktion gesprochen wird, aber genau das Gegenteil getan wird. Man müsste den Kindern heute Augen und Ohren verbinden, damit sie so etwas nicht mitbekommen. Ich bin zu 1893% überzeugt, dass Fußball eine integrative Wirkung hat, aber solche "Vorbilder" treten alles in die Tonne.


+ 1 :bounce: :bounce: :bounce: :nod: :nod: :nod:
"We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars."

Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Habe am Wochenende Fußball, Football und die Tour geschaut und ich muss leider sagen, dass ich immer mehr Abstand vom Fußball gewinne. Den VfB "genieße" ich genetisch bedingt. :vfb:

Was heutzutage allerdings auf dem Platz und drumherum passiert, da stellen sich mir die Nackenhaare auf.

Auf dem Platz:
bedrängen des Schiedsrichters
Provokation des Gegenspieler
Trashtalk
Agressionen
bewusste Fouls
vortäuschen von Fouls
vortäuschen von Schmerzen
komplette Ignoranz von Regeln
etc.

Neben dem Platz:
Vertragsbruch
Spielerberater
Steuerhinterziehung
Moral predigen und entgegengesetzt handeln
etc.

Wenn ich dann noch lesen muss wie sich der Würstl Uli wieder aufspielt und alle, aber wirklich alle Medien ihm und den Bauern in den A.sch kriechen, dann ist der professionelle Bereich des Fußballs nicht mehr mein Sport. Wenn ich mir das Theater um Messi anschaue, dann wird es nicht besser.

Neymar ist bei mir in der Beliebtheitsskala ganz unten. Einen "falscheren" Typen als den habe ich bisher im Fußball nicht erlebt.

https://www.kicker.de/neymar-erhebt-ras ... 47/artikel


1893 Prozent Zustimmung.

:bounce: :bounce: :bounce: :nod: :nod: :nod:
"We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars."






Ich dachte heute morgen es sei Krieg, weil vor der Kreissparkass’ eine Riesenschlange war. Also eine riesige Schlange von Leuten, nicht eine Anaconda oder sowas.

Lag aber wohl nur daran, dass auf dem Land die Banken nur noch ein paar Stunden die Woche geöffnet haben.


Tamasi
Benutzeravatar
Grasdaggl
Der bringt einfach Druck hinter den Ball. Gleich in der ersten Szene. SEINEN Schuss hat der Gegner nicht mehr von der Linie gekratzt. Anders als bei Silas und dem Freiburger Verteidiger.


Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Uhtred, the noble Earl of Nothumbria? I hath hitherto a slight loialtie to King Æthelred II. Kings are more to me likening.

Bild

I hither cameth to think of it, he reminds me more of Hulk's reddish twin.
"We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars."