1828 Beiträge

Goofy
Benutzeravatar
Granadaseggl
Die haben mit 6:2 gewonnen. Ganz normal, sportlich - an welcher Stelle waren sie unfair?

Wenn man als VfB-ler Bremen nicht mag, dann vielleicht wegen 2004, als der VfB wegen verschenkter Spiele der Bremer nicht in die Championsleague kam.

Ich finde Bremen positiv. Sie sind ein Verein und haben eine lange Tradition. Sie sind kein Kunstgebilde und sie werden auch nicht von einem Mäzen mit unerschöpflichem Geldbeutel über Wasser gehalten.
Solche Vereine sind mir immer lieber als Leverkusen, Wolfsburg, Hoffenheim, Leipzig oder auch Schalke, HSV und Hannover.
Das hatten wir aber kürzlich im Pokal-Thread schon diskutiert.




Ich höre, dass Wenger mit Gnabry nach wie vor verlängern und ihn ausleihen will. In diesen Kontext würde der Name Werder Bremen schon eher reinpassen. Aber ich habe das auch nur aus der Presse – aussagekräftiger war mir eher, dass hier in UK niemand die Geschichte mit den Bayern als sicher gemeldet hatte.


Paleto Gaffeur
Halbdaggl
[quote="muffinho"
Passt brilliant.[/quote]

Von "brilliant" bist Du genauso weit entfernt wie mappes von "elegant" ;)[/quote]

Voooorsicht Bürschle, der kauft seine Klamotten in New York, 5th Avenue (naja fast) bei Nike, Freizeitklamotten für den aktiven dynamischen Menschen von heute...schicke wattierte kurze Jacken aus Springerseide, passende Jogginghosen und neopinke Air Jordans...da kannsch DU Hornbrillen-Nerd erstmal gar nicht mithalten. :lol: :lol: :lol:


@goofy:

Das ist KEIN WITZ...Bremen wurde mit einem Punkt Vorsprung 15., wir 16. ohne Relegation. Ich war zwar ein kleines Kind und bin auch erst 1977 zum VfB gestoßen, im Winter vor dem Aufstieg bei einem Freundschaftsspiel gegen MSV Duisburg im Neckarstadion, aber diese Abneigung ging nie mehr weg.

de mappes
Spamferkel
Goofy hat geschrieben:du meinst meinen Beitrag?
Man beachte kursive Schrift, das ist von tm.de und der Rest aus der STN. Hab ich zusammengepfriemelt, dachte das wäre verständlich.


Fand ich nicht...aber danke für die Klarstellung.
Hätte es den Stuttgarter Blättern aber ohne weiteres zugetraut




hades
Granadaseggl
2004 hat mich auch wahnsinnig aufgeregt, als diese grün-orangen Affen mit gefärbten Haaren und gesundheitsgefährdendem Alkoholpeggel gegen Leverkusen einfach abgeschenkt haben und wir daraufhin Top-Stürmer Kurany ziehen lassen mussten.

Habe das aber bald überwunden gehabt. Denn ohne Kevin-Exit hätte nie ein Gomez den Durchbruch geschafft und es nie eine Meisterschaft gegeben.

Goofy
Benutzeravatar
Granadaseggl
Kuranyi ging dann 2005. Und dass Gomez sich nicht früher oder später durchgesetzt hätte, das glaubst ja nicht. Der VfB wäre 2003 und 2004 zweimal hintereinander in der Championsleague gewesen. Das wäre schon mal eine starke Sache gewesen und ein Schritt, sich oben zu etablieben. So musste ja erst noch ein Tal durchschritten werden bis zur Meisterschaft.
Wie auch immer, völlig egal, was Bremen gemacht hat war nicht ok - vielleicht ists aber auch einfach tatsächlich schwierig, sich nach dem Erreichen des großen Zieles dann nochmal richtig zu motivieren und gegen einen Championsleaguekandidaten bestehen zu können.

Trotz allem finde ich es gut, wenn ein Verein wie Bremen sich seit langem in der Bundesliga hält. Und der Rest von Fußballdeutschland soll gefälligst froh sein, wenn der VfB bald zurück ist und Ingolstadt oder Hannover verdrängt. So.

Goofy hat geschrieben:vielleicht ists aber auch einfach tatsächlich schwierig, sich nach dem Erreichen des großen Zieles dann nochmal richtig zu motivieren und gegen einen Championsleaguekandidaten bestehen zu können.


Ist es. Die Leute vergessen immer, dass das für die Spieler eben die tägliche Arbeit ist. Ist einfach so, egal wie toll der Job ist, auf höchstem Level zu kicken, und egal wie viele Leute sie um diesen Job beneiden und alles dafür geben würden, mit ihnen zu tauschen: wenn man einmal so einen Tag erwischt und kurz nicht aufpasst, dann ist die Luft draußen, vor allem wenn’s um nix mehr geht. Des sind so gruppedynamische Brozesse die wo man fascht nicht aufhalten kann.

Habe ich mir nicht ausgedacht, das sagt Ex-Profi Ralph Gunesch.



Manolo
Halbdaggl
schwaebi hat geschrieben:
Manolo hat geschrieben:75mio ist ein witz. nach frankreich würde ich anstelle von draxler aber nicht wechseln wollen. die cl werden die kaum gewinnen und die liga ist stinkend langweilig.


Hey Manolo, mir war gar nicht klar, dass Du so ein Romantiker bist.

Fußballern geht's um KOHLE - frag nach beim Ulreich-Sven.


schon klar, aber die bekomt man auch in england nicht zu knapp.
Hier könnte ihre Werbung stehen.







CoachingZone
Granadaseggl
A propos Transferwahnsinn:

Leipzig verstärkt nochmals seine IV mit Papadopoulos, so nach dem Motto, was jucken mich 50 Mio € Transferausgaben, wenn es noch mehr sein darf.

VW bemüht sich nach der Ginter-Abfuhr jetzt um Wollscheid von Leverkusen. Da hätte der Allofs im vergangenen Jahr besser nicht so rumgegeizt, als es um einen möglichen Transfer von Rüdiger ging. Wäre mMn die bessere Lösung gewesen.

fkAS
Benutzeravatar
Granadaseggl
Und vor der Saison wollte Leverkusen auch Gomez. Der VfB hätte ihn verliehen, wenn Veh seinen Traumsturm Sanogo und (?) bekommen hätte - wollte aber nicht verkaufen. Dass Gomez schon vorher mal auf der Verkaufsliste stand, wär mir neu.

@CZ Völlig unsverständlich, dass bei manchen Spielern so geknausert wird und bei andern haut man die Mios im Unverstand raus... versteh einer den "Markt"