716 Beiträge



Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Und die Klub-WM kommt. Nun könnten die führenden Clubs in Europa aus Spanien, England, Deutschland, Italien und Frankreich den Wettbewerb boykottieren, und ohne diese Klubs wäre dieses unnötige Turnier um einige Attraktionen ärmer. Klar finden sich dann Klubs aus weniger attraktiven Ländern, die da mitmachen, aber Infantino hätte dann ein Problem.

http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... s-auf.html
JUHASZ! - GESUNDHEIT!



Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Granadaseggl
publicenemy hat geschrieben:
Bundes-Jogi hat geschrieben:Und natürlich kuscht auch Herr Grindel vor Infantino. Peinlich. Ich würde da eine B- oder C-Mannschaft hinschicken, die nach der Vorrunde ausscheidet.

http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... hmern.html


So wie im letzten Jahr.


Nein, ich meine eine richtige C-Mannschaft, also eine Mannschaft, die für den DFB drittklassig ist, eine I- oder J-Mannschaft.
JUHASZ! - GESUNDHEIT!


Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Hinter Infantino steht Saudi-Arabien. Da geht‘s um finanziell attraktive Deals (für Infantino) und um politische Macht & einen Platz im weltweiten Scheinwerferlicht (für Saudi-Arabien). Das ist soweit bekannt.

Saudi-Arabien ist mit Qatar verfeindet - und das dürfte der Antrieb sein. Als größtes Land der Region ist es eh der einzig logische Co-Gastgeber. Eine Kooperation zwischen Qatar und einem weiteren Zwergstaat wäre albern.

Da Saudi-Arabien aber so groß & einflussreich ist, dürften am Ende mindestens zwei Drittel der Spiele bei den Saudis stattfinden. Qatar wird an den Rand gedrängt werden, Infantino wird das clever unterstützen. Gefühlt wird es eine WM in Saudi-Arabien werden.

Qatar wird alles tun, um dies zu verhindern. Ich gehe davon aus, dass sie dabei keine Chance haben.

Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Und um sicher zu gehen, dass Saudi-Arabien Weltmeister wird, kriegen die übrigen 47 Teams das gesamte Kashoggi-All-inclusive-Wohlfühlpaket verpasst. "You come in in one piece, you'll leave us in 8! Enjoy!" Könnte Infantino nicht mal in ein Konsulat gehen? Ach ja, das werden die Trikots sein:

Bild
JUHASZ! - GESUNDHEIT!

CoachingZone
Granadaseggl
Tamasi hat geschrieben:Hinter Infantino steht Saudi-Arabien. Da geht‘s um finanziell attraktive Deals (für Infantino) und um politische Macht & einen Platz im weltweiten Scheinwerferlicht (für Saudi-Arabien). Das ist soweit bekannt.

Saudi-Arabien ist mit Qatar verfeindet - und das dürfte der Antrieb sein. Als größtes Land der Region ist es eh der einzig logische Co-Gastgeber. Eine Kooperation zwischen Qatar und einem weiteren Zwergstaat wäre albern.

Da Saudi-Arabien aber so groß & einflussreich ist, dürften am Ende mindestens zwei Drittel der Spiele bei den Saudis stattfinden. Qatar wird an den Rand gedrängt werden, Infantino wird das clever unterstützen. Gefühlt wird es eine WM in Saudi-Arabien werden.

Qatar wird alles tun, um dies zu verhindern. Ich gehe davon aus, dass sie dabei keine Chance haben.


:nod: :nod: :nod:

Wobei man erwähnen muss, dass Qatar sich seinerzeit eben die Gunst Platinis/Blatters erkaufterworben und deswegen überhaupt als Ausrichter einer WM infragekam. (Allein, dass man dafür einmalig den Vergabemodus änderte, damit die Qataris vier Jahre länger Zeit bekommen, sich eine wettbewerbsfähige Mannschaft zusammenzukaufenstellen, spricht ja Bände.

Jedenfalls gibt es da wohl sehr weitsichtige Geldanleger, die in den Fußball (ach so, ich vergaß: Fussball) investieren und dann am Boom insbesondere über Fernsehrechte mitverdienen wollen.

Ändern könnte man das nur, wenn die wichtigsten Fußball-Nationen aus der FIFA aussteigen würden. Allein, was so "einfach" klingt, wird wohl nie stattfinden, denn da haben längst alle Dreck am Stecken und wollen nicht kurzfristig abseits des Geldregens stehen...
Der Schlüssel zum Erfolg ist eben kein Dietrich.

CC97 am 21.12.2018



CoachingZone
Granadaseggl
Tifferette hat geschrieben:Whoah, da weiß man gar nicht, gegen wen man jetzt sein soll...


Mir fällt noch schwerer, herauszufinden, FÜR wen ich eigentlich sein soll... :cyclops:
Der Schlüssel zum Erfolg ist eben kein Dietrich.

CC97 am 21.12.2018

Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Ich ziehe alle meine Kritik zurück. Denn ich habe nun gelesen, dass die FIFA die WM nur deshalb auf ein gewisses saudi-arabisches Nachbarland ausweiten will, um Qatar aus seiner Isolation herauszuführen. Die Streithähne wieder verbrüdern, eine Region befrieden. Der Friedensnobelpreis winkt. Wie konnte ich nur so klein sein, dies zu kritisieren.

Ich schäme mich und kaufe mir zum Ausgleich ein FC-Bayern-Trikot; vielleicht krieg‘ ich versehentlich eins mit eingenähten Rolex-Uhren zugeschickt.

CoachingZone
Granadaseggl
Tamasi hat geschrieben:Ich schäme mich und kaufe mir zum Ausgleich ein FC-Bayern-Trikot, vermutlich das Modell mit den eingenähten Rolex-Uhren.


Aber dann damit bitte nicht über die deutsch-schweizerische Grenze fahren und das Verzollen vergessen... ;)
Der Schlüssel zum Erfolg ist eben kein Dietrich.

CC97 am 21.12.2018

Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Granadaseggl
CoachingZone hat geschrieben:
Tamasi hat geschrieben:Ich schäme mich und kaufe mir zum Ausgleich ein FC-Bayern-Trikot, vermutlich das Modell mit den eingenähten Rolex-Uhren.


Aber dann damit bitte nicht über die deutsch-schweizerische Grenze fahren und das Verzollen vergessen... ;)


Und die Rolex nicht wie Christopher Walken in PULP FICTION im Hintern verwahren, ich habe gehört, die Schweizer untersuchen auch den Hinterausgang.
JUHASZ! - GESUNDHEIT!