1388 Beiträge


Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
zitat eines HSVfans auf tm

Was sich die Tage wieder beim HSV abspielt ist absurd, unfassbar und für klar denkende Menschen schier nicht nachvollziehbar.

Bruno Labbadia beweist einmal mehr seine Unfähigkeit Mannschaften zu entwickeln, junge Spieler einzubauen und nachvollziehbare Personalentscheidungen zu treffen.

Ein kurzes Resumee nach einer 6-wöchigen Vorbereitung.

1.) Spielerische Weiterentwicklung - Fehlanzeige
2.) Einstudierte Laufwege - Fehlanzeige
3.) Strukturiertes Verschieben, kollektives Anlaufen - Fehlanzeige
4.) Hauch von Kreativität - Fehlanzeige
5.) Stabilität in der Viererkette - Fehlanzeige
6.) Grausame Form Adlers konserviert
7.) Selbst ein Viertligist läuft den HSV bei 30 Grad in der Verlängerung in Grund und Boden - entweder Fitness- oder Einstellungsproblem. Zu befürchten ist eine Kombination aus beidem
8.) Junge talentierte Spieler - wollten wir einen Umbruch? - werden nicht gefördert (Tah, Demirbay, Gouaida)
9.) Dauerverletzte und Enddreißiger sind Trainer´s Liebling und dürfen 120 Minuten die Flügelzange geben
10. Absurde Wechselspiele - erst Schipplock für Ekdal. Was soll sich ändern? Nach vorne gab es auch vorher keine Bälle. Dann Jung für Holtby ?!?Ist Jung jetzt plötzlich bei Rückstand das kreative Momentum? Dann Gregoritsch für Lasogga?!? Jo, Stürmer raus ist bei Rückstand immer gut. Und warum kommt Gregoritsch, der uns 3 Mio wert war bei Rückstand erst in Minute 80? Demirbay darf gar nicht mitspielen? Hallo???
11.) Mit Sakai, Ekdal, Diaz standen mindestens drei komplett unfitte Spieler auf dem Rasen. Wann lernt der Kollege Labbadia das 1x1 des Trainerjobs?

Ich könnte meine Liste noch beliebig fortführen....es ist einfach nur noch traurig diesem Dilletantenverein zuzusehen. Anfängerfehler auf allen Ebenen.....Was sich die Tage wieder beim HSV abspielt ist absurd, unfassbar und für klar denkende Menschen schier nicht nachvollziehbar.

Bruno Labbadia beweist einmal mehr seine Unfähigkeit Mannschaften zu entwickeln, junge Spieler einzubauen und nachvollziehbare Personalentscheidungen zu treffen.

Mietmaul
Benutzeravatar
Granadaseggl
Wie die "Bild" am Montag berichtete, ist ein Rucksack von HSV-Sportdirektor Peter Knäbel gestohlen und auf einer Wiese im Hamburger Jenischpark nahe der Elbe gefunden worden. Eine 38-jährige Frau fand das Gepäckstück, in dem sich vertrauliche Dokumente von Gehaltslisten bis Scouting-Reports sowie Kreditkarten und ein Führerschein befanden. Die Altenpflegerin rief daraufhin den HSV an, der ihr zunächst nicht glauben wollte.

Wenn es den HSV nicht gäbe, man müsste ihn erfinden. :lol:




RedBlues
Granadaseggl
Mietmaul hat geschrieben:
Wie die "Bild" am Montag berichtete, ist ein Rucksack von HSV-Sportdirektor Peter Knäbel gestohlen und auf einer Wiese im Hamburger Jenischpark nahe der Elbe gefunden worden. Eine 38-jährige Frau fand das Gepäckstück, in dem sich vertrauliche Dokumente von Gehaltslisten bis Scouting-Reports sowie Kreditkarten und ein Führerschein befanden. Die Altenpflegerin rief daraufhin den HSV an, der ihr zunächst nicht glauben wollte.

Wenn es den HSV nicht gäbe, man müsste ihn erfinden. :lol:


Würde man nicht, selbst bei den berühmten "Dumm und Dümmer" Filmen wäre man nicht auf so etwas gekommen :mrgreen:







FLX81
Benutzeravatar
Granadaseggl
Joa. Also fragwürdiger und peinlicher gehts tatsächlich kaum.

In Knäbel habe ich mich wirklich massiv getäuscht, der hat so gute Arbeit gemacht in der Schwiiz, aber beim HSV ist er bislang eine ziemliche Katastrophe. Gott sei Dank.
Ehrenamtlicher Vorsitzender des 1. offiziellen mappes-Ignorierclubs e.V.



Tamasi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Ach, das mit dem Rucksack, weiß nicht. Wer noch nie beklaut wurde, hat leicht lästern. Aber wenn's so war, dass Knäbel das erstmal verheimlicht hat... Hihi, 5 Jahre alt oder was?

Davon abgesehen: Knäbel kam ja mit vielen Vorschusslorbeeren, "anerkannter Fachmann" und sowas. Aber so glorreich waren seine Transfers bisher nicht. Es wurde auch erst vor Kurzem - wie auch beim VfB - groß kundgetan, dass nicht der Trainer die Einkäufe entscheiden soll, sondern das Management. Gut so, weil langfristiger gedacht.

Aber wer hat die aktuellen Hamburger Einkäufe geprägt? Sakai kam, Maxim hätte kommen sollen. Beide klar Labbadias Idee. Schipplock kennt er ebenfalls aus VfB-Zeiten und Ekdal gilt als "absoluter Wunschspieler" des Trainers. Bei Spahic hieß es auch, dass Labbadia sich um ihn gekümmert hat, mit ihm essen war etc. Und Labbadia hat selbst gestöhnt, dass er in der Sommerpause rund um die Uhr unterwegs war, um neue Spieler zu sichten. Mit Kühne hat der Bruno auch diniert, just nachdem es Verstimmungen gab und die waren danach ausgeräumt.

Also entweder, die sind in Hamburg so planlos, dass Labbadia ALLES übernommen hat. Oder Labbadia macht sich nur wichtig. Ich tippe mal: Beides.

Beides ein Armutszeugnis.
Zuletzt geändert von Tamasi am 11. August 2015 18:16, insgesamt 1-mal geändert.


Tamasi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Bei der Niederlage im DFB-Pokal gegen Viertligist Carl Zeiss Jena hat sich der Hamburger SV nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Ein Spieler steht nach der Pleite besonders im Mittelpunkt: Neuzugang Sven Schipplock. Der Angreifer hatte Jena-Keeper Raphael Koczor "in jedem zweiten Satz erzählt, was er verdient“ – peinlicher und lächerlicher geht es für einen gestandenen Bundesligaprofi kaum.


:cyclops:




EinRudiVöller
Benutzeravatar
Granadaseggl
Mietmaul hat geschrieben:https://twitter.com/sparschaeler/status/630488463146635264

:lol:


:lol: :lol: :lol: :banane: :banane: :banane:

Ist nicht mal eine Zweitliga-Mannschaft statt nach Ahlen in Westfalen irrtümlich nach Aalen auf der Ostalb gefahren?

Nein, nicht die Mannschaft, aber einige Anhänger des Glubbs, der ja ein Depp ist...

Jürgen Bergmann erinnert sich natürlich an die liebenswert-peinliche Irrfahrt einiger Club-Fans. "Bemerkenswert ist, dass das bis heute alle abstreiten. Keiner ist dabei gewesen, nie ist einer dorthin gefahren. Fakt aber ist, dass im westfälischen Ahlen ein Bus gefehlt hat." Bergmann spricht über das erste Punktspiel des FCN im Jahr 2001, als die Anhänger im Gästeblock des Wersestadions manch vertrautes Gesicht vermissten, aus 800 Schlachtenbummlern durchaus mehr hätten werden können. Seit den späten 70er Jahren ist Bergmann - wie man auf der clubeigenen Homepage nachlesen kann - mit dem "rot-schwarzen Fieber infiziert". Seit 2007 ist der zuvor ehrenamtliche Fanbeauftragte hauptamtlich bei Nürnbergs Lieblingsverein beschäftigt. Der Vollblutcluberer wusste im Gegensatz zu anderen in der Zweitliga-Saison 2000/2001, wohin die Reise geht.


http://www.nordbayern.de/sport/als-die- ... -1.4067881

Die Stadt Ahlen (plattdeutsch Aolen) liegt im westfälischen Münsterland im Norden von Nordrhein-Westfalen. Sie ist eine Mittlere kreisangehörige Stadt und die größte und wirtschaftlich bedeutendste Stadt des Kreises Warendorf im Regierungsbezirk Münster.
Sie ist nicht zu verwechseln mit der Stadt Aalen in Baden-Württemberg.
It was me, James. The author of all your pain.
(Franz Oberhauser/Christoph Waltz, SPECTRE-Trailer)



Praeterea putant Hamburger Sportverein soli et exstincta.

EinRudiVöller
Benutzeravatar
Granadaseggl
crown hat geschrieben:Ich habe eben in der Nähe der Mercedesstraße in Stgt. einen Herrenhandtasche gefunden :mrgreen:


Was macht der Erwin Pelzig denn in Stuttgart? :bounce: :bounce: :bounce: :banane: :banane: :banane:
It was me, James. The author of all your pain.
(Franz Oberhauser/Christoph Waltz, SPECTRE-Trailer)



Praeterea putant Hamburger Sportverein soli et exstincta.