3886 Beiträge

CoachingZone
Halbdaggl
Tamasi hat geschrieben:Aber halt, Moment:
Von den vier Spielen muss er zwei in der Liga aussetzen und zwei im DFB-Pokal. Sind wir mal realistisch: Er fehlt also im August 2021 und im August 2022 in je einer Partie gegen einen Viert- oder Fünftligisten. So what?!


:mrgreen:
Wenn du schnell sein willst, geh langsam.

- Chinesisches Sprichwort -


Goofy
Benutzeravatar
Granadaseggl
Tamasi hat geschrieben:Aber halt, Moment:
Von den vier Spielen muss er zwei in der Liga aussetzen und zwei im DFB-Pokal. Sind wir mal realistisch: Er fehlt also im August 2021 und im August 2022 in je einer Partie gegen einen Viert- oder Fünftligisten. So what?!


So kann man das nicht sehen. Vielleicht spielen sie in der Saison 22/23 ja zuerst gegen einen Erstligisten.


Rufus
Lombaseggl
CoachingZone hat geschrieben:
fkAS hat geschrieben:Wo ham se denn den Paragraphen ausgegraben, der die Strafe auf Pokal und Liga verteilt? Ganz neue Gschichtn oder wird das frei Schnauze entschieden?


Le DFB, c'est moi.

In grauer Vorzeit galt das doch auch schon mal:
Selbst Wikipedia hat geschrieben:Im DFB-Pokalhalbfinale zwischen dem 1. FC Köln und dem MSV Duisburg am 7. Mai 1991 (Endstand: 3:0 für Köln) erhielt Ordenewitz die gelbe Karte, die ihn für das Finale (gegen Werder Bremen) gesperrt hätte. Daraufhin riet ihm der Kölner Trainer Erich Rutemöller, einen Platzverweis zu provozieren, den Ordenewitz dann fünf Minuten vor Spielende für mutwilliges Ballwegschlagen erhielt.[3][4] Die Pflichtsperre hätte er dann normalerweise in einem Ligaspiel absitzen können. Der DFB schob dem einen Riegel vor und sperrte Ordenewitz nachträglich für das Endspiel. Erich Rutemöller sagte damals vor laufender TV-Kamera wörtlich: „Otze kam zu mir, und ich finde, man sollte ihm die Chance nicht nehmen, und da hab ich gesagt: ‚Mach et!‘“. Diese Aufforderung ist später in diversen Abwandlungen zum geflügelten Wort „Mach et, Otze!“ geworden.
Signatur? Überflüssig wie jede VfB-Niederlage


Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Diese rein wettbewerbs-bezogenen Sperren gab es lange nicht. Als der VfB 1997 gegen den HSV ins (dann gewonnene) DFB-Pokal-Finale einzog, flog in dem Spiel Thomas Schneider mit glatt rot runter. Die Sperre sass er in der Liga ab (was u.a. zu zwei Spielen mit Bobic als Libero führte), und war im Finale wieder spielberechtigt, spielte da aber nicht. Gedurft hätte er.
Aber dr Haber im Ondergschoss sass auf seira Onderhos.

fkAS hat geschrieben:Wo ham se denn den Paragraphen ausgegraben, der die Strafe auf Pokal und Liga verteilt? Ganz neue Gschichtn oder wird das frei Schnauze entschieden?


Das gibt’s immer mal wieder, für Sachen neben dem Spielfeld oder anderweitig garstige Vergehen.


Strafraumgitarre
Benutzeravatar
Granadaseggl
Paderborn dreht in 5 Minuten mal eben einen Zwei-Tore Rückstand und der Kicker meint
Auf einmal ist der HSV gefordert.
Schau an...

Dabei weiß doch jeder, dass 2:0 der gefährlichste Spielstand. :twisted:

Ach ja: Terodde hat natürlich getroffen.
Fick die Klugscheißer![quote="de mappes"]Wäre ne gute Idee für ne Signatur :?[/quote]