1453 Beiträge

darkred
Benutzeravatar
Halbdaggl
nice hat geschrieben:Jens Lehmann bei RTL wie immer unvorbereitet. Er gleicht das aus mit einem Unterhaltungswert, der geraaade noch hoch genug ist: er weiß dass er irgendwas liefern sollte und erzählt dann zum Beispiel halt, was ihn ankotzt. Passt schon, aber viel ist das nicht.


Dasselbe hab ich mir auch gedacht.
Hat natürlich auch eine Ruf als Querulant zu verlieren, von dem er selbst wahrscheinlich nicht mal was weiß. :arr:

Was mir beim Spiel noch aufgefallen ist. Kroos zeigte sich stark verbessert und agiler als zuletzt. Auch wenn aus ihm einfach kein Zweikampfmonster mehr werden wird. Am besten gefiel mir aber Brandt, mit seiner unbeschwerten, forschen Art. Im Sturm fehlt mir neben Reus, Werner und Müller aber in der Tat noch ein Zielspieler. Petersen zeigte hier gute Ansätze, würde ihn gerne Mal von Beginn an sehen.

tommes hat geschrieben:Fand Lehmann sehr gut.


Ich mag ihn und stimme ihm meistens zu. Aber es gehört halt auch zu seinen Aufgaben, ein bisschen Hintergrund und Analyse zu liefern. Ich hab den Eindruck, dass er immer versucht, besonders spitzzüngig zu sein und Dinge so zu formulieren, dass man sich den Rest denken kann. Funktioniert aber oft nicht richtig.

tommes
Granadaseggl
Na ja, gerade vor und nach dem Peru-Spiel hat er das Abschneiden der deutschen Elf klasse analysiert. Wir hatten nun mal die meisten Torchancen aller Vorrundenteams. Also können die Spieler nicht alles falsch gemacht haben. Die Spieler kamen nach der WM zu schlecht weg. Und eben auch Özil, der gerade im letzten Vorrundenspiel klasse Werte hatte. Typisches, dummes, ergebnisorientiertes Denken der BILD und vieler Fußballfans. Gerade dieser BILD-Sportchef, diese Pfeife. Der Kerl hat nie gekickt.
Die Spieler mussten so spielen, weil das Trainerteam und allen voran Löw das so wollte.
Lehmann hat das, wie so vieles in der Vergangenheit, prima zusammengefasst.