446 Beiträge

Tifferette
Benutzeravatar
Granadaseggl
Ich fand es fast schon brüllend komisch, als der Batic den Obdachlosen über diese Freifläche verfolgt hat. Schwabbel, hoppel, schnauf, Schuh verloren. Jaja.

Die Angstattacken hingen auch für mich so ein wenig in der Luft. Das hätte man auch subtiler machen können, zB "nur" mit Schlafmangel. Aber mei.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'


Tifferette
Benutzeravatar
Granadaseggl
Die Münchener Polizei macht in den sozialen Medien sehr viel richtig. Seit Monaten schon. Bin immer wieder verblüfft.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

Plan B
Granadaseggl
Eigentlich guck ich ja gerne Tatort, aber der wurde schon vorab als düster angekündigt.
Und ich fühle mich sonntag abends meist schon im Montagmorgenblues, da brauch ich das nicht auch noch.



Nilkheimer
Granadaseggl
[@ Minhen-Tatort:] War klasse jewesen - wie aber eigentlich die große Mehrzahl jener.
Brandstiftung, Steuerhinterziehung (inkl. Zollzeug), Urheberrechtsverletzung, versuchte Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte sowie - JETZT NEU - Umweltdelikte+Betrug: Stern des Südostens.
--
Er zahlt volle Steuern. Echt jetze.

CoachingZone
Granadaseggl
Kleiner Einwand: Also mir fehlt er schon, der Carlos Menzinger alias Michael Fitz. Das war einfach die perfekte Münchner Menage a trois - und die Folgen danach sahen eher aus, wie ich mir in meiner diesbezüglichen Ignoranz ein Casting für "Deutschland sucht den Ersatzkommissar" vorstelle. Wo sie dann den einzigen interessanten Buddy sterben ließen - um ihn prompt im Franken-Tatort wiederauferstehen zu lassen, weil er so gute Kritiken bekommen hatte. Mittlerweile haben sich die Täterprofil-Psychologen-Tante und der nette bayrische Schwiegersohn vom Lande offensichtlich festgespielt. Sie funktionieren auch wirklich gut mit den ergrauten Herrschaften, sind aber halt dennoch kein echter Ersatz.

Aber sonst ist der Münchner Tatort immer ein Highlight. Exzellente Stoffe, sehr gute Drehbücher, authentisches Personal, echtes München, immer kunstvoll verfilmt. Macht alles zusammen einfach eine einmalige Mixtur.

Da hat der BR schon ein verdammt gutes Team beisammen, das irgendwie immer die Avantgarde bildet. So muss man nicht krampfhaft einen auf modern machen wie die Stuttgarter oder auf Komik wie die Münsteraner - denn die Komik kommt von ganz alleine und erschließt sich (hoffentlich) auch dem Zuschauer, der mit den Münchner Sitten nicht so vertraut ist wie ein Einheimischer. Und muss insbesondere nicht ständig das Personal wechseln oder auf große Namen setzen.

Auch die Vorgänger des aktuellen Bayern-Tatorts mit Gustl Bayrhammer und Helmut Fischer stehen dem in nichts nach - obwohl die Folgen bisweilen den Charme von "Der Alte" versprühen. Zeitgeist halt. Für mich persönlich aber auch spannend, wenn ich an das München meiner Kindheit erinnert werden möchte. So beispielsweise Spaziergänge mit der einen Oma von der Kaiserstraße zur Münchner Freiheit oder mit der anderen von der Passauer Straße zum Harras.

Ähnlich authentisch wirken auf mich nur die aktuellen Wiener Kommissare (die Bibi halt :) ), könnte aber auch an der süddeutschen Orientierung meinerseits liegen.




de mappes
Halbdaggl
CoachingZone hat geschrieben: Wo sie dann den einzigen interessanten Buddy sterben ließen - um ihn prompt im Franken-Tatort wiederauferstehen zu lassen, weil er so gute Kritiken bekommen hatte.


:lol: wie lächerlich ist das denn



de mappes
Halbdaggl
CoachingZone hat geschrieben:@de mappes

Sorry -war ein klein bisschen missverständlich: Natürlich nur den Schauspieler, nicht die Rolle.


Find ich immernoch etwas...naja...ÖR-typisch
Also schwach

CoachingZone
Granadaseggl
@Plan B

Oft in den Ferien bei den Großmüttern gewesen. Meine Mutter stammt aus München, mein Vater ist dagegen waschechter Cannstatter, in der St. Anna-Klinik geboren und in seinen ersten Kinderjahren in einer Nebenstraße zum Wilhelmsplatz ansässig gewesen, daher die Verbindung zum VfB.

Die Unaussprechlichen waren bei meinen Großmüttern nie ein Thema, meine eine Oma stammte aus Nürnberg (daher auch eine gewisse Grundsympathie meinerseits mit dem Glubb, dem Depp), in meiner mütterlichen Verwandtschaft hielt man wenn, dann schon zu den 60ern.

Als meine Eltern Ende der 60er Jahre wieder nach Stuttgart zogen, ergab es sich quasi von selbst, dass die alte Liebe meines Vaters wieder aufflammte. Nach dem Wiederaufstieg durften wir drei Kinder dann samstags alle mit ins Neckarstadion. Mein erstes Spiel war das 3:3 gegen eben die Unaussprechlichen auf einem Stehplatz im damaligen D-Block.

Nein, nein, die Unaussprechlichen waren mir stets von Grund auf absolut zuwider - schätze, da hat mein Vater ganze Arbeit geleistet. Und später habe ich mir dann auch gute Gründe für diese Verabscheuung zurechtgelegt... :mrgreen:

:vfb: :vfb: :vfb: :vfb: :vfb: :vfb: :vfb:


Schlurger
Benutzeravatar
Lombaseggl
Wir werden nicht ruhen, bis wir den Mörder Ihres Mannes gefunden haben.

Im Moment sitzen Sie hier und trinken Kaffee.


Ich halte mal fest, wir wissen nichts.

Im Moment bin ich hier die Chefin und halte fest.


Bodensee-Tatort in Spitze Form !
Eine neue Liga ist wie ein neues Leben!


Schlurger
Benutzeravatar
Lombaseggl
Frau Schlurger: vielleicht hilft ein Wein?
Schlurger: von dem guten?
Frau Schlurger: ich befürchte, wir haben nur guten.
Zuletzt geändert von Schlurger am 4. Dezember 2016 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
Eine neue Liga ist wie ein neues Leben!


tschippi
Benutzeravatar
Schoofseggl
Auswurf hat geschrieben:fehlt nur Fassbinder als regisseur,
bei der besetzung

ich seh grad,
dass ich nicht weltweit der einzige bin, der das bemerkt :cyclops:


Bestimmt nicht. Bin trotzdem eingeschlafen. War früher bei den Fassbinder-Filmen auch öfters der Fall. :oops:
VfB Stuttgart 1893 e.V. - Tabellenplatz 1
SV Bad Buchau 1848 e.V. - Tabellenplatz 5

Airwin
Granadaseggl
Meine fresse war das ein unglaublicher dreck :lol: . 3 omas ermorden 3 mitglieder des politisch-industriellen komplexes, die dicke kommissarin findet die 3 geisteskranken irgendwo sympathisch. Da das erste opfer carsten (masch)meyer war , hat immerhin die ferres nicht mitgespielt, die hätte gerade noch gefehlt :mrgreen:


Gut dass die dicke in rente geht.

Tifferette
Benutzeravatar
Granadaseggl
Schlurger hat geschrieben:Frau Schlurger: vielleicht hilft ein Wein?
Schlurger: von dem guten?
Frau Schlurger: ich befürchte, wir haben nur guten.



Schlurger: Manchmal wünschte ich.... es würde regnen.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

Mietmaul
Benutzeravatar
Granadaseggl
Irritierend: Der Ex von Frau Lindholm beutet in Bangladesch Kinder aus.

Fazit: Gott sei Dank ist der Stuß aus Konstanz endlich vorbei.

(Wobei ich höchstens noch alle sechs Woche Tatort schaue. Ich habe zu oft geärgert. Gestern Abend wusste ich wieder, worüber. Macht halt mal einen guten Krimi... :roll: )

cron