706 Beiträge

Frank N Furter
Lombaseggl
Hasenrupfer hat geschrieben:Jemandem, der die "große Demokratieformel" gschwind in einem Foren-Post entdeckt, kannsch natürlich net mit dem Guardian kommen...


Ja, das hat Dich wohl sichtlich beeindruckt.* Inhaltlich ist Dir da der Löffel abhanden gekommen.....
:-)

*Nilki: die spielerische Leichtigkeit und Eleganz, ich will nicht von "Luftigkeit" sprechen.... :lol: :prost: :lol:

Nilkheimer
Granadaseggl
Finesse dorée, mit einem fast unmerklichen Hauch Grandezza. Alles nur cum grano salis, versteht sich.
Brandstiftung, Steuerhinterziehung (inkl. Zollzeug), Urheberrechtsverletzung, versuchte Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte sowie - JETZT NEU - Umweltdelikte+Betrug: Stern des Südostens.
--
Er zahlt volle Steuern. Echt jetze.



Tifferette
Benutzeravatar
Granadaseggl
Mich würde man interessieren, warum man etwas als "überzogen" bezeichnen sollte, wenn man es nicht ändern will. Gerade als Politiker(in). Und gerade, wenn man andere Leute (hier: die Journalistin) als unfähig abkanzeln will. Da scheint es beim Gottkaiser der Selbstüberhöhung doch eher an Leseverständnis zu mangeln.

Oder in Deiner Welt kritisieren Politiker etwas als überzogen oder mahnen, dass man nicht übertreiben darf, wenn man es eigentlich so lassen will. Das will ich, so behämmert es ist, natürlich nicht ausschließen.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'