2558 Beiträge


Paleto Gaffeur
Halbdaggl
Oder, da wir es grad von einem der schönsten Songs über Berlin aller Zeiten haben...auch wenn nicht sonderlich originell, aber...FUCKME!!!...es geht ab wie die sprichwörtliche Luzi und ich glaube auch der Thin White Duke hätte daran Spaß gehabt:

https://www.youtube.com/watch?v=J06yQb4lbPk

Ich hab das Beispiel nur gezogen, um zu zeigen, was auch eine schlichte Coverversion bringen kann. Ich würde mir so ne Platte nie kaufen und es auch nicht auf ne Playlist nehmen. Ich finde eben eine mädchenhafte Stimme viel interessanter zu diesem Song als einen Tom Waits Verschnitt. Wegen mir mal ein lyrischer Sopran...


Soso :arr: :lol: ...gut davon ist Disturbed weit entfernt aber ok..ich mag die auch nicht sonderlich, also eher gar nicht.

Nebenbei: Was mir immer mal Spaß macht (und echt als Stimmungsaufheller wirkt, also z.B. nach VfB-Auswärtsspielen): Best of irgendwelcher Castings schauen, wo ein optischer Loser/Outcast nervös rumtrippelt und dann anfängt zu singen und die Sonne geht auf... :arr: steh ick druff. Z.B. der US-Goth, der als Countertenor Puccini singt oder ein Duett "Die Schöne und das adipöse Biest"...und danach hört die Schöne, dass sie eigentlich nur ein Bremsklotz für das Biest ist.
Die Songauswahl ist halt meist...ahem... naja suboptimal :arr: :lol:


Scheissdreck und nun läuft Heroes in Endlosschleife....DAS meine sehr verehrten Damen und Herren nennt man ROCK'N'ROLL...Midtempo, völlig humorloses Marshall-Riffing mit fetten LowMids und geht mit der Energie eines australischen Güterzugs...nicht schnell aber UN-AUF-FUCKING-HALTSAM!!





Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Southern Comfort hat geschrieben:Ein gutes Cover holt den Song ab, wo er „heute steht“ und entwickelt was aus ihm, das man vorher noch nicht an ihm kannte. Es darf aber kein Selbstzweck sein, sonst kommt da ne Rockabilly- Version à la the Baseballs raus...


Hehe, das kam gestern durch Zufall mal wieder im Onlinestream meiner Wahl:



:mrgreen:
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Aber ernsthaft - das ist meine Lieblingscoverversion aller Zeiten. Trent Reznor meinte dazu anerkennend, dass Cash sich den Song komplett zu eigen gemacht habe - und er jetzt besser sei.



(keine Ahnung, ob hier Youtube-GEMA-Sperren greifen)
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

Paleto Gaffeur
Halbdaggl
Sag ich doch! Mein ewiger Dank an Rick Rubin, dass er auf die Wahnsinnsidee kam, den fast vergessenen JC aus den Fängen der Evangelikalen zu retten und ihn nochmal singen zu lassen.
American Recordings...wer DAS nicht kennt, braucht beim Thema Musikgeschichte nicht mitzureden.

Und nun nochmal Personal Jesus...wie man hört und liest, waren auch DM äußerst angenehm berührt von der JC-Version

Achja und: Montag 28.7.1997, Freilichtbühne Killesberg..."Hello my Name is Johnny Cash..."

Ich glaub die GEMA-Geschichte ist endlich gelöst.

Hurt führt die Beliebtheitslisten zu recht an. Im selben Atemzug nenne ich:



The Sound of Silence zu covern finde ich aber auch sehr undankbar: ganz offensichtlich kann man damit Geld verdienen, aber ich finde einfach, dass dieser Song in seine eigene Zeit gehört.

darkred
Benutzeravatar
Halbdaggl
nice

Die Version/das MashUp von Danzig's "Mother" kannte ich noch nicht. Interessant. :nod:
Aber irgendwie fehlt mir da die Dynamik des Originals, das eh zu den alltime faves ever zählt.
Hab ich früher immer gerne in der Röhre gespielt das Ding.

Dazu fällt mir dann das hier ein.



Beavis and Butthead made them great... :mrgreen:

de mappes
Spamferkel
Tifferette hat geschrieben:Aber ernsthaft - das ist meine Lieblingscoverversion aller Zeiten. Trent Reznor meinte dazu anerkennend, dass Cash sich den Song komplett zu eigen gemacht habe - und er jetzt besser sei.



(keine Ahnung, ob hier Youtube-GEMA-Sperren greifen)



hab heut sogar ein Shirt von ihm an :arr:
super cover...und das geile ist: der text passt in meinen augen auf Johnny besser als auf die Nails

Dick Brave...auch geil...

mein lieblingshit nach wie vor:


de mappes
Spamferkel
Nice Weather hat geschrieben:Ich glaub die GEMA-Geschichte ist endlich gelöst.

Hurt führt die Beliebtheitslisten zu recht an. Im selben Atemzug nenne ich:



The Sound of Silence zu covern finde ich aber auch sehr undankbar: ganz offensichtlich kann man damit Geld verdienen, aber ich finde einfach, dass dieser Song in seine eigene Zeit gehört.



zu beidem vollste Zustimmung :prost:

Strafraumgitarre
Benutzeravatar
Lombaseggl
Nice Weather hat geschrieben:Ich glaub die GEMA-Geschichte ist endlich gelöst.

Hurt führt die Beliebtheitslisten zu recht an. Im selben Atemzug nenne ich:



Yeah, Mann, ein Admin mit Geschmack und eines der großartigsten Covers überhaupt :D :!:

Ein weiteres überaus gelungenes Cover von All along the watchtower will ich trotzdem auch noch in den Ring schmeißen:
Ist nicht Jimi, aber dennoch: Homogene, tight eingespielte Band, die fröhlich eskaliert, mit einem Tier am Schlagzeug. Und überhaupt. :)
Zuletzt geändert von Strafraumgitarre am 26. Oktober 2017 16:27, insgesamt 1-mal geändert.

Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Bei Coverversionen auch ganz oben:



Die Editors machen ja inzwischen auch viel Blödsinn. Aber das ist geil. Da kommt mE erst richtig raus, wie creepy der Song ist. Keine Ahnung übrigens, was der MM-Hintergrund soll.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Ah, All Along the Watchtower. Als alter Sci-Fi Nerd gehört da natürlich auch das Cover von Bear McCreary dazu, von Battlestar Galactica. Auch und gerade, weil sie das genial in die Serie eingebaut haben. Das Riff ist ein wiederkehrendes Thema, und die japanischen Trommeln ziehen sich auch konsequent durch die ganze Serie.



Das eigentliche Stück geht so bei Minute 2 und ein bisschen los.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'








Paleto Gaffeur
Halbdaggl
Strafraumgitarre hat geschrieben:Ach ja, eines meiner geschätztesten Allzeit-Lieblings-Covers:



Und nebenbei einer meiner geschätztesten Allzeit-Lieblings-Bands, egal ob als Waterboys oder Mike Scott solo.

https://www.youtube.com/watch?v=EISg9k2-B38

Und nein, Purple Rain funktioniert nicht als Cover, niemals...zu oft live gehört von seiner Majestät!

Hier noch ein Cover, das wirklich KOMPLETT anders ist das Original und beide funktionieren FANTASTISCH!

Cover
https://www.youtube.com/watch?v=TRNhdzX-nnM

Original
https://www.youtube.com/watch?v=Rxs8wz4Vb9w

Strafraumgitarre
Benutzeravatar
Lombaseggl
Paleto Gaffeur hat geschrieben:Und nebenbei einer meiner geschätztesten Allzeit-Lieblings-Bands, egal ob als Waterboys oder Mike Scott solo.

Schau an, schau an, der fucking trampel... da haben wir aber mal so richtig was gefuckingmeinsam :!: :idea: :vfb:

Geiles Konzert:


Geiles Stück Musik aus der jüngeren Vergangenheit:


Und reuniting mit Anto (Anthony Thistlethwaite) in Spiddal, was leider nicht wieder in eine dauerhafte musikalische Beziehung mündete. Hätte ich mir sehr gewünscht. Paar Kilometer weg davon in Galway habe ich sie Ende der 80er das erste Mal live gesehen. Nebenbei: Das Sax auf dem Nikki Sudden Track oben stammt übrigens ebenfalls von Anto.