21644 Beiträge

Haber
Granadaseggl
1. airwin unterschreibt meine systemfeindliche Ursachenumschreibung?
2. mit dem springer-welt-artikel hab ich inhaltlich kein problem.
3. die Sondierungsgespräche zeigen ja auf, wie widersprüchlich und zerfahren die Faktenlage ist: Familienzusammenführung, Obergrenze, sichere Herkunftsländer, Grenzschutz ... wie sollen wir diese Punkte hier alle diskutieren? Und natürlich sind die Kosten gewaltig, ich wage nicht, sie hier zu benennen!

Unter Westfalen
Granadaseggl
Manolo hat geschrieben:
Unter Westfalen hat geschrieben:EILMELDUNG

Endlich ist die Lösung gefunden, wie die GroKo erfolgreich gestaltet werden kann.

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr ... l-100.html


Ich weiß wirklich nicht, wie ich abstimmen würde, wenn ich spd-mitglied wäre. Groko muss irgenwie nicht sein, aber Neuwahlen erst recht nicht und an eine Minderheitsregierung glaube ich leider nicht. Insofern würde ich wohl dann doch mit ja stimmen. Zumal man sehen muss, dass nicht durchgesetzte spd-positionen wie die Bürgerversicherung auch noch (?) keine mehrheit haben.


Ich würde mit den Jusos stimmen.

Kommt es zur Groko und wird Schulz tatsächlich Vizekanzler, hat er sich innerhalb eines Jahres häufiger gewendet, als "Wendehals Genscher 1982".

Die Aussage, 80% der SPD-Forderungen seien erfüllt, ist einfach falsch. Kommt es zur Groko, wird sie Merkel nach 2 Jahren platzen lassen oder die SPD zieht die Reißleine, nachdem sie in Umfragen bei 15 % gelandet und von der AfD und den Linken überholt worden ist.
Noe, noe, I goa alloi hoim

Unter Westfalen
Granadaseggl
Zitat aus untenstehendem Kommentar:

"Er macht für die historische Krise der Sozialdemokratie aber, anders als von Weizsäcker, auch den von Kanzler Schröder mit der Agenda 2010 in Deutschland oder Tony Blair in Großbritannien eingeschlagenen "Dritten Weg" verantwortlich: "Da ging es - wie noch in den 1980er- und Anfang der 1990er-Jahre - weniger darum, politische Alternativen zum Status Quo zu entwickeln. Sondern es ging mehr oder weniger darum, zu sagen: Wir passen uns dem an.""

Genau das war der Grund für mich, aus der SPD auszutreten. Und mit mir Tausende Gleichgesinnte

http://www.tagesschau.de/inland/soziald ... e-101.html

Wenn es der SPD nicht gelingt, Gegenentwürfe für die drängenden Probleme zu entwickeln, ist sie weg vom Fenster.

Man muss jetzt auch mal den Mut haben, Deregulierung und Liberalisierung zu beenden und sich Gedanken über die Vergesellschaftung von Unternehmen zu machen, die die Grundbedürfnisse abdecken. Nur ein Beispiel: Wohnungsgesellschaften. Es ist doch absolut pervers, dass sich "Anteilseigner" ihre Dividende aus Umwegen über Grundsicherung, Wohnungsgeld und andere Sozialleistungen holen.
Noe, noe, I goa alloi hoim

Mike the Bike
Benutzeravatar
Granadaseggl
Ich bin der Meinung das sich hauptsächlich die CDU angeglichen hat.

Die SPD hat vielmehr den Wahlkampf komplett verhauen und macht gerade so weiter.
Wieso um "Gotteswillen" hat man die Erfolge nicht aufgezeigt die der CDU abgetrotzt wurden, Rente ect.
Nein man ist gleich in Jammer und Trotz Modus übergegegangen ,.. Gipfel mit Fresse-Nahles.

Dann das unsägliche rumgenöhle an den Jamaika-Verhandlung mit dem nachfolgenden Beweis das die SPD bezüglich verhandlungen wirklich alles in den Sand setzt. Arme SPD

Manolo
Halbdaggl
Unter Westfalen hat geschrieben:
Manolo hat geschrieben:
Unter Westfalen hat geschrieben:EILMELDUNG

Endlich ist die Lösung gefunden, wie die GroKo erfolgreich gestaltet werden kann.

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr ... l-100.html


Ich weiß wirklich nicht, wie ich abstimmen würde, wenn ich spd-mitglied wäre. Groko muss irgenwie nicht sein, aber Neuwahlen erst recht nicht und an eine Minderheitsregierung glaube ich leider nicht. Insofern würde ich wohl dann doch mit ja stimmen. Zumal man sehen muss, dass nicht durchgesetzte spd-positionen wie die Bürgerversicherung auch noch (?) keine mehrheit haben.


Ich würde mit den Jusos stimmen.

Kommt es zur Groko und wird Schulz tatsächlich Vizekanzler, hat er sich innerhalb eines Jahres häufiger gewendet, als "Wendehals Genscher 1982".

Die Aussage, 80% der SPD-Forderungen seien erfüllt, ist einfach falsch. Kommt es zur Groko, wird sie Merkel nach 2 Jahren platzen lassen oder die SPD zieht die Reißleine, nachdem sie in Umfragen bei 15 % gelandet und von der AfD und den Linken überholt worden ist.


Alles nachvollziehbar, aber was willst du stattdessen bzw. findest du die alterbativen besser.

Ps: wäre auch sehr seltsam wenn die schwächere partei 80% durchbekommt. Wären es 50% wäre das schon gut
Hier könnte ihre Werbung stehen.

Haber
Granadaseggl
ja Mike, arme SPD, sie war auch bei den Berufsverboten und dem Radikalenerlass und bei den Notstandsgesetzen dabei, sie hat kein Profil und unterliegt dem kapitalistischen System mit seinen Zwängen in dem sie gefangen ist.

Was für ein Absturz. Obwohl es sehr wohl eine Arbeiterschicht im klassischen Sinne gebe aber die SPD kann das nicht definieren und eben genau diese Arbeiter bekommen von der SPD nix.

Oder was tut die SPD mit ihrem großen Versprechen für Arbeiter wirklich? Stichworte: Wohnungen, Rente, Arbeitsverträge, Gewerkschaften, Stadtplanung/Verkehr und dann noch die großen Themen: Kriegspolitik, Waffenlobby, Ausbeutung armer Länder... nullnix oder?

Fazit: Leider nicht alternativ sondern Erfüllungspartei. Schulz muss wech! Au weia was ein Antimann.

Was ist nur aus dieser Partei geworden?

Bücherwurm
Benutzeravatar
Lombaseggl
@Haber@ Zitat: " Was ist nur aus dieser Partei geworden?"

:nod: :( :( :( WIE WAHR!!

Dabei ist in meinen Augen als Sozi aus der Brandt-Zeit, der über die Jahrzehnte mehr und mehr nach rechts (nein, nicht ganz rechts) getrifftet ist, die schlimmste Sünde der Sozen noch nicht mal von dir genannt:-->
AGENDA 2010.....insb. ALG 2/Hartz IV!!!

Und jetzt kommt der Parteisoldat St. Martin Schulz um die EU-Ecke und soll dem Wahlvolk der SPD als der Retter und Sozialreformer schmackhaft gemacht werden. Ausgerechnet deeeer Schulz, der maßgeblich an Schröders und Steinmeiers Agenta zumindest psychlogische Unterstützung geleistet hat!!!!!

"Was ist aus dieser Partei bloß geworden?"

Gibts des
Benutzeravatar
Seggl
[quote="Bücherwurm]

Und jetzt kommt der Parteisoldat St. Martin Schulz um die EU-Ecke und soll dem Wahlvolk der SPD als der Retter und Sozialreformer schmackhaft gemacht werden. Ausgerechnet deeeer Schulz, der maßgeblich an Schröders und Steinmeiers Agenta zumindest psychlogische Unterstützung geleistet hat!!!!!?"[/quote]

Nur
Gibts den
Charismatischen Anführer eben ned. TTip Gabriel war ja schon ein Missgriff wie man ihn schlimmer nicht erwarten konnte - vor Schulz. Und dem St. Martin sein Mädsche wird alles noch verschlimmbessern. Selbst wenn sie Gesangseinlagen im Bundestag und auch sonst ihren eher derben Pfälzer Humor weg ließe.
Kommt strafschärfend hinzu, dass die SPD in Zeiten des Berufsverbots und natodoppelbesxhluss am erfolgreichsten war und die Agenda 2010 allgemein im Ausland, namentlich Frankreich als großes Vorbild hingestellt wird.
„Kurz waren sie lang genug“ (Torsten Frings auf die Frage, ob/wann er sich mal wieder die Haare schneiden lassen wird)

Airwin
Granadaseggl
Oder was tut die SPD mit ihrem großen Versprechen für Arbeiter wirklich? Stichworte: Wohnungen, Rente, Arbeitsverträge, Gewerkschaften, Stadtplanung/Verkehr und dann noch die großen Themen: Kriegspolitik, Waffenlobby, Ausbeutung armer Länder... nullnix oder?



so kann man das nicht sagen. Die spd verfolgt den plan die ausgebeuteten der armen länder in größtmöglicher zahl hierher zu bringen und sie dann hier zu den zigfachen kosten wie in den herkunftsländern zu versorgen. Und dann darauf hoffen, dass die stammwählerschaft dumm genug ist um nicht zu merken, dass sie das zahlt bzw dass für sie nicht mehr viel übrig bleibt. genial wie sich bei den kommenden wahlen zeigen wird :!:



edit: wenn ein maas minister wird - kann man ein personalproblem eindrucksvoller demonstrieren :D ?
"wenn man nicht weiß um was es geht, kann man das kaum erkennen"

Nilkheimer
Granadaseggl
Da stellt sich folgende Frage: Geht's eigentlich noch plumper?

Antwortvorschlag: Vermutlich nicht.
Brandstiftung, Steuerhinterz. (inkl. Zollzeug), UrhG-Verstöße, vers. Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte, Umweltdelikte u. Betrug u. nun - NOCH TAUFRISCH - BtMG-Sachen: Stern des Südostens.
-- Volle Steuern. Echt wahr, Mann.

Airwin
Granadaseggl
da stellt sich dann noch eine frage: Ist die hoffnung der spd eigentlich begründet ?

Antwortvorschlag: In manchen fällen offensichtlich schon.
"wenn man nicht weiß um was es geht, kann man das kaum erkennen"

Airwin
Granadaseggl
Auszug aus dem Kommentar der FAZ zur ollen tante spd:


Nahles hat recht, dass es sich für die SPD lohnt, für ihre Erfolge in den Verhandlungen zu kämpfen: ein auf 48 Prozent festgeschriebenes Rentenniveau, paritätische Krankenkassenbeiträge, Entlastung nur für die unteren Einkommen und ein Einwanderungsgesetz (auch wenn es nicht so heißen darf). Da fangen die Schwierigkeiten aber schon an: SPD-Wähler (vor allem ehemalige) finden es wohl gut, dass es auch eine „Obergrenze“ gibt; die Funktionäre sicher nicht.


http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 00525.html



Die spd-funktionäre müssen sich da wohl ganz im brechtschen sinne ein neues (wahl)volk suchen. Nur wo ?
"wenn man nicht weiß um was es geht, kann man das kaum erkennen"

Franky3103
Granadaseggl
Airwin hat geschrieben:Auszug aus dem Kommentar der FAZ zur ollen tante spd:


Nahles hat recht, dass es sich für die SPD lohnt, für ihre Erfolge in den Verhandlungen zu kämpfen: ein auf 48 Prozent festgeschriebenes Rentenniveau, paritätische Krankenkassenbeiträge, Entlastung nur für die unteren Einkommen und ein Einwanderungsgesetz (auch wenn es nicht so heißen darf). Da fangen die Schwierigkeiten aber schon an: SPD-Wähler (vor allem ehemalige) finden es wohl gut, dass es auch eine „Obergrenze“ gibt; die Funktionäre sicher nicht.


http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 00525.html



Die spd-funktionäre müssen sich da wohl ganz im brechtschen sinne ein neues (wahl)volk suchen. Nur wo ?


Nur SPD-Wähler? Vermutlich sind nicht nur SPD-Wähler in Scharen zu anderen Parteien abgewandert...

Und die versucht man dann aus allen Ecken "oberlehrerhaft" zu belehren und für dumm zu verkaufen. Lachhaft...

Genau betrachtet hat das vor nicht allzulanger Zeit schon mal einer versucht... Ende bekannt.
Ich möchte diese Saison nur eines - DEN KLASSENERHALT -

Gibts des
Benutzeravatar
Seggl
Nur dass seinerzeit der, dessen Ende bekannt ist, genau die ähnliche Sündenbock Theorie vertreten hat, wie eine neue
Gibts leider
Partei heutzutage. Welche? Tipp: fängt mit demselben Anfangsbuchstaben an wie der Vorname des o.g. unangenehmsten aller Österreicher....
„Kurz waren sie lang genug“ (Torsten Frings auf die Frage, ob/wann er sich mal wieder die Haare schneiden lassen wird)


Haber
Granadaseggl
"Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"

Unter Westfalen
Granadaseggl
Haber hat geschrieben:
"Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"


Hätte auch in den Zitatefred gepasst.

Kenne noch ein anderes:

"Was geht mich mein saudummes Geschwätz von gestern an?"
Noe, noe, I goa alloi hoim


Nilkheimer
Granadaseggl
... und eben nicht nur das. Sondern auch die Beiträge über Muddi, Flüchtlinge, Heiko Maas, Ausländer, NetzDG, Nafris, Muddiflüchtlingeausländer usw., teilweise ja mit identischer Wortwahl. Nie was anderes gelesen von ihm.
Brandstiftung, Steuerhinterz. (inkl. Zollzeug), UrhG-Verstöße, vers. Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte, Umweltdelikte u. Betrug u. nun - NOCH TAUFRISCH - BtMG-Sachen: Stern des Südostens.
-- Volle Steuern. Echt wahr, Mann.