214 Beiträge

halensee
Benutzeravatar
Lombaseggl
Unter Westfalen hat geschrieben:Eine untergegangene Welt.
West-Berlin vor der Wiedervereinigung:

https://www.berliner-zeitung.de/zeitenw ... obal-de-DE


War chic damals; nahezu alles war subventioniert; einen Blick in die Zeitung und ab zur nächsten Veranstaltung; i.d.R. kam man überall rein, selten war was ausverkauft; Theater am Mehringdamm, UFA-Fabrik, Tempodrom, Quartier Latin, Quasimodo, Yorkschlösschen, GRIPS-Theater, Waldbühne etc.

Neuss, 3 Tornados, Deutschmann, Hildebrandt, Hallervoorden, Concert for Berlin, ...

Giggerle in der Henne SO36, Skat im Locus Kreuzberg, nach der Vorlesung in den Philosoph im roten Wedding.

Frei nach Ingo Insterburg "doch dann wurd es mir in Berlin zu stressig" und bin zurück ins ruhige Schwabenland. Habe Berlin am selben Abend verlassen wie Ronny "Mister President tear this wall down" , er via Tempelhof, ich mit dem Auto via Transit. :mrgreen:

Ergänzung: ganz Kreuzberg war abgesperrt, keine U- oder S-Bahn fuhr raus, Straßen waren gesperrt; vor dem Reichstag wurde nur mit USA-Fähnchen gewedelt.
Suicide Is Painless

Balbriggan
Granadaseggl
Christo ist verstorben :cry:
Ich kenn mich zu wenig aus, weiß auch nicht ob das Kunst war was er tat.
Aber diese Einpackerei fand ich immer faszinierend.

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
gibt keine regeln
auge des betrachters

Balbigger ist ein kunstkoch
* ein dreifach HOCH*

bei dem pärle war schon die selbstinszenierung kunst
breng se, breng se - i hau se nai

Unter Westfalen
Benutzeravatar
Grasdaggl
Die "Einpackerei" war nur ein Teil seiner Kunst.
Ich erinnere mich an 2 Projekte von ihm im Gasometer Oberhausen. Das erste Bestand aus Hunderten von aufgeschichteten farbigen Ölfässern, Die zweite aus einem riesigen Ballon, den man von außen und von innen betrachten könnte. Das war großartige Kunst.
Übrigens, das Tuch für die Verhüllungen wurde in einer Spezialweberei im Münsterland hergestellt. Mit den Besitzern war er auch persönlich befreundet.
Abstand halten, Nähe schaffen!


halensee
Benutzeravatar
Lombaseggl
Habe es gerade auf You Tube gefunden. Der GOAT des Kabaretts. War am 17. Juni 85 in der UFA Fabrik (ab 26:08) live dabei. Hildebrandt, Beltz, Dieter Thomas und die von Sydow waren auch im Publikum. Ein paar Tage später hat Hildebrandt im Scheibenwischer einen Zettel aus der Brusttasche gezogen (den falschen) und sich verlesen. Daraufhin hat er gesagt "der Neuss würde sich jetzt totlachen".

War 'ne geile Zeit.

Suicide Is Painless




Frank N Furter
Benutzeravatar
Himbeertoni
Ich pack das jetzt mal bewußt hierhin, um die aktuelle Diskussion im Politik-Thread nicht zu unterwandern:

Eine andere Sichtweise auf die alternativen Fakten:

https://www.deutschlandfunk.de/kommunik ... obal-de-DE

Ich würde zwar dem meisten nicht zustimmen, fand aber deren Beobachter-Perspektive ganz interessant.

PS: Wenn sich zwei Menschen in der Menge verlieren, besteht die beste Strategie sich wiederzufinden übrigens nicht darin, dass einer von beiden stehen bleibt und der andere losmarschiert und sucht. Das ist so offensichtlich unsinnig, dass es mich wundert, dass das keinem in der Redaktion beim Gegenlesen auffiel.
https://bit.ly/2x1Kpuf


Nilkheimer
Halbdaggl
Der ist doch zu laut.
Brandstiftung, Steuerhinterz. (inkl. Zollzeug), UrhG-Verstöße, vers. Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte, Umweltdelikte u. Betrug u. nun - NOCH TAUFRISCH - BtMG-Sachen: Stern des Südostens.
-- Volle Steuern. Echt wahr, Mann.


Nilkheimer
Halbdaggl
Das seh ich doch, dass der zu laut ist.
Brandstiftung, Steuerhinterz. (inkl. Zollzeug), UrhG-Verstöße, vers. Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte, Umweltdelikte u. Betrug u. nun - NOCH TAUFRISCH - BtMG-Sachen: Stern des Südostens.
-- Volle Steuern. Echt wahr, Mann.