1717 Beiträge




sturgtr
Benutzeravatar
Granadaseggl
Nach dem Absitzen einer Strafe handelt es sich für mich um einen Neustart. Sie darf ja alle Turniere spielen für die sie sich qualifiziert. Sie hat aber eben auch all ihre Privilegien verloren (hat sie nicht wirklich wie man an Stuttgart, Madrid und Rom sieht). Und ihr eine Wildcard zu geben, bedeutet eben überdies, dass jemand anderes diese nicht bekommt.
It’s called chemistry, I have it with EVERYBODY.

Plan B
Granadaseggl
Tifferette hat geschrieben:Hmmmm, aso das Konzept, dass man nach Absitzen einer Strafe zumindest im Grundsatz wieder wie andere behandelt wird, ist anscheinend noch nicht so ganz herrschende Meinung.


Würde die damalige Nummer 130 nach Dopingsperre eine Wildcard bekommen?
Aber von mir aus kann man das auch anders betrachten:
Es entscheidet ja der Ausrichter, wer eine Wildcard bekommt. Jemand anders hätte Scharapowas ggf. die Wildcard gegeben, siehe Stuttgart. Das hat also nichts mit Strafe zu tun. Hat Paris denn eine Begründung genannt? Wenn sie sich nicht geäussert haben, (weiss ich nicht), dann kann isch jeder seinen Teil denken.


FairPlayAxel
Benutzeravatar
Granadaseggl
das sieht der hier wieder ganz anders....

WTA-Chef Steve Simon hat die Entscheidung des französischen Tennis-Verbandes kritisiert, der Russin Marija Scharapowa keine Wildcard für die French Open zu geben. Scharapowa, die wegen Dopings 15 Monate gesperrt war, habe ihre Strafe verbüßt. Von daher gebe es keinen Grund, eine Spielerin "über diese Sanktionen hinweg zusätzlich zu bestrafen", teilte der Boss der Frauen-Tour mit.


Sie wird also bestraft, nur weil sie die Wildcard nicht bekommt.

Ist es eine Wildcard oder eine SharapovaCard frage ich mich da?
Görges hat sie deswegen in Stuttgart nicht bekommen, und die hatte - oh siehe da - das Turnier auch schonmal gewonnen...




Tifferette
Benutzeravatar
Granadaseggl
FairPlayAxel hat geschrieben:Görges hat sie deswegen in Stuttgart nicht bekommen, und die hatte - oh siehe da - das Turnier auch schonmal gewonnen...

Fair Point, das ist in der Tat eine Riesensauerei gewesen.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

FairPlayAxel
Benutzeravatar
Granadaseggl
Angie kohlschreibert also in Rome.
Kann ihr denn keiner erklären, dass es besser ist, die Verletzung ordentlich auszukurieren und dann fit bei den French Open anzutreten? Nein, kann keiner.
Lieber mit Verletzung in Rom als Nr.1 die Gelder einsacken, Klatsche kassieren und dann weiter.

Ich halte davon nichts.

sturgtr
Benutzeravatar
Granadaseggl
Bin mir nicht ganz so sicher wie verletzt die gute Angie wirklich ist. Wirkt ehrlich gesagt mehr nach ner Ausrede. Bei 3-6 0-5 gibt man bspw. auch nicht mehr auf. Da lässt man den Gegner vorher eher noch 4 Asse servieren, als dem Gegner den ehrlichen Sieg zu verwehren.
It’s called chemistry, I have it with EVERYBODY.


FairPlayAxel
Benutzeravatar
Granadaseggl
Trainerhammer auf der ATP-Tour! Wenige Minuten nach seinem verlorenen Endspiel beim ATP-Masters-1000-Turnier in Rom gegen Alexander Zverev gab Novak Djokovic seinen neuen Trainer bekannt. Der Weltranglisten-Zweite verkündete auf der Pressekonferenz, dass Andre Agassi bald an seiner Seite sein werde. Der achtmalige Grand-Slam-Sieger wird bereits bei den French Open dabei sein, allerdings noch nicht in voller Funktion.

"Wir haben in den vergangenen beiden Wochen mehrmals telefoniert und uns dann darauf geeinigt, in Paris zusammenzuarbeiten", sagte Djokovic: "Dann werden wir sehen, wohin uns das führt." Der zwölfmalige Grand-Slam-Sieger hatte am 6. Mai die Trennung von seinem Betreuerstab um seinen langjährigen Trainer Marian Vajda, Fitnesstrainer Beghard Gritsch und Physiotherapeut Miljan Amanovic auf seiner Webseite mitgeteilt und sprach dabei von einer "Schocktherapie".

sturgtr
Benutzeravatar
Granadaseggl
Dachte ich mir fast schon. Mal sehen ob er ihm hilft. Schon seltsam, wie der an zwei Tagen erst den Thiem ausschauen lässt wie nen blutigen Anfänger und dann chancenlos gegen Zverev untergeht ...
It’s called chemistry, I have it with EVERYBODY.