511 Beiträge

AxelKruse_FG
Lombaseggl
Ich glaube, da werden die Manipulationsmöglichkeiten doch erheblich überschätzt. Um herauszufinden, ob die Umsätze passen, muß ich nicht unbedingt die Kassensoftware analysieren, da reicht auch ein fundierter Blick in die Warenwirtschaft. Wenn jeden Morgen die Zutaten für 1000 Brötchen ausgefasst werden, das Brötchen 30 Cent kostet, es sind aber nur 200€ in der Kasse muß ich nicht Informatik studiert haben, damit mir ein Licht aufgeht :-)

Die Prüfstellen haben jede Menge statistischer Daten, die professionell ausgewertet werden, so auch die typischen Erlöse der Bäckereien bspw. Wenn es da bei einer Betriebsprüfung zu Abweichungen kommt, leuchtet sofort das rote Lämplein.

Aber zurück zum Thema:
jagdhuette am 08.12.20 hat geschrieben:Habe heute die Hälfte meiner Curevac Aktien verkauft.
Das ist glaube der größte Gewinn mit Einzelwerten, den ich je innerhalb eines Jahres gemacht habe und ich befürchte das geht noch weiter steil nach oben.

Na Glückwunsch, war ATH damals. Aber so ist das eben mit Prognosen, die Zukunft betreffend. Trotzdem alles richtig gemacht. Nur: Freust Du Dich jetzt darüber, oder ärgerst Du Dich, daß Du den Rest behalten hast? :mrgreen:
Deine Einschätzung:
BIONTECH ist im Vergleich zu CureVac eher eine lahme Kröte.

hatte ich aber damals schon nicht geteilt. Heute dazu ein Bericht in der FAZ (allerdings nur für Abonnenten):
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... ml?premium
Auszugsweise:
FAZ hat geschrieben:Curevac dagegen steckt noch in der dritten Testphase. Das Unternehmen hofft auf eine Zulassung im zweiten Quartal dieses Jahres – und setzt darauf, dass die Expertise und Infrastruktur des neuen Kooperationspartners Bayer helfen werden, den Curevac-Impfstoffkandidaten „noch schneller für viele Menschen verfügbar zu machen“, wie es Unternehmenschef Franz-Werner Haas formuliert. Die am Donnerstag bekanntgewordene Kooperation mit Bayer gab dem Aktienkurs Auftrieb. Gleichwohl liegt er immer noch ein Viertel unter seinem Höchststand von Anfang Dezember.

Bedauerlich.


jagdhuette
Benutzeravatar
Granadaseggl
AxelKruse_FG hat geschrieben:
Aber zurück zum Thema:
jagdhuette am 08.12.20 hat geschrieben:Habe heute die Hälfte meiner Curevac Aktien verkauft.
Das ist glaube der größte Gewinn mit Einzelwerten, den ich je innerhalb eines Jahres gemacht habe und ich befürchte das geht noch weiter steil nach oben.

Na Glückwunsch, war ATH damals. Aber so ist das eben mit Prognosen, die Zukunft betreffend. Trotzdem alles richtig gemacht. Nur: Freust Du Dich jetzt darüber, oder ärgerst Du Dich, daß Du den Rest behalten hast? :mrgreen:
Deine Einschätzung:
BIONTECH ist im Vergleich zu CureVac eher eine lahme Kröte.

hatte ich aber damals schon nicht geteilt. Heute dazu ein Bericht in der FAZ (allerdings nur für Abonnenten):
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... ml?premium
Auszugsweise:
FAZ hat geschrieben:Curevac dagegen steckt noch in der dritten Testphase. Das Unternehmen hofft auf eine Zulassung im zweiten Quartal dieses Jahres – und setzt darauf, dass die Expertise und Infrastruktur des neuen Kooperationspartners Bayer helfen werden, den Curevac-Impfstoffkandidaten „noch schneller für viele Menschen verfügbar zu machen“, wie es Unternehmenschef Franz-Werner Haas formuliert. Die am Donnerstag bekanntgewordene Kooperation mit Bayer gab dem Aktienkurs Auftrieb. Gleichwohl liegt er immer noch ein Viertel unter seinem Höchststand von Anfang Dezember.

Bedauerlich.


Ich freue mich und habe um 65€ weiter nachgekauft. Bin mittlerweile bei 86 wieder mit der Hälfte ausgestiegen. BIONTECH war zwar schneller, aber wird vermutlich mit dem Impfstoff, der ohne Kühlung auskommt nicht vor CureVac auf dem Markt sein. Außerdem sind bei CureVac die spannenderen privaten Investoren beteiligt. Ich sehe in der Produktpalette auf jeden Fall noch enormes Wachstumspotenzial auch über Corona hinaus. Daher bleibe ich bei meiner Einschätzung. Denke wir werden hier wieder Werte über 100€ sehen. Die Aktienkurse sind nahezu gleichauf im Moment - CureVac hat allerdings mehr Phantasie.

Bin übrigens nicht zum ATH raus sondern bei 105 - EK waren 40€

AxelKruse_FG
Lombaseggl
Danke für Deine Einschätzung. Ich bin vielleicht nicht so dicht an der Firma dran, aber nach wie vor skeptisch bzgl. Curevac. Nicht weil sie nicht eventuell ein vergleichbares oder gar besseres Produkt in der Pipeline hätten. Aber die Claims werden gerade schon verteilt und die anderen haben sich starke Partner gesucht, die sich so ohne weiteres nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen werden, auch wenn man vielleicht die besseren Argumente hat. Amiland ist fest in Pfizer-Hand und im Rest der Welt mischen die Chinesen und die Russen ordentlich mit, was in Deutschland geflissentlich ignoriert wird. Ich denke, Curevac ist global betrachtet in der Hinsicht zu spät dran, und diese globale Sichtweise benötigt man, um konkurrenzfähig zu sein. Was deren restliches Produkt-Portfolio angeht, bin ich durchaus bei Dir. Das klingt alles zukunftsträchtig, aber soweit mir bekannt haben die noch nichts marktfähiges.

Nicht vergessen darf man auch, daß die EU fest in französicher Hand ist und von dort alles getan wird, um den eigenen Anbieter Sanofi zu unterstützen, der ebenfalls noch hinterherhinkt. Das wird auch der Grund gewesen sein für die geringe Bestellmenge bei Biontech, den vorgeschobenen Ausreden der Politiker zum Trotz. Aber das nur am Rande.


Nilkheimer
Halbdaggl
Der allerbeste Tipp war Ökoworld, und der kam von Gibt's des (danke dafür!): Lagen ewig bei ca. 18 Öre (= EK im April oder so)), jetzt 48. Tja, grünes Herz zahlt sich manchmal aus :mrgreen: .
Brandstiftung, Steuerhinterz. (inkl. Zollzeug), UrhG-Verstöße, vers. Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte, Umweltdelikte u. Betrug u. nun - NOCH TAUFRISCH - BtMG-Sachen: Stern des Südostens.
-- Volle Steuern. Echt wahr, Mann.

Gibts des
Benutzeravatar
Granadaseggl
Nilkheimer hat geschrieben:Der allerbeste Tipp war Ökoworld, und der kam von Gibt's des (danke dafür!): Lagen ewig bei ca. 18 Öre (= EK im April oder so)), jetzt 48. Tja, grünes Herz zahlt sich manchmal aus :mrgreen: .

:oops:
noch gar nicht gemerkt. Dummenglück (also, was mich betrifft) :cyclops:
...im übrigen bin ich dem Meinung: Judenverfolgung mit (angeblichem) Mobbing im Forum zu vergleichen ist kein Muckenschiß!

Flache9
Benutzeravatar
Granadaseggl
https://www.handelsblatt.com/finanzen/m ... 89426.html

Nach Tweet von Elon Musk: Anleger investieren massenhaft in die falsche Aktie
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Hintergrund der Tweets ist, dass Musk mit den neuen Nutzungsbedingungen des Messengerdienstes WhatsApp unglücklich ist. Künftig sollen persönliche Nutzerdaten an den Mutterkonzern Facebook preisgegeben werden. Als Alternative empfahl der Tesla-Chef Signal.



THEMEN DES ARTIKELS
Elon Musk Zoom
Anschließend stürzten sich die Anleger förmlich auf die Aktie von Signal Advance: Sie kletterte am Freitag und Montag um insgesamt 930 Prozent, von 3,76 Dollar auf 38,70 Dollar. Der Börsenwert des Unternehmens stieg laut Daten des Finanzdienstleisters Refinitiv auf mehr als drei Milliarden Dollar.

Das Problem: Die Anleger hatten die falsche Aktie gekauft. Bei Signal Advance handelt es sich nicht um den Messengerdienst, sondern um einen Hersteller von Medizintechnik aus den USA, der seit 2019 keinen Jahresbericht bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht hat. Der Messengerdienst Signal ist dagegen eine gemeinnützige Organisation, die nicht an der Börse notiert ist.
Um die Welt zu ruinieren, genügt es, wenn jeder seine Pflicht tut.


Haber
Halbdaggl
Gibts des hat geschrieben:
Nilkheimer hat geschrieben:Der allerbeste Tipp war Ökoworld, und der kam von Gibt's des (danke dafür!): Lagen ewig bei ca. 18 Öre (= EK im April oder so)), jetzt 48. Tja, grünes Herz zahlt sich manchmal aus :mrgreen: .

:oops:
noch gar nicht gemerkt. Dummenglück (also, was mich betrifft) :cyclops:


warum hast du mich nicht informiert :?: Ist es jetzt zu spät, Gutmensch und so ...