138 Beiträge

Franky3103
Granadaseggl
So, nu mix ich mir mein ganzes Zeugs mittlerweile komplett selber, bestell mir meine Aromen, hab einen Milchaufschäumer abgeschnitten und umgebogen und rühr das Zeug in den Flaschen einmal täglich um.

Meine Favoriten?

Vanilla-Custard
Capucchino
Eierlikör
Limette
Amaretto
Vanille
Brombeere
Waldfrucht
Beerenmix

Ansonsten steht noch genügend Zeuchs rum, das wirklich guat is...

Und dann muss ich halt mal noch schauen, was ich noch so an interessanten Aromen finde, und noch nicht ausgetestet hab.

Auf alle Fälle bin ich weg von Tabakzigaretten... Zwei Züge hab ich letztens noch gemacht, dann hab ich die erste nach zwei Monaten aber ganz schnell ausgemacht.

Der Nikotingehalt wurde im Augenblick von 6 mg. pro 10 ml. von mir sogar schon auf 3 mg. reduziert und das schmeckt auch noch.

Zur Zeit mix ich auch keine 10 % auf 10 ml. mehr bei. Scheint (muss ich aber mal alles austesten, wenn ich neue Fläschchen abmische) so zu sein, daß sogar 5 % Aroma auf 10 ml. vollkommen ausreichen.

Dann lass ich es meistens 14 Tage reifen wobei einmal am Tag durchgerührt wird. Zwei Vanilla Custards hab ich seit drei bzw. zwei Monaten am reifen. Mal sehen, wie das dann schmeckt, wenn ich Bock habe es anzutesten...

Und Geld spart man wie verrückt...

Kann es nur jedem empfehlen
Eigentlich halte ich Frauen für intelligent. Angela Merkel, Frauke Petry, Claudia Roth, Katrin Göring-Eckardt, Simone Peter und Renate Künast allerdings nicht.

redrum
Benutzeravatar
Lombaseggl
Franky3103 hat geschrieben:Zwei Züge hab ich letztens noch gemacht, dann hab ich die erste nach zwei Monaten aber ganz schnell ausgemacht.


Bei dir handelt es sich um einen Genußraucher. Zwei Monate an einer Fluppe. Respekt. Bei mir sind es fünf Minuten und dann wird die nächste gedreht. :mrgreen:


redrum
Benutzeravatar
Lombaseggl
Zum drehen oder rauchen? ;)

Im Ernst, meine Frau fängt jetzt auch mit dem Scheiß an. Ich verstehe das nicht. Entweder ich rauche oder ich rauche nicht. Ich habe mit 30 im Karankenhaus angefangen zu rauchen, weil mir langweilig war. Dann habe ich zehn Jahre geraucht und irgendwann die Schnauze voll und für acht Jahre aufgehört. Dann habe ich wieder angefangen, weil ich Lust hatte. Irgendwann in naher Zukunft werde ich wieder aufhören, weil mir das Husten auf den Sack geht. Dann darf mich zwar zwei oder drei Wochen keiner ansprechen. Aber dann ist auch wieder gut.

Diese E-Zigaretten erinnern mich an alkoholfreies Bier oder vegane Schnitzel. Beides kommt mir nicht ins Haus.


Hasenrupfer
Benutzeravatar
Granadaseggl
Wenn ich mir anschau was sich Franky da so alles reinraucht, wird mir einiges klar...

Probiers doch mal einer Geschmacksrichtung, die fängt mit C an und endet auf annabis Sativa.
Des kannsch dir au selber mischen!

:mrgreen:

redrum
Benutzeravatar
Lombaseggl
@auswurf: Ich habe ein wenig gelogen. Im Alter von 16 habe ich fünf Meerschweinchen gegen ein Paket Schwarzer Krauser eingetauscht. Das habe ich dann in zwei Tagen weg geraucht und dann war mir eben 14 Jahre schlecht. Überzeugter Nichtraucher war ich in der Zeit nicht, obwohl ich keine Zigarette angefasst habe. :)


Goofy
Benutzeravatar
Granadaseggl
Wie, im Gebüsch? Erkläre... :(


redrum hat geschrieben:Zum drehen oder rauchen? ;)

Dann vier Monate...
Wobei die Dinger sich garnicht mehr selber wegrauchen?! Dann wirds eng, müsste mir schon Mühe geben.

redrum
Benutzeravatar
Lombaseggl
Naja, Goofy, auswurfs Eltern sind im Gebüsch verschwunden, während er die Mersauen verschenkte. Aber ich glaube nicht, dass er jetzt seine schwere Kindheit thematisieren will. 8)


Iron
Granadaseggl
thoreau hat geschrieben:Es ist wunderbar zu sehen, dass franky für seine selbstangerührten Vanillesuppen deutlich mehr positive Emotionen zeigt als für Mitmenschen.


Emotionen für Mitmenschen sind wie in deinem Fall ja nicht nur positiv.

thoreau
Granadaseggl
Ich weiß nicht wieso ich überhaupt antworte, aber prinzipiell: Doch. Das sind sie sehr lange und negative Emotionen von meiner Seite sind normalerweise nicht unbegründet und schon gar nicht gegen Menschen, die ich nicht kenne oder die einfach nur einer bestimmten Gruppe angehören...

Strafraumgitarre
Schoofseggl
Elektrische Vanillekonzentrate oder Obstsalate rauche ich frühestens dann, wenn Bier aus Steckdosen fließt. Und vermutlich noch nicht mal dann.

Ansonsten gilt natürlich: Ob alkoholfreie Steaks oder veganes Hefeweizen - Hauptsache lactosefrei! Und die genderkonformen Spätzle nur noch aus Analog-Getreide von glücklichen Bauern. Dafür dürfen sie dann auch gerne Spuren von Nüssen enthalten.


Franky3103
Granadaseggl
redrum hat geschrieben:
Franky3103 hat geschrieben:Zwei Züge hab ich letztens noch gemacht, dann hab ich die erste nach zwei Monaten aber ganz schnell ausgemacht.


Bei dir handelt es sich um einen Genußraucher. Zwei Monate an einer Fluppe. Respekt. Bei mir sind es fünf Minuten und dann wird die nächste gedreht. :mrgreen:


Siehst Du... Und ich sauge im mglw. gleichen Intervall... genüsslich, aber mit deutlich weniger Schadstoffen :mrgreen:
Eigentlich halte ich Frauen für intelligent. Angela Merkel, Frauke Petry, Claudia Roth, Katrin Göring-Eckardt, Simone Peter und Renate Künast allerdings nicht.

zeugwart
Granadaseggl
Im Ernst, meine Frau fängt jetzt auch mit dem Scheiß an. Ich verstehe das nicht. Entweder ich rauche oder ich rauche nicht.

eben. dampfen ist ja auch dampfen und nicht rauchen.

Auswurf
Benutzeravatar
Granadaseggl
oke..
hatte vor monaten angekündigt "die sache" mal testen zu wollen.

2,5 tage hielt mein durschnittstabak die letzten 30 jahre.
Wenn ich krank war, hab ich auch nicht weniger geraucht und nie versucht aufzuhören
aus schiss ich könnte es eh nicht schaffen.
Seit nem knappen monat dampf ich jetzt und der übergang ging annähernd problemlos
- ich hoffe es bleibt dabei. Wobei ich so jeden 2-3 tag noch eine rauche
und auch zur grünen minna nicht nein sage, wenn sie sich mir anbietet.
Letztere lässt sich ja aber auch vaporisieren - da muss ich mal technisch nachlegen.

ca 95% geringere wahrscheinlichkeit an lungenkrebs zu erkranken, war meine hauptmotivation
und meine immer größer werdende anfälligkeit für infekte.








cron