122 Beiträge

letzterschwob
Lombaseggl
Falls sich heute endlich zeigt, dass Bruno genau so unabsteigbar wie der HSV ist, wird so schnell kein anderer Verein mehr auf ihn reinfallen. Kiels Offensive sollte die Löcher in der VW-Defensive heute schon für ein paar Auswärtstore nutzen können.

Ich würds auch dem HSV wünschen, dass sich VW noch zu Köln dazugesellt.



Viele denken das sei offener als in den letzten paar Jahren: Die Kieler werden ihrem Stil treu bleiben und möglichst frech nach vorne spielen, anders als die Aufstiegsaspiranten in vergangenen Jahren. Wenn ihnen ein Tor gelingt, dann könnten die Wolfsburger einbrechen.

Kann man annehmen, aber die Kieler stehen auch unter massivem Druck. Dass die befreit aufspielen werden, ist ein Denkfehler: die freuen sich zwar seit Wochen über ihre Saison und sind von einer Welle der Euphorie getragen, aber wenn die im Tunnel stehen, wird ihnen das Zäpfchen auch gehen, und zwar nicht zu knapp. Das bringen solche Spiele sowieso von ganz alleine mit sich, aber wenn die anfangen nachzudenken, dann werden sie darauf kommen, dass sie nächste Saison gegen den Abstieg spielen werden – egal in welcher Liga. Der Trainer geht, der beste Torschütze ist nur ausgeliehen, und so weiter. Dazu kommen die Investitionen, die der Verein auch in der zweiten Liga für die Lizenz leisten muss. Obwohl sie eigentlich nur Grund zur Freude haben, weil sie in der Saison über sich hinausgewachsen sind, wird sich das so anfühlen als ob sie in diesen Relegationsspielen ziemlich viel kaputt machen können.

In mindestens 180 Minuten setzt sich meistens der besser besetzte Verein durch. Man könnte über ein einzelnes Entscheidungsspiel auf neutralem Boden nachdenken, aber vielleicht ist das Format auch okay so: der Erstligist hat immerhin zwei andere Vereine hinter sich gelassen, und der Zweitligist ist “nur” der Drittbeste. Dass die Relegationsspiele in manchen Fällen eher eine Strafe für den Erstligisten und eine Extra-Kirsche für den Zweitligisten sind, ist nicht unbedingt eine schreiende Ungerechtigkeit.

Jedenfalls glaube ich schon, dass Kiel ganz gute Aussichten hat – vor allem wenn es ihnen gelingt, den Mut nicht zu verlieren – aber wetten würde auch darauf nicht.

Öcher
Benutzeravatar
Lombaseggl
Den Mut haben sie schon nicht mehr in Liga 2 verloren und da hatte man genauso Sorge bzw. zu Beginn der Rückrunde.
Die haben ordentlich Eier in der Hose, sonst hätten die nicht die Relegation mit einem 5-1 fest gemacht und dass die Braunschweig in Liga 2 geshcickt haben, sehr deutlich zeigt auch, dass die nciht nachlassen wenn es um nichts mehr geht.
Ich bin defintiv heute ein Kieler und bin auch überzeugt, das ihre Offensive die Brüno Defensive ordentlich ins schwitzen bringt.
Nur ob die Nerven vor dem Tor bewahrt werden, das glaube ich noch nicht.
Aber beginnt nicht der Zweitligist zuhause?
always nai dahanne

Öcher hat geschrieben:Die haben ordentlich Eier in der Hose, sonst hätten die nicht die Relegation mit einem 5-1 fest gemacht und dass die Braunschweig in Liga 2 geshcickt haben, sehr deutlich zeigt auch, dass die nciht nachlassen wenn es um nichts mehr geht.


Es geht aber jetzt plötzlich um sehr viel. Auch wenn die Chance unverhofft kam.

Im Sommer können sich die Kieler Spieler zurücklehnen und zu Recht stolz auf ihre Saison sein, aber der Druck in diesen zwei Spielen ist auch für die immens.

Branson
Benutzeravatar
Schoofseggl
Ich seh den Druck eher auf Seiten VWs. Deren Spieler sind vermutlich jeder individuell besser als die der Kieler Truppe, aber das dürfte auch auf Mainz und Co. zutreffen. Hat ihnen aber bisher trotzdem nichts genutzt. Sie haben keinen Trainer und schon gar keine funktionierende Mannschaft. Ich tippe auf ein 3:0 für Kiel. 3:1 falls Didavi fit ist.
"In jedem Kader gibt es fünf richtig blöde Spieler. Von denen würde einer auf jeden Fall unter der Brücke landen, wenn er nicht Fußball spielen würde."
Hans Meyer

Branson hat geschrieben:Ich seh den Druck eher auf Seiten VWs.


Klar haben die Wolfsburger Druck – wäre peinlich, wenn die sich von Holsten Dingsbums aus der Liga schießen lassen. Außerdem geht es bei denen auf der Geschäftsstelle vielleicht auch um Jobs etc. etc. Das ist kein Blumenpflücken.

Man kann halt nicht eine Luftpumpe von der Tanke holen und den Druck messen, und darum geht’s auch nicht: mein Anliegen war, dass die Kieler mit so einem Wahnsinnspreis vor Augen bestimmt nicht frei aufspielen, sondern dass denen ganz sicher die Düse gehen wird.

Ergebnismäßig würde mich gar nix überraschen.

letzterschwob
Lombaseggl
Chancen sind gut, dass die Wolfsburger das noch nicht so richtig ernstnehmen, weils gefühlt 1.000 Jahre her ist (in der Drittliga-Relegation versagt lustigerweise stattdessen häufiger der Zweitligist), dass da einer gescheitert ist und sie dank Gomez und der Schwäche von Braunschweig zuletzt selbst relativ locker durchkamen. Am Samstag wussten die meisten ja nichtmal, was Holstein Kiel überhaupt sein soll. Wenn die aber erstmal gegen Kiel daheim hintenliegen, könnten sie durchaus einbrechen.
Zuletzt geändert von letzterschwob am 17. Mai 2018 17:51, insgesamt 1-mal geändert.

Sunny
Benutzeravatar
Granadaseggl
VW investiert 100 Millionen wenn sie in der Liga bleiben, 60 Millionen wenn sie absteigen um den sofortigen
Wiederaufstieg zu schaffen.

Insofern ist der Satz "Außerdem geht es bei denen auf der Geschäftsstelle vielleicht auch um Jobs" irgendwie
ein bisschen pervers. Was glaubst du wo VW die 100 Millionen nächstes Mal einspart? Also der Auto Konzern?!

Sportlich und fussballerisch bin ich für den Underdog, aber Wolfsburg wird wie der HSV seinerzeit nochmal
den Kopf aus der Schlinge ziehen.


Tamasi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Das 4-1 im entscheidenden (Liga-)Spiel darf man auch nicht unterschätzen. Da dürften von den Wolfsburgern einige Mühlsteine abgefallen sein. Vielleicht sind sie durch diesen Sieg auch wieder ein bisschen teamiger geworden (was zuvor bei all dem Niederlagenstress nachvollziehbar gelitten hat).

Ich tippe auf Wolfsburg.














cron