183 Beiträge

Unter Westfalen
Benutzeravatar
Halbdaggl
Aus einer Mail der Staatstheater Stuttgart:

Oper trotz Corona

Unser Haus ist zwar geschlossen, aber wir spielen für Sie weiter – online! Im Rahmen unseres „Oper trotz Corona“-Programms steht Ihnen wöchentlich eine neue Oper im Stream zur Verfügung – on demand und kostenlos! Bis Freitag 17 Uhr sehen Sie noch Prokofjews wahnwitziges Werk Die Liebe zu drei Orangen, eine Oper für die ganze Familie. Danach haben Sie die Möglichkeit, eine Aufzeichnung von Wagners Lohengrin online zu erleben. Neben diesen Opern-Aufzeichnungen in voller Länge veröffentlichen wir online und in den Sozialen Medien auch immer wieder kleine Video-Botschaften oder Konzert-Aufnahmen.
Nachdem die Balkon-Konzerte von Mitgliedern des Staatsorchesters so erfolgreich waren, rufen wir am kommenden Sonntag, 29. März um 18 Uhr erneut dazu auf, gemeinsam „Ode an die Freude“ vom heimischen Fenster oder Balkon aus zu musizieren und die Darbietungen unter dem Hashtag #stuttgartmusiziertdaheim in den Sozialen Medien zu teilen. Alle Infos finden Sie hier.


Stuttgart Ballet@Home

Das Stuttgarter Ballett tanz weiter trotz Coronavirus – auf Ihrem Bildschirm! Den Anfang macht ein Ballett der Superlative: Marcia Haydées Dornröschen. Von Mittwoch, 25. März, 18 Uhr bis Dienstag, 31. März, steht der Mitschnitt der Wiederaufnahme vom 18. Dezember 2019 online zur Verfügung, zu finden auf der Website und dem YouTube-Kanal des Stuttgarter Balletts. Freuen Sie sich auf Elisa Badenes als Prinzessin Aurora, Friedemann Vogel als Prinz Desiré, Miriam Kacerova als Fliederfee, Jason Reilly als Carabosse und ein großes Ensemble in diesem farbenprächtigen, hochkarätigen Märchenballett! Wir danken Marcia Haydée, Ausstatter Jürgen Rose, den TänzerInnen des Stuttgarter Balletts, dem Staatsorchester Stuttgart sowie allen weiteren Beteiligten, dass sie dies ermöglichen. Stay home, stay healthy!
PS: Ihnen hat Dornröschen gefallen? Teilen Sie Ihre Eindrücke mit uns auf Facebook, Instagram oder Twitter! #StuttgartBalletatHome

Virtuell statt live

Distanz halten und gleichzeitig am Ball bleiben – wie geht das? Unsere Künstler*innen machen aus der Not eine Tugend und produzieren kontinuierlich von zuhause Videobotschaften für Sie. Buchtipps, Einblicke in die Textarbeit und Rollenstudien können Sie hautnah und trotzdem ohne Körperkontakt erleben. Matthias Leja liest jeden Tag ein Kapitel aus Boccacios Das Dekameron und Sebastian Röhrle hat ein ganz besonderes Angebot für Sie. Für unser junges Publikum haben wir unseren Mitschnitt des Wunschpunsch online gestellt. Schauen Sie rein!

Dem letzten Satz schließe ich mich an. vor allem, wenn es euch im Corona Thread zu langweilig werden sollte.

Rudi:
Danke für den Poe-Beitrag. Ich lese ihn nach wie vor immer gern. Gibt es die Literatur bei Zeno auch als E-book?
Per aspera ad astra




factotum hat geschrieben:Wo nimmst Du um die Jahreszeit Birnenstückchen her?


Kaufland. Bei Orangen plärrt auch niemand wenn ma die aus dem Ausland holt, dann muss man nicht päpstlicher sein als der Papst und kann sich im März auch mal eine Birne gönnen.


de mappes
Spamferkel
Birnen kann man regional weiterhin kaufen; genau wie Äpfel
Die obstgüter lagern die ein
Gibts auf dem Bauernmarkt dementsprechend weiterhin wöchentlich
Don't criticize what you can't understand


Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Unter Westfalen hat geschrieben:Aus einer Mail der Staatstheater Stuttgart:

Oper trotz Corona

Unser Haus ist zwar geschlossen, aber wir spielen für Sie weiter – online! Im Rahmen unseres „Oper trotz Corona“-Programms steht Ihnen wöchentlich eine neue Oper im Stream zur Verfügung – on demand und kostenlos! Bis Freitag 17 Uhr sehen Sie noch Prokofjews wahnwitziges Werk Die Liebe zu drei Orangen, eine Oper für die ganze Familie. Danach haben Sie die Möglichkeit, eine Aufzeichnung von Wagners Lohengrin online zu erleben. Neben diesen Opern-Aufzeichnungen in voller Länge veröffentlichen wir online und in den Sozialen Medien auch immer wieder kleine Video-Botschaften oder Konzert-Aufnahmen.
Nachdem die Balkon-Konzerte von Mitgliedern des Staatsorchesters so erfolgreich waren, rufen wir am kommenden Sonntag, 29. März um 18 Uhr erneut dazu auf, gemeinsam „Ode an die Freude“ vom heimischen Fenster oder Balkon aus zu musizieren und die Darbietungen unter dem Hashtag #stuttgartmusiziertdaheim in den Sozialen Medien zu teilen. Alle Infos finden Sie hier.


Stuttgart Ballet@Home

Das Stuttgarter Ballett tanz weiter trotz Coronavirus – auf Ihrem Bildschirm! Den Anfang macht ein Ballett der Superlative: Marcia Haydées Dornröschen. Von Mittwoch, 25. März, 18 Uhr bis Dienstag, 31. März, steht der Mitschnitt der Wiederaufnahme vom 18. Dezember 2019 online zur Verfügung, zu finden auf der Website und dem YouTube-Kanal des Stuttgarter Balletts. Freuen Sie sich auf Elisa Badenes als Prinzessin Aurora, Friedemann Vogel als Prinz Desiré, Miriam Kacerova als Fliederfee, Jason Reilly als Carabosse und ein großes Ensemble in diesem farbenprächtigen, hochkarätigen Märchenballett! Wir danken Marcia Haydée, Ausstatter Jürgen Rose, den TänzerInnen des Stuttgarter Balletts, dem Staatsorchester Stuttgart sowie allen weiteren Beteiligten, dass sie dies ermöglichen. Stay home, stay healthy!
PS: Ihnen hat Dornröschen gefallen? Teilen Sie Ihre Eindrücke mit uns auf Facebook, Instagram oder Twitter! #StuttgartBalletatHome

Virtuell statt live

Distanz halten und gleichzeitig am Ball bleiben – wie geht das? Unsere Künstler*innen machen aus der Not eine Tugend und produzieren kontinuierlich von zuhause Videobotschaften für Sie. Buchtipps, Einblicke in die Textarbeit und Rollenstudien können Sie hautnah und trotzdem ohne Körperkontakt erleben. Matthias Leja liest jeden Tag ein Kapitel aus Boccacios Das Dekameron und Sebastian Röhrle hat ein ganz besonderes Angebot für Sie. Für unser junges Publikum haben wir unseren Mitschnitt des Wunschpunsch online gestellt. Schauen Sie rein!

Dem letzten Satz schließe ich mich an. vor allem, wenn es euch im Corona Thread zu langweilig werden sollte.

Rudi:
Danke für den Poe-Beitrag. Ich lese ihn nach wie vor immer gern. Gibt es die Literatur bei Zeno auch als E-book?


Guckstu hier:
http://www.zeno.org/Literatur/M/Poe,+Edgar+Allan
https://www.ebook.de/de/product/1853088 ... werke.html
Wassss (!) für ein Spiel! Wasss(!) für Tore! Dasss(!) macht Spasss! (HaJo Rauschenbach in der "Sportschau" (1988)

Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Wer Boccacio nicht selbst lesen will, kriegt er es vom Staatsschaupiel vorgelesen.

Wassss (!) für ein Spiel! Wasss(!) für Tore! Dasss(!) macht Spasss! (HaJo Rauschenbach in der "Sportschau" (1988)


Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Unter Westfalen hat geschrieben:Super, Rudi, danke.

Aber gerne doch. :prost: :prost: :prost:
Wassss (!) für ein Spiel! Wasss(!) für Tore! Dasss(!) macht Spasss! (HaJo Rauschenbach in der "Sportschau" (1988)



Unter Westfalen
Benutzeravatar
Halbdaggl
Southern Comfort hat geschrieben:Die Liebe zu den drei Orangen...

kann ich nur empfehlen. Man darf aber nichts ernstes erwarten. Das ist Anarchie auf der Bühne! Krasser Scheiß! Aber definitiv witzig!


Kleines Coreferat von mir dazu.

Die Münsteraner Aufführung war ein Riesenspaß und ein großer Erfolg:



Interessant auch die Erläuterungen des Regisseurs der Stuttgarter Aufführung.
Per aspera ad astra

Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Unter Westfalen hat geschrieben:
Southern Comfort hat geschrieben:Die Liebe zu den drei Orangen...

kann ich nur empfehlen. Man darf aber nichts ernstes erwarten. Das ist Anarchie auf der Bühne! Krasser Scheiß! Aber definitiv witzig!


Kleines Coreferat von mir dazu.

Die Münsteraner Aufführung war ein Riesenspaß und ein großer Erfolg:



Interessant auch die Erläuterungen des Regisseurs der Stuttgarter Aufführung.


Ist das nicht der Regisseur, der diese zwei furctbaren Impro-TATORTe mit der Odenthal gemacht hat?
Wassss (!) für ein Spiel! Wasss(!) für Tore! Dasss(!) macht Spasss! (HaJo Rauschenbach in der "Sportschau" (1988)

Unter Westfalen
Benutzeravatar
Halbdaggl
Für alle, die sich durch den gestrigen Dialog zwischen CZ und mir angeregt fühlen, mehr über die Geschichte des Stuttgarter Balletts zu erfahren:



Viele unbekannte Privataufnahmen.
Steht seit einem Monat in Youtube.
Bisher 179 Klicks. :cyclops:
Geil. :roll:

Na ja, Nebenspartenkultur halt.
Schade, dass Justin Bieber nicht tanzen kann.
:mrgreen:
Per aspera ad astra


Unter Westfalen
Benutzeravatar
Halbdaggl
Danke Rudi,
ich habe den link schon dem Papa geschickt.
Unser gemeinsames Kulturwochenende am ersten Maiwochenende mussten wir ja leider absagen.
Postcoronar werden wir es aber nachholen.
Wenn wir die Zeit noch erleben.
Per aspera ad astra