2179 Beiträge


Unter Westfalen
Benutzeravatar
Granadaseggl
Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das mit zu viel oder zu wenig Hopfen zu tun hat.
Vielleicht war er krank. Aber muss er dann zu diesem Treffen gehen und sich lächerlich machen?
Und die ständige Abküsserei.
:cyclops:
Jezzd gang I ahans Brennale, drengg abor ned


Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Auswurf hat geschrieben:Irsinnig und unberechenbar ist aber trump und das ist aktuell


Ja, und genau deshalb darf man sich auf gar nichts verlassen und sollte schleunigst die Verteidigungsmaßnahmen auf ein einigermaßen vertretbares Maß hochfahren. Sonst steht man sehr schnell mit heruntergelassenen Hosen da wenn er gerade mal wieder einen Gehirnfurz in Sachen Nato hat.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

spätzle77
Unter Westfalen hat geschrieben:Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das mit zu viel oder zu wenig Hopfen zu tun hat.
Vielleicht war er krank. Aber muss er dann zu diesem Treffen gehen und sich lächerlich machen?
Und die ständige Abküsserei.
:cyclops:

Ja klar. Ist doch schon lange bekannt, aber das war natürlich der Gipfel.
Zuletzt geändert von spätzle77 am 13. Juli 2018 18:19, insgesamt 1-mal geändert.


Unter Westfalen
Benutzeravatar
Granadaseggl
Interessanter Artikel.

Bestätigt die Vermutung einer doch vorhandenen Kontinuität, was die Rechtsprechung des Gerichtes betrifft.
Man urteilt gewissermaßen nach der Linie, die sich aus früheren Beschlüssen ergibt. Das ist für mich völlig in Ordnung.

Da wir ja unser Verfassungsgericht mit dem Supreme Court der USA verglichen haben, wäre interessant, zu erfahren, ob es davor eine ähnliche Studie gibt.

Um es an einem Beispiel festzumachen. Kann ein Verfassungswandel, der ja zweifelsohne beim Thema Abtreibung oder Gleichstellung von Homosexuellen sowohl in den USA, als auch bei uns, eingetreten ist, durch dasselbe Gericht teilweise oder auch nur in Ansätzen wieder rückgängig gemacht werden?
Jezzd gang I ahans Brennale, drengg abor ned

Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
spätzle77 hat geschrieben:Viele haben es gewusst, aber dass er sich so gehen lässt, ist unglaublich. Und so einer bestimmt u.a. wie es für EU-Länder lang gehen soll.


Wer kein sächsisches Langschwert halten kann, der soll bitte nicht vor die Tür gehen. Und nehmt bitte dem Schäuble noch seinen Rolli weg, ist ja nicht auszuhalten.

Vielleicht hast Du es schon mitbekommen, aber für beschissene Beiträge bist Du inzwischen mein Benchmark.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

spätzle77
Tifferette hat geschrieben:
spätzle77 hat geschrieben:Viele haben es gewusst, aber dass er sich so gehen lässt, ist unglaublich. Und so einer bestimmt u.a. wie es für EU-Länder lang gehen soll.


Wer kein sächsisches Langschwert halten kann, der soll bitte nicht vor die Tür gehen. Und nehmt bitte dem Schäuble noch seinen Rolli weg, ist ja nicht auszuhalten.

Vielleicht hast Du es schon mitbekommen, aber für beschissene Beiträge bist Du inzwischen mein Benchmark.
Ich denke mir meinen Teil. Danke.

knaust
Benutzeravatar
Schoofseggl
Die Erkenntnis, dass „Ischias“ eine Gangunsicherheit mit ungerichteter Fallneigung macht, wäre mir neu.

Aber gut, wer von Euch noch nie voll zum Abschlussfoto mit Staatschefs gegangen ist, werfe den ersten Stein.


Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
spätzle77 hat geschrieben:Ich denke mir meinen Teil.

Das wäre doch schon mal ein Fortschritt.

:)
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Unter Westfalen hat geschrieben:Um es an einem Beispiel festzumachen. Kann ein Verfassungswandel, der ja zweifelsohne beim Thema Abtreibung oder Gleichstellung von Homosexuellen sowohl in den USA, als auch bei uns, eingetreten ist, durch dasselbe Gericht teilweise oder auch nur in Ansätzen wieder rückgängig gemacht werden?

Theoretisch ja, praktisch wohl nein. Das liegt aber auch daran, dass bei uns der Verfassungskonsens wesentlich größer ist. Viele "Konflikte" am BVerfG werden von der Öffentlichkeit gar nicht wahrgenommen. Der erste und der zweite Senat haben einander in den 90ern über Jahre hinweg nicht nur inhaltlich widersprochen, sondern geflissentlich ignoriert (zum Thema Rückwirkung von Gesetzen). Das war zT richtig albern und auch in praxi relevant, damit lockt man in der Öffentlichkeit aber keinen Hund hinter dem Ofen hervor.

Ich kann nicht sagen, ob bzw. wieviele Kehrtwendungen es in der Geschichte des BVerfG gibt. Dafür habe ich fachlich mit denen zu wenig zu tun. Das letzte wichtige Urteil dererseits, das mich fachlich betroffen hat, ist von 2012 - und wurde nur deshalb wichtig, weil danach der BGH Amok gelaufen ist und die so genannten "Fingerzeige" des BVerfG ignoriert hat. Ein Beispiel, das mir aber im Gedächtnis geblieben ist: der Halbteilungsgrundsatz. Da hat der zweite Senat (vereinfacht) auf Einflüsterung von Paul Kirchhof fabuliert, dass der Staat höchstens 50% vom Einkommen abzwacken darf. Das war 1995 und wurde 2006 wieder einkassiert, weil so nicht aus dem Grundgesetz herleitbar. Das ist nicht mit den US-amerikanischen Grundsatzfragen vergleichbar, ist aber auch kein Kleinkram. Ein anderer "Leitsatz" aus dieser Zeit, nämlich dass nur Einkommen besteuert werden dürfen und nicht Vermögen ("nur 1x versteuern") ist meines Wissens immer noch in Kraft. Wenn das so ist, dann wäre das aus meiner Sicht ein Kandidat, mal gekippt zu werden. Denn haltbar ist das nicht - unsere versteuerten Einkommen werden fortlaufend erneut besteuert....

Aber wie gesagt - bin da nur Spektant aus der zweiten oder dritten Reihe.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

Franky3103
Hier mal eine kurze Geschichte zu "Fake-News" unserer Qualitätspresse, und wie sich beispielsweise Dunja Hayali, wenn Sie mit Fakten konfrontiert wird, um Antworten drückt.

Sie hatte wohl lt. Fleischhauer.. siehe SpOn-Kolumne die Abschiebung und den anschliessenden Selbstmord des afghanischen Flüchtlings kritisiert.

Ich kopiere die Links hier rein und lösche lediglich meinen Namen. Damit weiss dann jeder, daß unsere mediengeilen Idioten auch keinen Deut besser sind als Breitbart, Epoch etc. etc. etc.. So spielt man die Leute nur noch weiter der AfD in die Hände. Dieser Vorfall und ein weiterer, bei dem ich als DEUTSCHER nachdem ich mich bei einer Zeitarbeitsfirma beworben habe, um Ausweis, Aufenthaltserlaubnis, Arbeitserlaubnis gebeten wurde, bestärken mich darin, so schnell wie möglich Deutschland zu verlassen. Wir werden von hinten bis vorne verarscht, für dumm verkauft und belogen und benutzt.

Hier nun all das, um was es geht. Ich kopiere es ein, dann kann sich jeder selber sein Bild machen:

ich:
Ich schätzte Sie einmal sehr. Aber Ihre Art sich für kriminelle Flüchtlinge einzusetzen ist mittlerweile unerträglich. Wenn Sie und Ihre Freunde von den Medien GENAU MIT DEMSELBEN Engagement jahrelang gegen H4 gewettert hätten, könnte ich es verstehen. Aber ich kann mich nicht daran erinnern, daß dies der Fall ist. Ich kann auch nicht erkennen, wie sich sich mit derselben Verve gegen Leih- und Zeitarbeitsunternehmen engagieren, oder für Rentner, die zunehmend verarmen. Und damit wir uns RICHTIG VERSTEHEN. Wir sprechen hier nicht von Kriegsflüchtlingen, denen Unterkunft zu gewähren ist, ohne wenn und aber. Wir sprechen über Asyltourismus, wie er völlig zurecht von Markus Söder angeprangert wird. Aber offenbar macht es Freude uns alle für dumm verkaufen zu wollen. Ich würde mich schämen, wenn ich AfD wählen würde. Wenn sich aber in den Berichterstattungen der Medien nichts ändert, wird auch mir bald nichts anderes mehr übrig bleiben. Sie sind bestens integriert, und ich finde Hasskommentare gegen Sie ätzend und übel. Aber so langsam reicht es. Vielleicht sollten Sie Ihren "Flüchtlingsgesinnungsjournalismus" einmal allerschnellstens überdenken.
5 Kommentare

Dunja Hayali wo setze ich mich denn genau für kriminelle flüchtlinge ein?
dh
kleiner nachtrag. ich bin hier nicht integriert. ich bin hier geboren.
Dunja Hayali
Dunja Hayali Ja wie war das denn? Könnten Sie vielleicht konkret werden? Was konkret an meinen Worten kritisieren Sie? Eine konkrete Antwort wäre sehr nett.

Ich: http://www.spiegel.de/.../horst-seehofer-und-die-69...

spiegel.de
Seehofers 69 Abschiebungen: Wie man zum Mittäter wird -…


Danach war absolute Funkstille dieser Dame, die sich im übrigen noch am selben Abend bei Lanz wieder ausweinen durfte.

EDIT: Und dann noch am gestrigen Tag die Entscheidung daß Bin Ladens Leibwächter zu "Unrecht" abgeschoben wurde und er und sein Pack weiterhin auf Staatskosten durchgefüttert werden müssen.

Ein Freund von mir (Türke) schrieb mir per Whatsapp dazu gestern, daß der Mossad schon wusste, was er mit den Attentätern von München 1972 getan hatte, auch wenn dabei ein Unschuldiger zu Tode kam.

So schnell wie möglich, sobald alles geregelt ist, und ich hoffe, daß das alles funktioniert, werde ich dieses Land verlassen.

Ich schleppe nur noch Ärger und Wut über die Zustände und wie mit unseren Geldern umgegangen wird mit mir herum. Mglw. wäre es das beste keinerlei Nachrichten mehr anzusehen, keine Online-Medien mehr zu verfolgen, und nur noch vor sich kritiklos hinzuleben.

Aber das kann ich nicht, weil das nicht meinem durchaus gesunden Rechtsempfinden entspricht.

Pfui Teufel, wenn ich dann noch soche Deppen wie die neue grüne Deppenspitze Ihren täglichen Dreck absondern höre...

Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
So, jetzt haben wir uns wieder schön ausgekotzt, und dann darf gleich wieder zurückgerudert werden...
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'


Strafraumgitarre
Benutzeravatar
Granadaseggl
Franky3103 hat geschrieben:Dieser Vorfall und ein weiterer, bei dem ich als DEUTSCHER nachdem ich mich bei einer Zeitarbeitsfirma beworben habe, um Ausweis, Aufenthaltserlaubnis, Arbeitserlaubnis gebeten wurde, bestärken mich darin, so schnell wie möglich Deutschland zu verlassen.
Sehr weitsichtige Entscheidung! Im Ausland brauchst Du schließlich kein einziges dieser Papiere. Sagst einfach "Hallo, ich bin der Franky", und dann passt das schon. :lol:

Franky3103 hat geschrieben:Ihre Art sich für kriminelle Flüchtlinge einzusetzen ist mittlerweile unerträglich.
Dunja Hayali hat geschrieben: wo setze ich mich denn genau für kriminelle flüchtlinge ein?
Mehr als berechtigte Gegenfrage, auf die Du nicht eingehst. Und dann bist Du es, der die "Funkstille" beklagt. :!:

Franky3103 hat geschrieben: Asyltourismus
Ein Tourist ist jemand, der irgendwo am Strand relaxt, vielleicht mal ein Museum besichtigt und die einheimische Küche ausprobiert. Vielleicht ein bisschen wandert oder Fahrrad fährt, ein paar Fotos (oder meinetwegen Selfies) knipst und evtl. die eine oder andere Postkarte nach Hause schickt, bevor er selbst wieder dorthin zurückfährt. Aber sicher niemand, der sein Leben riskiert, um aus welchen Gründen auch immer, bessere Lebensumstände für sich und seine Angehörigen zu finden. Diese Vokabel ist eine zutiefst abartige und sollte vor der Benutzung dringend hinterfragt werden! Stattdessen berufst Du Dich auf: Markus Söder.
Das sagt mehr über Dich aus, als Dir lieb sein dürfte.

Franky3103 hat geschrieben:Ich würde mich schämen, wenn ich AfD wählen würde. Wenn sich aber in den Berichterstattungen der Medien nichts ändert, wird auch mir bald nichts anderes mehr übrig bleiben.

Dir wird bald nichts anderes mehr übrig bleiben, als Dich zu schämen? Aus meiner Sicht sehr plausibel, nur solltest Du nicht den Medien die Schuld daran geben.
Und was die AfD angeht: Du benutzt ihre Parolen, Du benutzt ihre Argumente und Du teilst offenbar auch deren Weltsicht. Weshalb solltest Du Dich dann schämen, sie zu wählen?

Franky3103 hat geschrieben:Sie sind bestens integriert, und ich finde Hasskommentare gegen Sie ätzend und übel. Aber so langsam reicht es.

Dunja Hayali hat geschrieben: ich bin hier nicht integriert. ich bin hier geboren.

Zack! Einfach nur Zack! 8)

Franky3103 hat geschrieben:Flüchtlingsgesinnungsjournalismus
Im Gegensatz zu ausländerfeindlichen Hasskommentaren oder was? Hauptsache ein Schlagwort hinrotzen, Schublade zu und fertig...

Franky3103 hat geschrieben:So schnell wie möglich, sobald alles geregelt ist, und ich hoffe, daß das alles funktioniert, werde ich dieses Land verlassen.

Auch Asyltourist? Oder eher Gesinnungsmigrant? Ist aber egal, denn ich könnte mir vorstellen, dass Dich die Erfahrung ungemein erden könnte, selbst einmal irgendwo "Ausländer" zu sein. :idea:

Franky3103 hat geschrieben:Ich schleppe nur noch Ärger und Wut ... ... mit mir herum.

Ach, sag bloß... ich hätte das ohne Deinen Hinweis sicher kaum bemerkt. Die wenigsten hätten das. :roll:

Franky3103 hat geschrieben:Aber das kann ich nicht, weil das nicht meinem durchaus gesunden Rechtsempfinden entspricht.
Nichts, aber auch gar nichts an Deinem Empfinden ist gesund. Du verzehrst Dich in Neid und Hass, suhlst Dich im Selbstmitleid der gefühlten Ungerechtigkeit und bist auf der krampfhaften Suche nach Sündenböcken für Deine persönliche Situation. Und pickst Dir dabei zielsicher vorzugsweise diejenigen raus, deren Lage noch viel beschissener ist, als Deine eigene. Das ist billig und arm und das Schlimmste ist, dass Du es noch nicht einmal merkst und auch dann nicht wahrhaben willst, wenn man Dich mit der Nase darauf stößt.

Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Lombaseggl
John CleeseSeite gefällt mir
Gestern um 14:51 ·
My American friends are asking me about President Trumps’s observation that the British ‘like him’

I regret this is quite unfounded

The explanation for this canard is that Trump is pronoid

Pronoid is the opposite of paranoid. A paranoid person thinks, without any basis in reality, that everybody is out to get them. A pronoid person is someone who thinks, without any
basis in reality, that everybody likes them

The fact is that the British loathe Donald Trump

This is because he is the polar opposite of a ‘ Gentleman ‘, who has qualities the British admire. A fine example is Gareth Southgate

To the British, a ‘ Gentleman ' is a man who is modest, well-mannered, self deprecating, quietly intelligent, considerate of other people’s feeling, and well-informed.

He is not vulgar, inflated, vain, boastful, noisily ignorant, sleazy and common as muck

I hope this clears up any confusion

spätzle77
Strafraumgitarre hat geschrieben:
Franky3103 hat geschrieben:Dieser Vorfall und ein weiterer, bei dem ich als DEUTSCHER nachdem ich mich bei einer Zeitarbeitsfirma beworben habe, um Ausweis, Aufenthaltserlaubnis, Arbeitserlaubnis gebeten wurde, bestärken mich darin, so schnell wie möglich Deutschland zu verlassen.
Sehr weitsichtige Entscheidung! Im Ausland brauchst Du schließlich kein einziges dieser Papiere. Sagst einfach "Hallo, ich bin der Franky", und dann passt das schon. :lol:

Franky3103 hat geschrieben:Ihre Art sich für kriminelle Flüchtlinge einzusetzen ist mittlerweile unerträglich.
Dunja Hayali hat geschrieben: wo setze ich mich denn genau für kriminelle flüchtlinge ein?
Mehr als berechtigte Gegenfrage, auf die Du nicht eingehst. Und dann bist Du es, der die "Funkstille" beklagt. :!:

Franky3103 hat geschrieben: Asyltourismus
Ein Tourist ist jemand, der irgendwo am Strand relaxt, vielleicht mal ein Museum besichtigt und die einheimische Küche ausprobiert. Vielleicht ein bisschen wandert oder Fahrrad fährt, ein paar Fotos (oder meinetwegen Selfies) knipst und evtl. die eine oder andere Postkarte nach Hause schickt, bevor er selbst wieder dorthin zurückfährt. Aber sicher niemand, der sein Leben riskiert, um aus welchen Gründen auch immer, bessere Lebensumstände für sich und seine Angehörigen zu finden. Diese Vokabel ist eine zutiefst abartige und sollte vor der Benutzung dringend hinterfragt werden! Stattdessen berufst Du Dich auf: Markus Söder.
Das sagt mehr über Dich aus, als Dir lieb sein dürfte.

Franky3103 hat geschrieben:Ich würde mich schämen, wenn ich AfD wählen würde. Wenn sich aber in den Berichterstattungen der Medien nichts ändert, wird auch mir bald nichts anderes mehr übrig bleiben.

Dir wird bald nichts anderes mehr übrig bleiben, als Dich zu schämen? Aus meiner Sicht sehr plausibel, nur solltest Du nicht den Medien die Schuld daran geben.
Und was die AfD angeht: Du benutzt ihre Parolen, Du benutzt ihre Argumente und Du teilst offenbar auch deren Weltsicht. Weshalb solltest Du Dich dann schämen, sie zu wählen?

Franky3103 hat geschrieben:Sie sind bestens integriert, und ich finde Hasskommentare gegen Sie ätzend und übel. Aber so langsam reicht es.

Dunja Hayali hat geschrieben: ich bin hier nicht integriert. ich bin hier geboren.

Zack! Einfach nur Zack! 8)

Franky3103 hat geschrieben:Flüchtlingsgesinnungsjournalismus
Im Gegensatz zu ausländerfeindlichen Hasskommentaren oder was? Hauptsache ein Schlagwort hinrotzen, Schublade zu und fertig...

Franky3103 hat geschrieben:So schnell wie möglich, sobald alles geregelt ist, und ich hoffe, daß das alles funktioniert, werde ich dieses Land verlassen.

Auch Asyltourist? Oder eher Gesinnungsmigrant? Ist aber egal, denn ich könnte mir vorstellen, dass Dich die Erfahrung ungemein erden könnte, selbst einmal irgendwo "Ausländer" zu sein. :idea:

Franky3103 hat geschrieben:Ich schleppe nur noch Ärger und Wut ... ... mit mir herum.

Ach, sag bloß... ich hätte das ohne Deinen Hinweis sicher kaum bemerkt. Die wenigsten hätten das. :roll:

Franky3103 hat geschrieben:Aber das kann ich nicht, weil das nicht meinem durchaus gesunden Rechtsempfinden entspricht.
Nichts, aber auch gar nichts an Deinem Empfinden ist gesund. Du verzehrst Dich in Neid und Hass, suhlst Dich im Selbstmitleid der gefühlten Ungerechtigkeit und bist auf der krampfhaften Suche nach Sündenböcken für Deine persönliche Situation. Und pickst Dir dabei zielsicher vorzugsweise diejenigen raus, deren Lage noch viel beschissener ist, als Deine eigene. Das ist billig und arm und das Schlimmste ist, dass Du es noch nicht einmal merkst und auch dann nicht wahrhaben willst, wenn man Dich mit der Nase darauf stößt.
Sowohl Franky als auch du überdrehen und überhöhen deutlich. Neutral betrachtet habt ihr beide in Teilen nahezu gleichwertig Recht.

Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Ah. Wieder ein relativierender Zweizeiler ohne eigenen Inhalt vom AfD-Häschen. "Neutral betrachtet", my ass....
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

Franky3103
Ich überdrehe keinesfalls. Wenn der Forist Strafraumgitarre des Lesens mächtig wäre, würde er den Kommentar von Fleischhauer zum Asylanten der sich in Afghanistan erhängt hat, gelesen haben.

Ihm wie vielen anderen und ich sage es jetzt wirklich mal deutlich VOLLIDIOTEN, scheint es tatsächlich darum zu gehen, das angesparte Geld an die dahergelaufenen aus aller Welt zu verteilen. Solchen Deppen wie euch haben sie von hinten bis vorne dermassen ins Hirn geschissen, daß es vermutlich besser sein wird, Ihr helft den armen Asylbewerbern, die mit Ihren Fotohandys und Smartphones, für die diese armen Personen, alle Platz in Ihren Sachen haben, wohingegen die Ausweise leider verloren gegangen sind, oder um es deutlich zu sagen weggeworfen wurden.

Auf die Gegenfrage dieser hohlen dummen Möchtegernjournalistin, brauche ich nämlich nicht zu antworten, da der entsprechende Artikel um den es geht eindeutig verlinkt wurde. Aber das unterschlägt der Scheinasylantenfreund und Bunte-Republik-Verteidiger von No-Go-Areas, die wir haben und bekommen werden, natürlich nur zu gerne.

Und jawohl Spätzle, jetzt habe ich deutlich überdreht.

Aber schon seltsam, daß ausser ein paar HIrnkranken hier im Forum überall eindeutig jeder mit dem ich spreche dasselbe denkt.

Gott sei Dank scheinen die normalen noch in der Überzahl zu sein.

Und Dein Hinweis, daß ich im Ausland MEINEN PASS benötige nehme ich gerne zur Kenntnis, denn damit habe ich im AUSLAND kein Problem. Aber auch hier hat Straufraumgitarre einfach mal wieder nicht richtig gelesen, denn in einer Bewerbung steht ÜBLICHERWEISE

DEUTSCHER STAATSBÜRGER, geboren am.. in...

Gell Du Trottel?

Unter Westfalen
Benutzeravatar
Granadaseggl
spätzle77 hat geschrieben:
Strafraumgitarre hat geschrieben:
Franky3103 hat geschrieben:Dieser Vorfall und ein weiterer, bei dem ich als DEUTSCHER nachdem ich mich bei einer Zeitarbeitsfirma beworben habe, um Ausweis, Aufenthaltserlaubnis, Arbeitserlaubnis gebeten wurde, bestärken mich darin, so schnell wie möglich Deutschland zu verlassen.
Sehr weitsichtige Entscheidung! Im Ausland brauchst Du schließlich kein einziges dieser Papiere. Sagst einfach "Hallo, ich bin der Franky", und dann passt das schon. :lol:

Franky3103 hat geschrieben:Ihre Art sich für kriminelle Flüchtlinge einzusetzen ist mittlerweile unerträglich.
Dunja Hayali hat geschrieben: wo setze ich mich denn genau für kriminelle flüchtlinge ein?
Mehr als berechtigte Gegenfrage, auf die Du nicht eingehst. Und dann bist Du es, der die "Funkstille" beklagt. :!:

Franky3103 hat geschrieben: Asyltourismus
Ein Tourist ist jemand, der irgendwo am Strand relaxt, vielleicht mal ein Museum besichtigt und die einheimische Küche ausprobiert. Vielleicht ein bisschen wandert oder Fahrrad fährt, ein paar Fotos (oder meinetwegen Selfies) knipst und evtl. die eine oder andere Postkarte nach Hause schickt, bevor er selbst wieder dorthin zurückfährt. Aber sicher niemand, der sein Leben riskiert, um aus welchen Gründen auch immer, bessere Lebensumstände für sich und seine Angehörigen zu finden. Diese Vokabel ist eine zutiefst abartige und sollte vor der Benutzung dringend hinterfragt werden! Stattdessen berufst Du Dich auf: Markus Söder.
Das sagt mehr über Dich aus, als Dir lieb sein dürfte.

Franky3103 hat geschrieben:Ich würde mich schämen, wenn ich AfD wählen würde. Wenn sich aber in den Berichterstattungen der Medien nichts ändert, wird auch mir bald nichts anderes mehr übrig bleiben.

Dir wird bald nichts anderes mehr übrig bleiben, als Dich zu schämen? Aus meiner Sicht sehr plausibel, nur solltest Du nicht den Medien die Schuld daran geben.
Und was die AfD angeht: Du benutzt ihre Parolen, Du benutzt ihre Argumente und Du teilst offenbar auch deren Weltsicht. Weshalb solltest Du Dich dann schämen, sie zu wählen?

Franky3103 hat geschrieben:Sie sind bestens integriert, und ich finde Hasskommentare gegen Sie ätzend und übel. Aber so langsam reicht es.

Dunja Hayali hat geschrieben: ich bin hier nicht integriert. ich bin hier geboren.

Zack! Einfach nur Zack! 8)

Franky3103 hat geschrieben:Flüchtlingsgesinnungsjournalismus
Im Gegensatz zu ausländerfeindlichen Hasskommentaren oder was? Hauptsache ein Schlagwort hinrotzen, Schublade zu und fertig...

Franky3103 hat geschrieben:So schnell wie möglich, sobald alles geregelt ist, und ich hoffe, daß das alles funktioniert, werde ich dieses Land verlassen.

Auch Asyltourist? Oder eher Gesinnungsmigrant? Ist aber egal, denn ich könnte mir vorstellen, dass Dich die Erfahrung ungemein erden könnte, selbst einmal irgendwo "Ausländer" zu sein. :idea:

Franky3103 hat geschrieben:Ich schleppe nur noch Ärger und Wut ... ... mit mir herum.

Ach, sag bloß... ich hätte das ohne Deinen Hinweis sicher kaum bemerkt. Die wenigsten hätten das. :roll:

Franky3103 hat geschrieben:Aber das kann ich nicht, weil das nicht meinem durchaus gesunden Rechtsempfinden entspricht.
Nichts, aber auch gar nichts an Deinem Empfinden ist gesund. Du verzehrst Dich in Neid und Hass, suhlst Dich im Selbstmitleid der gefühlten Ungerechtigkeit und bist auf der krampfhaften Suche nach Sündenböcken für Deine persönliche Situation. Und pickst Dir dabei zielsicher vorzugsweise diejenigen raus, deren Lage noch viel beschissener ist, als Deine eigene. Das ist billig und arm und das Schlimmste ist, dass Du es noch nicht einmal merkst und auch dann nicht wahrhaben willst, wenn man Dich mit der Nase darauf stößt.
Sowohl Franky als auch du überdrehen und überhöhen deutlich. Neutral betrachtet habt ihr beide in Teilen nahezu gleichwertig Recht.



Das sehe ich aber ganz anders.
@Strafraumgitarre hat für mich nicht überdreht. Er hat auf den Punkt gebracht, was auf den Punkt gebracht werden musste. Die Emotionalität seines Posts ist die Antwort auf die Grobheiten, um es mal sanft auszudrücken, von @Franky.
Wäre muffi noch da, hätte es noch ganz anders gefunkt.
Und ich bekenne mich dazu, ebenfalls "hirnkrank" zu sein.
Komisch, durch manche Beleidigungen kann man sich auch überhöht fühlen.
Kommt ja immer darauf an, von wem sie stammen.
8)
Jezzd gang I ahans Brennale, drengg abor ned

spätzle77
Tifferette hat geschrieben:Ah. Wieder ein relativierender Zweizeiler ohne eigenen Inhalt vom AfD-Häschen. "Neutral betrachtet", my ass....

Nutze doch deine unglaubliche Überlegenheit und deine Wissensstärke weiterhin gegen deine 3 Lieblingsuser. Da ist dir der Beifall noch gewisser.

Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Drei Lieblingsuser? Das hast Du wohl missverstanden, Du hast nämlich meine ungeteilte Aufmerksamkeit.

:D

Aber sag doch mal, wo hat Strafraumgitarre genau übertrieben, und warum? Du kannst hier jetzt ganz souverän aufzeigen, dass ich blöder Arsch Dir völlig ungerechtfertigt ans virtuelle Bein pisse. Und wie? Ganz einfach. Mal was eigenes schreiben, argumentieren, Meinungen entwickeln. Ist gar nicht so schwer. Mal Farbe bekennen. Selbst Franky schafft das.
'Of all the gin joints in all the towns in all the world, she walks into mine.'

Lenny
Benutzeravatar
Lombaseggl
Franky3103 hat geschrieben:
Ich würde mich schämen, wenn ich AfD wählen würde. Wenn sich aber in den Berichterstattungen der Medien nichts ändert, wird auch mir bald nichts anderes mehr übrig bleiben.

Also das ist ja wohl mehr als jämmerlich. Die AfD ist die Lösung aller Probleme, wenn Merkel uns den Arsch nicht pudert. Im Geschichtsunterricht wohl geschlafen, wa?