10066 Beiträge


Nilkheimer
Granadaseggl
:twisted:
Brandstiftung, Steuerhinterz. (inkl. Zollzeug), UrhG-Verstöße, vers. Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte, Umweltdelikte u. Betrug u. nun - NOCH TAUFRISCH - BtMG-Sachen: Stern des Südostens.
-- Volle Steuern. Echt wahr, Mann.



muffinho
Benutzeravatar
Halbdaggl
Tifferette hat geschrieben:Das Weiße Haus tobt. Das ist für den Irren im Oval Office gar nicht so unproblematisch, weil die Evangelikalen ihn (nur?) deshalb stützen, weil er ihnen die Erfüllung ihrer Kernforderung verspricht - ein auf Jahre konservativer SCOTUS, der in puncto Waffenbesitz und Abtreibung in ihrem Sinne agiert. Wenn er das dauerhaft nicht liefern kann, dann könnte eine von Trumps wichtigsten Säulen bröckeln.


Trump erhält gerade Feuer von vielen Seiten. Am besten gefällt mir aktuell The Lincoln Project, deren Videos nehmen von Woche zu Woche an Schärfe zu. Sind alles Republikaner, was Trump dann nicht so einfach als ANTIFA abbügeln kann. Corona, Russland, China, die eigene Bevölkerung, wird alles aufs Korn genommen.

Das neuste Werk:



Das war auch nett

Wir können alles. Außer WLAN.

Unter Westfalen
Benutzeravatar
Halbdaggl
Wenn man seine Tweets und die Reaktionen darauf verfolgt, muss man annehmen, dass sich mehr und mehr Amerikaner von ihm abwenden.
Seine Tweets werden immer bizarrer und hasserfüllter, die Antworten verachtender.
Die Absatzbewegungen der Reps von ihm werden stärker.
Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.
Abstand halten, Nähe schaffen!





Hasenrupfer
Benutzeravatar
Halbdaggl
Cantona hat geschrieben:"Tifferette hat geschrieben:Weil es für uns halt um den Faktor 40 relevanter ist"

In der Tat hoechst unangebracht, dass Deutschland als groesste und staerkste Volkswirtschaft Europas nicht in der Lage ist, in Kooperation mit den anderen europaeischen Nationen fuer die eigene und Europas Sicherheit zu sorgen. Ein Versagen der europaeischen politischen Eliten, was umso peinlicher ist, als das Deppen-Trump in dieser Frage voellig recht hat.



Als ob diese freiwillige(!) 2-Prozent-Grenze strukturelle Probleme der BW lösen würde. Und nee, ich rede hier nicht von Medien-getriebenen Debatten über vermeintlich schräg schießende Gewehre oder 4 verfügbare Eurofighter.

Darüber hinaus weißt du hoffentlich selbst, dass die US-Militärpräsenz in Deutschland einzig und allein deren globaler power projection zugute kommt. Stichwort Ramstein AFB.

Übrigens hast du vergessen, die Grünen zu erwähnen...


Cantona
Lombaseggl
Hasenrupfer hat geschrieben:
Cantona hat geschrieben:"Tifferette hat geschrieben:Weil es für uns halt um den Faktor 40 relevanter ist"

In der Tat hoechst unangebracht, dass Deutschland als groesste und staerkste Volkswirtschaft Europas nicht in der Lage ist, in Kooperation mit den anderen europaeischen Nationen fuer die eigene und Europas Sicherheit zu sorgen. Ein Versagen der europaeischen politischen Eliten, was umso peinlicher ist, als das Deppen-Trump in dieser Frage voellig recht hat.



Als ob diese freiwillige(!) 2-Prozent-Grenze strukturelle Probleme der BW lösen würde. Und nee, ich rede hier nicht von Medien-getriebenen Debatten über vermeintlich schräg schießende Gewehre oder 4 verfügbare Eurofighter.

Darüber hinaus weißt du hoffentlich selbst, dass die US-Militärpräsenz in Deutschland einzig und allein deren globaler power projection zugute kommt. Stichwort Ramstein AFB.

Übrigens hast du vergessen, die Grünen zu erwähnen...


Ich weiss zwar nicht genau, was du mir inhaltlich mitteilen wolltest, aber um Dich gluecklich zu machen, erwaehne ich jetzt die "Gruenen":

An welcher sicherheitspolitischen Doktrin orientieren sich derzeit eigentlich die Gruenen?


Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Nice Weather hat geschrieben:
Tifferette hat geschrieben:Über die "Qualität" von Kavanaughs Entscheidungen kann ich nichts sagen, das habe ich nicht verfolgt. Seine fachliche Eignung stand jedenfalls nie in Zweifel. Bei der Beurteilung der Qualität muss man aber genau die Quelle anschauen (wobei ich die Aussage gar nicht anzweifeln will, habe das schlichtweg so noch nicht gehört).


Diese neulich:

“Justice Brett Kavanaugh’s dissent, by contrast, falsely accused the state of religious discrimination in an extremely misleading opinion that omits the most important facts of the case. [Chief Justice] Roberts went out of his way to scold Kavanaugh’s dishonest vilification of the state.”

https://slate.com/news-and-politics/202 ... rches.html


Das war noch offen. Habe es mir jetzt mal angeschaut. Vorab - ich kenne das Verfahren nicht und habe weder Zeit noch Lust, mich da einzulesen. Und natürlich spitzt man die Ohren, wenn ein sehr, sehr bekennender Christ als Richter zu Entscheidungen über Religion berufen ist. Das geht häufig schief.

Was mir aber sehr übel aufstößt ist die Wortwahl. Und das ist jetzt keine reine Formalie, das geht tiefer. Begriffe wie "misleading" und "dishonest" sind unter Juristen sehr große Worte. Das wirft man jemanden nicht einfach so vor. Dass ein Vorsitzender Richter jemanden zurechtweist bzw. ausschimpft, das ist eine ähnliche Kragenweite. Nichts davon sehe ich hier. Was ich sehen kann ist eine Rechtsansicht, die vielleicht falsch ist, aber nichts mit Täuschung oder Unehrlichkeit zu tun hat. Der Typ hat ein bestimmtes Argument für nicht wichtig erachtet bzw. ein Tatbestandsmerkmal für unproblematisch gegeben gesehen. Dem haben sich mehrere andere Richter angeschlossen. Nichts davon rechtfertig solch eine Tirade und derartig gewagte Interpretationen.

Die Ansicht mag falsch oder vielleicht sogar grob falsch sein. Aber der Autor sollte lieber mal die Kirche im Dorf lassen. Das ist nicht der richtige Ort für nen Kreuzzug.

Oder noch kürzer: Die Quelle ist mal echt scheiße.
"Niemand urteilt schärfer als der Ungebildete. Er kennt weder Gründe noch Gegengründe und glaubt sich immer im Recht."

(Ludwig Feuerbach)

Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Ansonsten: ich sehe bei uns Supermärkte, die sich mit dem direkten Weitergeben der Mehrwertsteuersenkung gegenseitig überbieten. Das summiert sich schon.

Die Handwerker vertrösten mich übrigens bislang. Ich werde noch nicht misstrauisch, bin aber kurz davor.
"Niemand urteilt schärfer als der Ungebildete. Er kennt weder Gründe noch Gegengründe und glaubt sich immer im Recht."

(Ludwig Feuerbach)