70 Beiträge


higgi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Über eine Einigung mit Hoffenheim würde ich mir keine großen Sorgen machen. Ist jetzt aber nur meine persönliche Einschätzung. Kobel besitzt eine Ausstiegsklausel, die im Sommer 2020 greift. Diese soll wohl bei rund 4,5 Millionen Euro liegen. Die TSG kann ihm diese AK jedoch für die selbe Summe abkaufen. Sprich die Gesamtkosten (abkaufen der AK plus nicht eintreffende Ablösesumme) würden für die TSG bei rund 9 Millionen Euro liegen. Kann ich mir nicht vorstellen, dass sie nochmal so viel Geld in Kobel investieren, wenn er nicht von sich aus auf die AK verzichtet und bei der TSG verlängert. Und wie gesagt, wie mir zugetragen wurde fühlt er sich sportlich und menschlich sehr wohl und sieht sich im Aufstiegsfall ziemlich sicher länger in Stuttgart.

Was ist das für eine Milchmädchenrechnung?
9 Millionen :lol:
von daher

fkAS
Benutzeravatar
Halbdaggl
Halte ich auch für Quatsch. Sowohl das Milchmädchen als auch die Abkaufoption der Kaufoption. Die Frage ist, ob sie mit Baumann weitermachen. Wenn ja, dann werden sie Kobel nicht halten. Wenn nein, werden sie wohl Kobel ziehen.


Hasenrupfer
Benutzeravatar
Halbdaggl
higgi hat geschrieben:
Über eine Einigung mit Hoffenheim würde ich mir keine großen Sorgen machen. Ist jetzt aber nur meine persönliche Einschätzung. Kobel besitzt eine Ausstiegsklausel, die im Sommer 2020 greift. Diese soll wohl bei rund 4,5 Millionen Euro liegen. Die TSG kann ihm diese AK jedoch für die selbe Summe abkaufen. Sprich die Gesamtkosten (abkaufen der AK plus nicht eintreffende Ablösesumme) würden für die TSG bei rund 9 Millionen Euro liegen. Kann ich mir nicht vorstellen, dass sie nochmal so viel Geld in Kobel investieren, wenn er nicht von sich aus auf die AK verzichtet und bei der TSG verlängert. Und wie gesagt, wie mir zugetragen wurde fühlt er sich sportlich und menschlich sehr wohl und sieht sich im Aufstiegsfall ziemlich sicher länger in Stuttgart.

Was ist das für eine Milchmädchenrechnung?
9 Millionen :lol:


Wieso: 4,5 plus 4,5 ergibt doch 9! Solide gerechnet, Addition im Zahlenbereich 1-100.

:P

Wenn der Typ schon so anfängt, hab ich da zwar meine Zweifel an dieser Insider-Info, aber Hoppenheim macht wohl gerne solche abstrusen Deals mit ihren Spielern. Der Volland wurde ja damals sogar extra bezahlt, wenn er eben nicht wechselt...

Und Hopp verdient an den Transfers fleißig mit, der großzügige Mäzen.

Letzten Sommer war die Rede von einer Kaufoption für den VfB und einer Rückkaufoption für Hoffenheim – unter “bestimmten Umständen”. Obwohl “Rückkaufoption” auch einer dieser oft falsch verstandenen Begriffe ist, klingt mir das plausibler als eine Ausstiegsklausel mit festgeschriebenem Bonus für die Nichtinanspruchnahme.

Hasenrupfer hat geschrieben:Und Hopp verdient an den Transfers fleißig mit, der großzügige Mäzen.


Habe nachgeguckt: ihm gehören 96 Prozent der ausgegliederten Fußball-GmbH. Aber bitte, wenn’s ihm um Geldvermehrung ginge – da gäb’s leichtere Methoden.

Hasenrupfer
Benutzeravatar
Halbdaggl
Nee, es ist sicherlich nicht plausibel, einem Nachwuchstorhüter Millionen in den Hintern zu schieben, nur um ihn zu halten, aber die Football Leaks haben gezeigt, dass solch Geschäftsgebahren Hoffenheim eben nicht fremd ist.

Der Hopp hat übrigens nochmal ne extra Firma, über die er Rechte an manchen Spielern hält, um an deren Transfers zu profitieren.

thoreau
Granadaseggl
Wenn Hoffenheim Baumann für 10 Millionen verkauft haben sie Kobel mit 1 Millionen Euro Gewinn im Tor stehen. Klingt nach einem betriebswirtschaftlichen no-brainer. Leider auch nach einem logischen. Das Problem an einer AK ist doch, dass die im Gegensatz zu einer Kaufoption nach der Leihe jeder ziehen kann. Im Endeffekt entscheidet also Kobel wohin er geht. Hoffe also, er bekommt beim Brunnenwirt immer den besten Bauch!

de mappes
Spamferkel
Iron hat geschrieben:
de mappes hat geschrieben:aus TM
würd mich freuen, wenn es denn so stimmt


Für Kobel? Damit dürfte er für einige Vereine interessant sein.


Für uns, denn er möchte ja anscheinend hier bleiben wenn wir aufsteigen
Don't criticize what you can't understand

de mappes
Spamferkel
Hasenrupfer hat geschrieben:
higgi hat geschrieben:
Über eine Einigung mit Hoffenheim würde ich mir keine großen Sorgen machen. Ist jetzt aber nur meine persönliche Einschätzung. Kobel besitzt eine Ausstiegsklausel, die im Sommer 2020 greift. Diese soll wohl bei rund 4,5 Millionen Euro liegen. Die TSG kann ihm diese AK jedoch für die selbe Summe abkaufen. Sprich die Gesamtkosten (abkaufen der AK plus nicht eintreffende Ablösesumme) würden für die TSG bei rund 9 Millionen Euro liegen. Kann ich mir nicht vorstellen, dass sie nochmal so viel Geld in Kobel investieren, wenn er nicht von sich aus auf die AK verzichtet und bei der TSG verlängert. Und wie gesagt, wie mir zugetragen wurde fühlt er sich sportlich und menschlich sehr wohl und sieht sich im Aufstiegsfall ziemlich sicher länger in Stuttgart.

Was ist das für eine Milchmädchenrechnung?
9 Millionen :lol:


Wieso: 4,5 plus 4,5 ergibt doch 9! Solide gerechnet, Addition im Zahlenbereich 1-100.

:P

Wenn der Typ schon so anfängt, hab ich da zwar meine Zweifel an dieser Insider-Info, aber Hoppenheim macht wohl gerne solche abstrusen Deals mit ihren Spielern. Der Volland wurde ja damals sogar extra bezahlt, wenn er eben nicht wechselt...

Und Hopp verdient an den Transfers fleißig mit, der großzügige Mäzen.


Eben...klingt komisch, ist aber so (zumindest nicht auszuschließen)
Bislang ein sehr seriöser User (auch wieder mit der Info, dass der Dolmetscher reichert(?!) wohl unter Walter nicht mehr am Team dran war, unter Wolf und nun pelle aber wieder dabei (Stichwort Silas/PK gestern)

Keine Ahnung ob es so abläuft aber das Geschäft ist verstrickt und bisserl Ahnung hat der Kerl schon
Vielleicht stimmt es aber auch einfach garnicht :x
Don't criticize what you can't understand

higgi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Hasenrupfer hat geschrieben:Und Hopp verdient an den Transfers fleißig mit, der großzügige Mäzen.

Wieviel hat Hopp da reingesteckt?
Finds ok das er sich zumindest einen kleinen Teil des Geldes zurück holt und nicht komplett leer ausgeht. Den ROI wird er eh nicht erleben.
von daher

Iron
Halbdaggl
de mappes hat geschrieben:
Iron hat geschrieben:
de mappes hat geschrieben:aus TM
würd mich freuen, wenn es denn so stimmt


Für Kobel? Damit dürfte er für einige Vereine interessant sein.


Für uns, denn er möchte ja anscheinend hier bleiben wenn wir aufsteigen


Wenn Kobel einen weiteren Karriereschritt machen kann oder woanders deutlich mehr bekommt, dann muss er wechseln.

Tifferette
Benutzeravatar
Halbdaggl
Der "muss" gar nichts. Schon gar nicht auf Grundlage einer Ferndiagnose aus dem Sessel. MEhr Geld oder bessere sportliche Perspektive sind wichtige Faktoren. Nicht mehr, nicht weniger, und nicht die einzigen.

Wenn der VfB aufsteigt, dann ist das ein weiterer Karriereschritt, und gutes Geld zahlen wir auch.
"Niemand urteilt schärfer als der Ungebildete. Er kennt weder Gründe noch Gegengründe und glaubt sich immer im Recht."

(Ludwig Feuerbach)

Nilkheimer
Granadaseggl
higgi hat geschrieben:Finds ok das er sich zumindest einen kleinen Teil des Geldes zurück holt und nicht komplett leer ausgeht.


Ernsthaft? What the fucking fuck :shock: :evil: ?!
Brandstiftung, Steuerhinterz. (inkl. Zollzeug), UrhG-Verstöße, vers. Körperverletzung, (evtl.) Kindesmisshandlung und TierschG-Delikte, Umweltdelikte u. Betrug u. nun - NOCH TAUFRISCH - BtMG-Sachen: Stern des Südostens.
-- Volle Steuern. Echt wahr, Mann.

de mappes
Spamferkel
Iron hat geschrieben:
de mappes hat geschrieben:
Iron hat geschrieben:
Für Kobel? Damit dürfte er für einige Vereine interessant sein.


Für uns, denn er möchte ja anscheinend hier bleiben wenn wir aufsteigen


Wenn Kobel einen weiteren Karriereschritt machen kann oder woanders deutlich mehr bekommt, dann muss er wechseln.


Er ist noch jung
2-3 Jahre hier gehen noch
Don't criticize what you can't understand

Down Under
Schoofseggl
Aus den kicker:

Keeper Gregor Kobel, derzeit von Hoffenheim an Nachbar Stuttgart ausgeliehen, kann selbst entscheiden, ob er die TSG im Sommer für rund 4,5 Millionen Euro endgültig verlässt. Die Stuttgarter sind überzeugt vom 22-Jährigen und würden ihn gerne fest und langfristig verpflichten. "Leider haben wir es nicht in der Hand", erklärt VfB-Sportdirektor Sven Mislintat. Hoffenheim, das den Torwart bis 2021 an sich gebunden hat, kann ihn nur mit der Perspektive halten, auch im Kraichgau die Nummer 1 werden zu können. "Bei einem Aufstieg", so Mislintat weiter, "haben wir die Chance, das mit Hoffenheim finanziell zu lösen."

Goofy
Benutzeravatar
Granadaseggl
"Bei einem Aufstieg".

Aha.
Warum nur bei Aufstieg?

- will Kobel nicht nochmal 2. Liga spielen?
- steht geschrieben, dass Hoffenheim ihn nur in die 1. Liga gehen lassen muss?
- will der VfB in der 2. Liga die Ablöse nicht zahlen?




Edith meint, ist eigentlich auch uninteressant.
Nur für die Leute, die gerne über Vertragsinhalte und finanzielle Strategien spekulieren. :mrgreen:

de mappes
Spamferkel
soweit ich das gelesen habe schlicht deine erste Vermutung.

2. und 3. könnten noch gehen, wenn man wollte...ist aber uninteressant, wenn Kobel halt, wie bei Punkt 1, nur erste Liga spielen will
Don't criticize what you can't understand

Gibts des
Benutzeravatar
Granadaseggl
de mappes hat geschrieben:
Iron hat geschrieben:
de mappes hat geschrieben:
Für uns, denn er möchte ja anscheinend hier bleiben wenn wir aufsteigen


Wenn Kobel einen weiteren Karriereschritt machen kann oder woanders deutlich mehr bekommt, dann muss er wechseln.


Er ist noch jung
2-3 Jahre hier gehen noch


Wüsste nicht, weshalb ein Torwächter nicht lieber hinter ner Abwehr spielen wollen sollte, die auch abwehrt. :?: :!: :idea:
Von daher :mrgreen:
Aber vielleicht klappts ja tatsächlich mit dem Bröndbyer. Der hat unter Zornigel ja gelernt ohne auszukommen... 8)
BUNDESLIGA - Wir kommen um zu bleiben!