155 Beiträge

Gibts des
Benutzeravatar
Granadaseggl
https://www.transfermarkt.de/vfb-stuttg ... ews/383421

:(
Alles Gute, Käptn. Irgendwo bei Union oder Mainz... :roll:
Vom Transfer damals waren wir alle entzückt. Dann folgte die Ernüchterung... ...er spielte im Mittelfeld wie Karazor (vor letzter Woche), den wir noch genauso wenig kannten wie Tim Walter.
Dann spielte er links hinten aus Überfluss an Alternativlosigkeit.
Und ausgerechnet nach seiner ersten erfolgreichen Saison mit einem Trainer, der seine Stärken zum Vorschein brachte
Gibt's den
Abschied...
Aus finanziellen Gründen. :puke:

Zum ersten Mai bin ich un-d'accord mit Miss L'In Tat.
Nur wenn keiner der übrigen und begehrten Leistungsträger im Sommer gehen würde, hätte ich Verständnis dafür. Andernfalls hätte die Kohle für einen 1Jahres Stand-by Vertrag auf jeden Fall locker gemacht werden können müssen... :stumm:
...im übrigen bin ich dem Meinung: Judenverfolgung mit (angeblichem) Mobbing im Forum zu vergleichen ist kein Muckenschiß!


Gibts des
Benutzeravatar
Granadaseggl
Und mit einem Käpt'n, der besser deutsch kann als Endo, erfahrener ist als Kempf und...
...nein zu Stenzel schreibe ich in dem Zisammenhang nichts. Gerade weil ich ihn sonst schätze...

Also mit einem solchen Käpt'n, der auch mal Radio Müller in Richtung Schiri macht
Gibt's ned
mehr erfolgreiche Partien, wovon die von dir genannten auch profitieren :?:
Ich frage für einen Freund :mrgreen:. Soll er halt den Gentner bei Union beerben: :x

https://www.sportbuzzer.de/artikel/unio ... undesliga/
...im übrigen bin ich dem Meinung: Judenverfolgung mit (angeblichem) Mobbing im Forum zu vergleichen ist kein Muckenschiß!

Tamasi
Benutzeravatar
Grasdaggl
Die Argumente, die wir hier und im Transfer-Thread benannt haben, haben auch die Verantwortlichen besprochen. Liegt ja alles auf der Hand.

Wenn sie sich dennoch gegen einen neues Vertragsangebot entschieden haben, werden sie sich schon was dabei gedacht haben.

Unter Westfalen
Benutzeravatar
Grasdaggl
Andernfalls hätte die Kohle für einen 1Jahres Stand-by Vertrag auf jeden Fall locker gemacht werden können müssen... :stumm:

Wie bei allen Verträgen müssen da halt beide Seiten zustimmen können.
Abstand halten, Nähe schaffen!

Unter Westfalen
Benutzeravatar
Grasdaggl
Vielleicht ist das auch ein über Castro hinausgehendes Signal, dass alle den Gürtel enger schnallen müssen.
Persönlich bedaure ich es sehr, hätte Gonzo sehr gerne behalten.
Aber irgendwann und mit irgendwem musste man anfangen.
Abstand halten, Nähe schaffen!

Goofy
Benutzeravatar
Halbdaggl
Unter Westfalen hat geschrieben:Aber irgendwann und mit irgendwem musste man anfangen.


Badstuber im letzten Jahr ...


Vermutlich
- hat Castro sehr gut verdient.
- war er nicht bereit, für extrem viel weniger zu kicken
- will er jetzt länger planen als für ein Jahr, und sieht jetzt, nach der guten Saison, seine letzte Chance dazu
- wollte der VfB nur für ein Jahr und dann “mal schauen“

Spielgerät
Granadaseggl
Tamasi hat geschrieben:Die Argumente, die wir hier und im Transfer-Thread benannt haben, haben auch die Verantwortlichen besprochen. Liegt ja alles auf der Hand.

Wenn sie sich dennoch gegen einen neues Vertragsangebot entschieden haben, werden sie sich schon was dabei gedacht haben.


Ich vermute auch, dass es im Vorfeld schon einen Austausch über die Eckpunkte einer Verlängerung gegeben und man dabei gemerkt hat, dass man nicht zusammenkommt, zB wegen unterschiedlicher Auffassungen zur Vertragslaufzeit. Dass man gar nicht gesprochen hat, glaube ich nicht.
Wenn Sie zukünftig über Aufkleber an Laternenmasten reden wollen, bin ich der falsche Ansprechpartner
Thomas Hitzlsperger

CoachingZone
Halbdaggl
Pellegrino Matarazzo hat sich zum Abschied seines Kapitäns Gonzalo Castro vom VfB Stuttgart geäußert. Der Trainer erklärt die Hintergründe für die Trennung.

Pellegrino Matarazzo bedauert den Abschied seines Kapitäns Gonzalo Castro vom VfB Stuttgart in diesem Sommer. „Es ist sicher die schwierigste Personalentscheidung, die wir in meiner Zeit treffen mussten“, sagte der Coach des schwäbischen Fußball-Bundesligisten am Freitag.

[...]

„Es gibt viele Argumente, die für Gonzo sprechen“, sagte Matarazzo. „Er hat seine Rolle dieses Jahr überragend erfüllt. Er ist sportlich und menschlich ein sehr wichtiger Spieler für uns.“ Es gebe aber „leider auch andere Gründe, warum man einen Spieler nicht mit in die neue Saison nimmt.“ Einer sei die „Kaderstruktur“, ein anderer „die finanziellen Rahmenbedingungen“. Castro erfülle „seinen Job weiterhin sehr gut“ und gehe „professionell mit der Situation“ um, betonte der Trainer.


Quelle: STN
Wenn die Unfähigkeit einen Decknamen braucht, nennt sie sich Pech.

- Charles Maurice de Talleyrand -


CoachingZone
Halbdaggl
In der heutigen StZ gibt Mislintat ein großes Interview (natürlich hinter der Bezahlschranke).

In der Zusammenfassung eines tm.de-Users hört es sich so an, als ob Castro für ein weiteres Jahr beim VfB zu großen finanziellen Abstrichen bereit gewesen wäre, die Entscheidung Mislintats aber pro (mehr Spielzeit für) die Toptalente Ahamada und Egloff gefallen ist. So kann man das Bedauern von Castro über die Social Media UND das Nichtvorlegen eines neuen Vertrags seitens des VfB nun wohl endgültig richtig einordnen...

https://www.transfermarkt.de/gonzalo-ca ... or_1677550
Wenn die Unfähigkeit einen Decknamen braucht, nennt sie sich Pech.

- Charles Maurice de Talleyrand -

fkAS
Benutzeravatar
Halbdaggl
Hört sich auch so an als ob man mit Klement auf der Position plant. Da konnte der aber bislang gar nicht überzeugen. Wird dann vieles davon abhängen, dass Ahamada und Egloff einen großen Schritt nach vorn machen und Egloff endlich fit wird.


Gibts des
Benutzeravatar
Granadaseggl
Finde ich riskant :roll:

Demnach keine Differenzen zur Laufzeit :roll: Ich finds auch riskant. Hätte nicht gedacht dass Mislintat das prinzipielle Jugend forscht vor Sicherheit geht. Dass Castro mit 34 und fast 35 Jahren am Ende der nächsten Saison, eine unrealistische Stammplatzgarantie gefordert hätte, kann ich mir nicht vorstellen. Und wenn, dann hätte der Trainer das wegmoderiert. :nod:
...im übrigen bin ich dem Meinung: Judenverfolgung mit (angeblichem) Mobbing im Forum zu vergleichen ist kein Muckenschiß!

Goofy
Benutzeravatar
Halbdaggl
Gibts des hat geschrieben:Finde ich riskant :roll:
Und wenn das einer sagt, der in der Badewanne mit elektrischen Geräten ...

dann IST das riskant.


Und wenn es am Geld nicht liegt - dann versteh ich es schon, finde es aber nicht gut.

Er hätte vermutlich nicht gemotzt über weniger Spielzeit.

Sie gehen diesen Weg, junge Spieler zu entwickeln, eben sehr konsequent

Gibts des
Benutzeravatar
Granadaseggl
Goofy hat geschrieben:
Gibts des hat geschrieben:Finde ich riskant :roll:
Und wenn das einer sagt, der in der Badewanne mit elektrischen Geräten ...

dann IST das riskant.
...und zwar sowas von :oops: :prost: :oops:
:D
...im übrigen bin ich dem Meinung: Judenverfolgung mit (angeblichem) Mobbing im Forum zu vergleichen ist kein Muckenschiß!

Gibts des
Benutzeravatar
Granadaseggl
Goofy hat geschrieben:
Sie gehen diesen Weg, junge Spieler zu entwickeln, eben sehr konsequent


Konsequenz ist ne schöne Sache. Aber die Grenze zur Prinzipienreiterei fliessend und hier imho überschritten.

Wenn wir in der zweiten Saison nach dem Aufstieg wieder drin bleiben
Gibt's da
kein Problem. Ausser bei denen, die Platz 12 nach dem diesjährigen 8. als Rückschritt und nicht als Preis für die Konsequenz/Prinzipienreiterei sehen wollen.
Es gilt vielleicht das auch so zu kommunizieren mit der Wurstigkeit der Tabelle gegenüber. Seitens der sportlichen Leitung. :idea:
...im übrigen bin ich dem Meinung: Judenverfolgung mit (angeblichem) Mobbing im Forum zu vergleichen ist kein Muckenschiß!

de mappes
Benutzeravatar
Spamferkel
CoachingZone hat geschrieben:In der heutigen StZ gibt Mislintat ein großes Interview (natürlich hinter der Bezahlschranke).

In der Zusammenfassung eines tm.de-Users hört es sich so an, als ob Castro für ein weiteres Jahr beim VfB zu großen finanziellen Abstrichen bereit gewesen wäre, die Entscheidung Mislintats aber pro (mehr Spielzeit für) die Toptalente Ahamada und Egloff gefallen ist. So kann man das Bedauern von Castro über die Social Media UND das Nichtvorlegen eines neuen Vertrags seitens des VfB nun wohl endgültig richtig einordnen...

https://www.transfermarkt.de/gonzalo-ca ... or_1677550


Danke für die Info
Finde ich als Fan von außen betrachtet dann die falsche Entscheidung
Vertraue den Verantwortlichen aber und hoffe, dass das einstimmig unter dem Trio entschieden wurde

Wir sehen nächste Saison dann, ob die Entscheidung die richtige war
Don't criticize what you can't understand

Goofy
Benutzeravatar
Halbdaggl
Gibts des hat geschrieben:
Goofy hat geschrieben:
Sie gehen diesen Weg, junge Spieler zu entwickeln, eben sehr konsequent


Konsequenz ist ne schöne Sache. Aber die Grenze zur Prinzipienreiterei fliessend und hier imho überschritten.


An Prinzipienreiterei aus Prinzip glaube ich nicht.

Gentner
Badstuber
Castro

Cantona
Granadaseggl
CoachingZone hat geschrieben:In der heutigen StZ gibt Mislintat ein großes Interview (natürlich hinter der Bezahlschranke).

In der Zusammenfassung eines tm.de-Users hört es sich so an, als ob Castro für ein weiteres Jahr beim VfB zu großen finanziellen Abstrichen bereit gewesen wäre, die Entscheidung Mislintats aber pro (mehr Spielzeit für) die Toptalente Ahamada und Egloff gefallen ist. So kann man das Bedauern von Castro über die Social Media UND das Nichtvorlegen eines neuen Vertrags seitens des VfB nun wohl endgültig richtig einordnen...

https://www.transfermarkt.de/gonzalo-ca ... or_1677550


So ist es: Mislintat hat die Entscheidung in dem Interview damit begründet, dass man den Kaderplatz für jüngere Spieler frei machen möchte. Es klang nicht so, als dass man sich finanziell nicht hätte einigen können, da Castro zu grossen Gehaltseinbussen lt. Mislintat bereit war.

Ich hätte ihn gerne noch ein Jahr bei uns gesehen.

Flache9
Benutzeravatar
Granadaseggl
Castro hin oder her.
Er hatte gute Spiele, er hatte auch genauso viele schlechte Spiele.
Zudem haben sich seine Verletzungen in letztes Zeit immer wieder bemerkbar gemacht. Da ein zwicken, dort ein zwicken.Castro wird im Juni 34 Jahre alt!
Die Probleme werden nicht weniger. Die Entscheidung und Timing des VfB ist absolut richtig.
Wer gefrustet ist kann mir gerne verbal die Fresse polieren.



Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Ich hab auch so das flaue Gefühl, dass man jetzt "all in" geht, und so gut wie ausschließlich auf die jungen Spieler setzt und wohl glaubt, ältere und erfahrenere Spieler nicht mehr zu brauchen. Habe ich heute (und teilweise gegen Dortmund) anders gesehen. So, und drei Bitcoins ins virtuelle Phrasenschwein: Das zweite Jahr nach dem Aufstieg ist immer das Gefährlichste. Hat man ja zuletzt vor 2 Jahren beim VfB gesehen. Als Tiger gesprungen, als Bettvorleger gelandet. Ach ja, und wenn das schon so machen zu müssen glaubt, dann auch keine EL oder ECL, da verdient man erstens nicht sonderlich viel und hat wirklich unnötigen Reisestress an der Backe. Und viele zusätzliche unattraktive Spiele. Meinte im Zeitungs-Forum dereinst schon forscher77.
„Ich bin ein alter Cowboy, dem kann man nicht so schnell in die Satteltasche pinkeln.“
(Friedel Rausch)

Southern Comfort
Benutzeravatar
Halbdaggl
Heute hat nicht Castro gefehlt... sondern Silas, Sosa und Mangala. Und Kaminski hatte in HZ 1 auch Schwierigkeiten, ins Spiel zu finden. Das wird schwierig, wenn Du Deine ganze linke Seite neu irdnen musst.

Dann nich etwas anderes: Saisonziel erreicht, Lazarett voll. Alle merken, was dieses Jahr in den Knochen steckt und dann kommt diese Berliner Truppe und will Dir selbige polieren. Da verstehe ich schon, dass da der letzte Wille zur Gegenwehr fehlt, damit man über die Arbeit ins Spiel findet.

Fürs Gegenhalten ist Castro jetzt auch nicht bekannt. Daher glaube ich, dass der ebenso wie die anderen untergegangen wäre.
GLB-Tippspielmeister 2019/2020