2341 Beiträge

Strafraumgitarre
Benutzeravatar
Halbdaggl
Nice Weather hat geschrieben:Habe gerade den Kicker aufgemacht. Titel: DIE 100-TAGE-BILANZ VON HARALD KANÉ

Ich kenn das noch von Bill Clinton. War aber nicht im kicker und den Inhalt hat eh die Monica weggeblasen, jedenfalls kann ich mich nicht mehr dran erinnern. :)

Wieviele Schlafzimmer hat eigentlich das Weiße Haus?
Fick den Reichskanzler! Und den Kaiser!




Plan B
Halbdaggl
Aus der eigenen Hälfte ist es zunächst nie abseits und dann muss man den Ball eben beim nach vorne laufen immer rückwärts spielen, da ist man dann auf der sicheren Seite.
Und soweit ich weiss, kann ein Abwehrspieler nicht einfach den Platz verlassen um die angreifende Mannschaft ins Abseits zu stellen. (Sonst könnte ein Abwehrspieler kurz mal über die eigene Auslinie laufen, um das Abseits zu erzwingen). Wie das für nicht-existierende Spieler geregelt ist, weiss ich aber nicht.
Carpe diem.

de mappes
Benutzeravatar
Spamferkel
Beim Anstoß darf der Stürmer halt nicht nach vorn über die Linie gegangen sein sonst wäre es Abseits.

der andere Einwand von dir ist korrekt, tut aber bei diesem "Spiel" nichts zur Sache
Don't criticize what you can't understand


de mappes
Benutzeravatar
Spamferkel
Die Regel, dass ein Abwehrspieler einen Angreifer nicht ins Abseits stellen kann, indem er den Platz verlässt, kenne ich.
Das liegt hier aber nicht vor, da es keine Abwehrspieler gibt
Don't criticize what you can't understand



schwaebi
Benutzeravatar
Halbdaggl
As such, they’re not particularly efficient ways of attacking and you reluctantly have to agree with Jose Mourinho when he scoffed at the particularly English habit of getting very excited whenever a corner is awarded. In fact, over the past 10 seasons, there have been 40,715 corners awarded in the Premier League, from which 1,409 goals have been scored. This sounds like a lot, but means that only 3.5 per cent of corners actually result in goals — about one in 29.

Therefore, managers inevitably look for more effective ways of using corners rather than just crossing into the box. Many top-flight clubs have either a full- or part-time set-piece coach so that these things are more carefully thought out, but on a more basic level, this search for efficiency has contributed to the rise of short corners.


Hüstel. Ich glaube nicht, dass das bei uns 3,5 % sind. Heeerrr Hoeneß, bidde!!! Hausaufgabe über die Weihnachtsferien mit anschließendem Referat ans Team. Gern auch früher :twisted:







niwoh
Lombaseggl
schwaebi hat geschrieben:Also ich mag ja den Namen des wahrscheinlich geschassten Trainers von Sheffield United: Heckingbottom :mrgreen:

Lustich. Heisst der Dietertop mit Vornamen? :cyclops:






Gibts des
Benutzeravatar
Halbdaggl
Crystal Ahamada Palace - Liverpool Endo FC 1:2

Ahamada in Min. 84 eingewechselt -unauffällig (für halb hat es aber gereicht)
Endo in Min. 46 ausgewechselt - unauffällig (v.a. im Vergleich zum eingewechselten Gomez)
:roll:
"So muss man das machen. Und wenn man's kann klappt das auch!" Horst (the-one-and-only)Hrubesch