1687 Beiträge

Das kann man ja gar nicht beurteilen, weil seit über 50 Jahren die Hin- und Rückspiele unter Berücksichtigung dieser Auswärtstorregel gespielt wurden. Jetzt sieht das strategisch anders aus.

Man kann da schon in die Einzelheiten gehen, aber die Abschaffung ist allein deswegen richtig, weil Auswärtsspiele bei weitem nicht mehr so schwierig sind wie damals, und vor allem weil jetzt eine Mannschaft nicht mehr weiterkommt, ohne mehr Tore zu erzielen als der Gegner. Das hat sich noch nie korrekt angefühlt.


de mappes
Benutzeravatar
Spamferkel
Dazu ist ein elfmeter schießen zu Hause mitnichten ein automatischer Vorteil

Gute Lösung der uefa und nach langen Forderungen verschiedener Gruppen endlich mal in die Pötte gekommen
Don't criticize what you can't understand

Rufus
Granadaseggl
Bald fängt endlich die Qualifikation zur ersten Conference League statt:
Was für tolle Namen viele Clubs doch haben, warum gibt es diesen Wettbewerb erst jetzt?

Paide Linnameeskond aus Estland gefällt mir zum Beispiel ganz arg :mrgreen:

Erste Qualifikationsrunde

Gruppe 1
Levadia Tallinn (EST)* - St Joseph's (GIB)
Inter Turku (FIN) - Puskás Akadémia (HUN)*
Dečić (MNE) - Drita (KOS)*
Sūduva (LTU)* - Valmiera (LVA)

Gruppe 2
La Fiorita 1967 (SMR)* - Birkirkara (MLT)
Mons Calpe (GIB) - Santa Coloma (AND)*
Velež (BIH) - Coleraine (NIR)*
Domžale (SVN)* - Swift Hesper (LUX)

Gruppe 3
Shkupi 1987 (MKD)* - Llapi (KOS)
Dinamo Batumi (GEO) - Tre Penne (SMR)*
Sfintul Gheorghe (MDA) - Partizani (ALB)*
Maribor (SVN)* - Urartu (ARM)

Gruppe 4
Laçi (ALB)* - Podgorica (MNE)
Milsami Orhei (MDA) - FK Sarajevo (BIH)*
Noah (ARM) - KuPS Kuopio (FIN)*
Žilina (SVK)* - Dila Gori (GEO)

Gruppe 5
FH Hafnarfjördur (ISL)* - Sligo Rovers (IRL)
Paide Linnameeskond (EST) - Śląsk Wrocław (POL)*
RFS (LVA) - KÍ Klaksvík (FRO)*
Bala Town (WAL)* - Larne (NIR)

Gruppe 6
Fehérvár FC (HUN)* - Ararat Yerevan (ARM)
Gagra (GEO) - Sutjeska (MNE)*
Sileks (MKD) - Petrocub-Hincesti (MDA)*
Široki Brijeg (BIH)* - Vllaznia (ALB)

Gruppe 7
Stjarnan (ISL)* - Bohemians (IRL)
Glentoran (NIR) - The New Saints (WAL)*
Sant Julià (AND) - Gzira United FC (MLT)*
Europa (GIB)* - Kauno Žalgiris (LTU)

Gruppe 8
Dundalk (IRL)* - Newtown (WAL)
Mosta (MLT) - Spartak Trnava (SVK)*
Struga (MKD) - Liepāja (LVA)*
Racing FC Union Lëtzebuerg (LUX) - Breidablik (ISL)*
Honka Espoo (FIN) - NSÍ Runavík (FRO)*

*Gesetzte Teams

Von den 66 teilnehmenden Teams kamen zwei aus Albanien, wo das erste Finale des Wettbewerbs am 25. Mai in Tirana stattfinden wird. Die Gewinner dieser Phase ziehen in die zweite Qualifikationsrunde ein.

Ablauf der Auslosung
Die 66 Mannschaften wurden in Gruppen gemäß der UEFA-Koeffizienten-Rangliste vor Saisonbeginn eingeteilt. Insgesamt waren es sieben Gruppen mit acht Mannschaften (Gruppe 1 bis 7) und eine Gruppe mit zehn Mannschaften.

Innerhalb der einzelnen Gruppen wurden die Mannschaft gleichmäßig in gesetzt und ungesetzt aufgeteilt (insgesamt waren es 33 gesetzte und 33 ungesetzte Teams).

Tamasi
Benutzeravatar
Grasdaggl
Die haben doch alle den gleichen UEFA-Koeffizienten. Da kennt man ja keinen einzigen Verein. Bis auf Tre Penne, aber die sind prompt gesetzt, so wie auf jeder Speisekarte im Ristorante.

Aber tolle Namen! Ach ja, der UI-Cup..,


Gibts des
Benutzeravatar
Granadaseggl
higgi hat geschrieben:Wo ist Union Berlin?


In Köpenick... :mrgreen: Ne, die sind doch schon qualifiziert... :D
Spartak Tranva... Haben wir nicht mal gegen die gespielt? Üfa-Pokal :?:
Heute schon gelebt?


Rufus
Granadaseggl
tagesschau.de hat geschrieben:Argentinien hat das Finale der Copa América gewonnen und sich zum Südamerika-Meister gekrönt. Das Team um Superstar Lionel Messi setzte sich am Samstag (10.07.2021/Ortszeit) im Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro mit 1:0 gegen Titelverteidiger Brasilien durch.
[..]
Nur wenige Zuschauer konnten das Endspiel im Maracanã live verfolgen. Die Stadtverwaltung von Rio de Janeiro hatte wegen der Corona-Pandemie nur eine begrenzte Anzahl an Zuschauern zugelassen.

Etwa 4.500 Fans und geladene Gäste waren im Stadion.

Liebe Engländer: So geht's übrigens auch :!:

Tamasi
Benutzeravatar
Grasdaggl
Ultras drohen Neuzugang Hysaj: "Lazio ist faschistisch"

Wahrscheinlich hatte er sich nur als "Haus des Geldes"-Fan outen wollen, doch jetzt hat Elseid Hysaj gleich einmal einen Eindruck davon bekommen, wie mancher im Umfeld seines neuen Arbeitgebers tickt.

Wie alle Neuzugänge bei Lazio Rom hatte auch der 27-jährige Albaner, der ablösefrei von Ligakonkurrent SSC Neapel gekommen war, zum Einstand auf einen Stuhl steigen und ein Lied singen müssen. Weil er dazu "Bella Ciao" wählte, den Titelsong der Netflix-Serie "Haus des Geldes", und Teamkollege Luis Alberto die Szene in den sozialen Medien verbreitete, ist daraus ein Lazio-typischer Eklat erwachsen.

Die offen rechtsextremen Lazio-Ultras fühlten sich von dem Lied, das in Italien als Hymne der Widerstandskämpfer gegen Diktator Benito Mussolini gilt, provoziert und versuchten Medienberichten zufolge, Hysaj am Teamhotel zu stellen. Am Montagabend tauchte an einer Brücke in Rom ein großes, von den Ultras unterzeichnetes Banner auf mit der Aufschrift: "Hysaj ist ein Wurm, Lazio ist faschistisch."

Die Nachrichtenagentur Adnkronos zitierte einen der Anführer mit den Worten: "Unsere Fans waren historisch immer rechtsextrem, und das sage ich mit Stolz." Dass jemand im Lazio-Trikot "Bella Ciao" singe, sei "komplett verrückt". Es gebe keine Entschuldigung.

Der Klub selbst verurteilte das Banner und das Verhalten der Ultras - "nicht das erste Vorkommnis dieser Art" - dagegen scharf. "Wir werden niemals auf der Seite derer stehen, die die Werte des Sports ablehnen", hieß es am Dienstag in einem Statement. "Wir distanzieren uns klar von denen, die dieses Ereignis (das Einstandslied, Anm. d. Red.) für politische Zwecke instrumentalisieren wollen." Man lasse sich nicht einschüchtern.

https://www.kicker.de/ultras-drohen-neu ... 32/artikel

Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Tamasi hat geschrieben:
Ultras drohen Neuzugang Hysaj: "Lazio ist faschistisch"

Wahrscheinlich hatte er sich nur als "Haus des Geldes"-Fan outen wollen, doch jetzt hat Elseid Hysaj gleich einmal einen Eindruck davon bekommen, wie mancher im Umfeld seines neuen Arbeitgebers tickt.

Wie alle Neuzugänge bei Lazio Rom hatte auch der 27-jährige Albaner, der ablösefrei von Ligakonkurrent SSC Neapel gekommen war, zum Einstand auf einen Stuhl steigen und ein Lied singen müssen. Weil er dazu "Bella Ciao" wählte, den Titelsong der Netflix-Serie "Haus des Geldes", und Teamkollege Luis Alberto die Szene in den sozialen Medien verbreitete, ist daraus ein Lazio-typischer Eklat erwachsen.

Die offen rechtsextremen Lazio-Ultras fühlten sich von dem Lied, das in Italien als Hymne der Widerstandskämpfer gegen Diktator Benito Mussolini gilt, provoziert und versuchten Medienberichten zufolge, Hysaj am Teamhotel zu stellen. Am Montagabend tauchte an einer Brücke in Rom ein großes, von den Ultras unterzeichnetes Banner auf mit der Aufschrift: "Hysaj ist ein Wurm, Lazio ist faschistisch."

Die Nachrichtenagentur Adnkronos zitierte einen der Anführer mit den Worten: "Unsere Fans waren historisch immer rechtsextrem, und das sage ich mit Stolz." Dass jemand im Lazio-Trikot "Bella Ciao" singe, sei "komplett verrückt". Es gebe keine Entschuldigung.

Der Klub selbst verurteilte das Banner und das Verhalten der Ultras - "nicht das erste Vorkommnis dieser Art" - dagegen scharf. "Wir werden niemals auf der Seite derer stehen, die die Werte des Sports ablehnen", hieß es am Dienstag in einem Statement. "Wir distanzieren uns klar von denen, die dieses Ereignis (das Einstandslied, Anm. d. Red.) für politische Zwecke instrumentalisieren wollen." Man lasse sich nicht einschüchtern.

https://www.kicker.de/ultras-drohen-neu ... 32/artikel


:roll: :roll: :roll: :roll: :stumm: :stumm: :stumm: :stumm: :puke: :puke: :puke: :puke:

Mal sehen, wann da manche Ost-Ultras auch auf solche Ideen kommen. Oder der "gute" Daniel Frahn.
„Ich bin ein alter Cowboy, dem kann man nicht so schnell in die Satteltasche pinkeln.“
(Friedel Rausch)