246 Beiträge

Hasenrupfer
Benutzeravatar
Halbdaggl
Nice Weather hat geschrieben:Seit Jahren versuche ich euch beizubringen, dass es in Liverpool zwei traditionsreiche Arbeiterclubs gibt: einen total sympathischen, und den Liverpool FC.


Immerhin einen mehr als in North London.

Hasenrupfer
Benutzeravatar
Halbdaggl
Jedenfalls sind die Engländer gestern schier durchgedreht, und waren kurz davor eine wie auch immer geartete Revolution auszurufen, verkörpert durch Sky-Experte Gary Neville:

[Video contains strong mancunian accent, samt Seitenhieb gegen Liverpool]




Dies entbehrt natürlich nicht einer gewissen Ironie, ähem, wohlwollend formuliert.
Man könnte nun sämtlich bekannte Sprichwörter im Zusammenhang mit Gier und/oder dem Teufel bemühen, und würde dem Ausmaß des Wahnwitzes im englischen Fußball doch nicht gerecht werden.

Sein Vater würde sich im Grab umdrehen.

Hasenrupfer hat geschrieben:
Nice Weather hat geschrieben:Seit Jahren versuche ich euch beizubringen, dass es in Liverpool zwei traditionsreiche Arbeiterclubs gibt: einen total sympathischen, und den Liverpool FC.


Immerhin einen mehr als in North London.


Bild

CoachingZone
Halbdaggl
Bin übrigens ziemlich gespannt, mit was die UEFA die Treue der Unaussprechlichen belohnen wird, wenn man den Sitz für den Uhrenschmuggler mal beiseite lässt. Ob dann jetzt der Salary Cap kommt?

Aber von der UEFA jedenfalls clever gemacht, die eigene Super League light hinter dem Schutzschild des Shitstorms gegen die Super League zu verabschieden, so dass der Beelzebub im Angesicht des Teufels nicht mehr ganz so schlimm ausschaut...
Wenn die Unfähigkeit einen Decknamen braucht, nennt sie sich Pech.

- Charles Maurice de Talleyrand -

halensee
Benutzeravatar
Granadaseggl
CoachingZone hat geschrieben:...
Aber von der UEFA jedenfalls clever gemacht, die eigene Super League light hinter dem Schutzschild des Shitstorms gegen die Super League zu verabschieden, so dass der Beelzebub im Angesicht des Teufels nicht mehr ganz so schlimm ausschaut...

Genau so sehe ich das auch. Ein Schelm wer dabei Pöses denkt
“Man sollte das Golfspiel nicht übertreiben. Zwei Runden am Tag reichen vollkommen aus.”

Jetzt wollen’s ihr totes Pferd “anpassen” und dann wieder neu aufsatteln. Das ist… ich weiß ja, dass man in fünf Minuten eine Firma gründen kann und dementsprechend theoretisch auch eine Liga, aber dass das so eine Stümperei ist, war nicht zu vermuten.

Angeblich war Chelsea erst Ende letzter Woche beigetreten? Die belieben wohl zu scherzen.

Einige hatten ja gemutmaßt, dass das jetzt sicher kommt und nicht aufzuhalten sei; wohl aufgrund des Wissens dass es Pläne zur Selbstvermarktung schon seit Jahrzehnten gibt. Das war voreilig, aber dass es so ein peinlicher Rohrkrepierer ist, überrascht dann doch.




RedBlues
Halbdaggl
Nice Weather hat geschrieben:Jetzt wollen’s ihr totes Pferd “anpassen” und dann wieder neu aufsatteln. Das ist… ich weiß ja, dass man in fünf Minuten eine Firma gründen kann und dementsprechend theoretisch auch eine Liga, aber dass das so eine Stümperei ist, war nicht zu vermuten.

Angeblich war Chelsea erst Ende letzter Woche beigetreten? Die belieben wohl zu scherzen.

Einige hatten ja gemutmaßt, dass das jetzt sicher kommt und nicht aufzuhalten sei; wohl aufgrund des Wissens dass es Pläne zur Selbstvermarktung schon seit Jahrzehnten gibt. Das war voreilig, aber dass es so ein peinlicher Rohrkrepierer ist, überrascht dann doch.


Ich finde das Vorgehen auch verblüffend schlecht. Es war doch klar, dass nur wenn die großen alle im Boot sind genügend Druck aufgebaut werden kann um so Dinge wie Nationalmannschaft und Liga Zugehörigkeit durchgeboxt werden können.

Denn was hätte die UEFA denn machen sollen, eine EM ohne zu gut wie alle Stars? Und die nationalen Verbände hätten es sich zweimal überlegt ob sie die Topclubs aus der Liga werfen, damit mit ziemlicher Sicherheit die TV und Sponsering Einnahmen massiv reduzieren.

Also, dass das so schlecht vorbereitet vorgestellt wird enttäuscht mich da schon etwas. Die haben 3,5 Milliarden zur Verfügung und haben das noch mal gut genug aufgesetzt, dass es 48 Stunden überlebt? :mrgreen:


Unter Westfalen
Benutzeravatar
Grasdaggl
Aus der SZ:

So begründen die sechs englischen Großklubs ihre Abkehr von den Super-League-Plänen.

FC Arsenal: "Es war niemals unsere Absicht, so einen Ärger zu verursachen. Als die Einladung kam, bei der Super League mitzumachen, wollten wir nicht zurückgelassen werden und sicherstellen, dass wir Arsenal und seine Zukunft schützen. Auch wenn wir wussten, dass es keine Garantien gibt. Nachdem wir Euch und die breite Fußball-Gemeinschaft über die letzten Tage gehört haben, ziehen wir von der geplanten Super League zurück. Wir haben einen Fehler gemacht, und wir entschuldigen uns."

FC Chelsea: "Nachdem wir uns Ende letzter Woche der Gruppe angeschlossen hatten, hatten wir jetzt die Zeit, um die Angelegenheit vollumfänglich zu überdenken und entschieden, dass unsere weitere Teilnahme an diesen Plänen nicht im besten Interesse des Klubs, unserer Fans oder der breiten Fußball-Gemeinschaft ist."

FC Liverpool: "Der FC Liverpool kann bestätigen, dass die Beteiligung an den Plänen zur Bildung einer europäischen Super League eingestellt wurde. In den vergangenen Tagen hat der Klub intern und extern Darstellungen von verschiedenen Interessengruppen erhalten, und wir möchten ihnen für ihre wertvollen Beiträge danken."

Manchester City: "Manchester City kann bestätigen, dass es das Verfahren zum Rückzug aus der Gruppe, die Pläne für eine europäische Super League entwickelt hat, formell beschlossen hat."

Manchester United: "Wir haben sorgsam auf die Reaktionen unserer Fans, der britischen Regierung und anderer Interessengruppen gehört."

Tottenham Hotspur: "Wir bedauern die Ängste und die Enttäuschung, die durch die ESL verursacht wurden. Wir haben gedacht, es wäre wichtig, dass unser Klub bei der Entwicklung einer möglichen neuen Struktur beteiligt ist, die ein besseres Financial Fair Play und finanzielle Nachhaltigkeit gewährleisten und gleichzeitig die Unterstützung für eine breitere Fußball-Pyramide signifikant erhöhen sollte."

Am geilsten finde ich die Stellungnahme von den Spurs.
8) :banane: 8)
Abstand halten, Nähe schaffen!

Jessas.

Man City hat wenigstens begriffen, dass jedes Wort der Erklärung oder Rechtfertigung eins zuviel wäre. Ansonsten lauter Offenbarungseide: “wir hätten jetzt net gedacht, dass ihr das nicht gut findet”. Du liebe Zeit, wer sind diese Leute.




CoachingZone
Halbdaggl
higgi hat geschrieben:Wie es aussieht gibts dann nur so ne Art Iberico Süper Lig
El Classico von Morgens bis Abends und twentyfourseven


Und da wird man sich ab dem drölfzigsten Mal auch fragen, welche Wiederholung von welcher Staffel man sich
jetzt wieder reinzieht...
Wenn die Unfähigkeit einen Decknamen braucht, nennt sie sich Pech.

- Charles Maurice de Talleyrand -

Übrings, der Honigstein hat heute aufgeklärt, was es mit diesem Timing auf sich hatte:

Die ECA (European Club Association) hat die Champions League-Reformen mit ausgehandelt. Den Initiatoren der Super League gingen die Reformen aber nicht weit genug. Irgendwann zwischen Verhandlung und Verabschiedung dieser Reformen ist denen aufgefallen, dass es eine noch miesere Tour wäre, wenn sie die Reformen abzeichnen und dann eine Kehrtwende machen und mit ihrer Scheißliga ankommen – also mussten sie (bzw. Schlüsselpersonen) da über Nacht austreten. Und bevor die Leute dann eh merken, dass was im Busch ist, haben sie völlig überhastet ihre Suppenliga angekündigt, einen halbfertige Website online gestellt etc. etc.

Außerdem hat Honigstein durchblicken lassen, dass man – wie so oft – nicht unbedingt falsch liegt, wenn man Inkompetenz in den Reihen der Clubbesitzer vermutet. Ist nicht nur so in den Raum gestellt: sagt eine Quelle, die die Leute aus ECA-Meetings kennt.


Hasenrupfer
Benutzeravatar
Halbdaggl
Nice Weather hat geschrieben:Übrings, der Honigstein hat heute aufgeklärt, was es mit diesem Timing auf sich hatte:



Ach, der Honigstein, wo treibt der sich so rum?! Der hat eigentlich immer Ahnung, aber hast du da nen Link?

Plan B
Halbdaggl
https://www.spiegel.de/sport/fussball/s ... f3873f8111

...»Die Verträge sind verbindlich. Es ist klar im Vertrag, dass du nicht gehen kannst«, sagte Pérez. Welche Konsequenzen den Aussteigern drohen könnten, sagte er nicht.
...
Er habe noch nie eine solche Aggression gesehen, »vom Präsidenten der Uefa und einigen Präsidenten der nationalen Ligen«, sagte Pérez: »Es schien orchestriert, es hat uns alle überrascht. Als hätten wir den Fußball getötet. Wir haben daran gearbeitet, wie man den Fußball retten kann.« Man habe das Vorhaben womöglich nicht gut erklärt, »aber die haben uns auch keine Gelegenheit dazu gegeben, es zu erklären.«
...
»Ich bin traurig und enttäuscht. Wir haben drei Jahre lang daran gearbeitet und gegen die finanzielle Situation im spanischen Fußball gekämpft«, sagte Pérez.
...


Natürlich wolltest Du den Fussball weiter töten, Florentino.
Wie lange gibt es Dein Real noch, wenn Du jetzt Konventionalstrafen zahlen musst?
Aber natürlich könnt Ihr auch jede Woche Real gegen Barca spielen lassen. Das wird spannend.
Und Dein letzter Satz ist wenigstens ehrlich.

:puke:
Carpe diem.

CoachingZone
Halbdaggl
... und seine Super League war nicht orchestriert... :roll: :roll: :roll:

"Den Fußball retten" heißt dann wohl übersetzt "Real Madrid vor dem Konkurs retten".

DENN: Die meisten Fußballfans sehen das anders... :P
Wenn die Unfähigkeit einen Decknamen braucht, nennt sie sich Pech.

- Charles Maurice de Talleyrand -

higgi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Wenn es so ist wie Perez sagt, und die Verträge wasserdicht sind, kann sich der Spanische Fussball juristisch retten, indem er die Abtrünnigen auf Entschädigung verklagt
von daher


Hasenrupfer hat geschrieben:
Nice Weather hat geschrieben:Übrings, der Honigstein hat heute aufgeklärt, was es mit diesem Timing auf sich hatte:



Ach, der Honigstein, wo treibt der sich so rum?! Der hat eigentlich immer Ahnung, aber hast du da nen Link?


Das war im Fernseh. Honigstein ist immer noch in London, wie man am Hintergrund erkennen konnte, kennt sich aber schon sehr lange bei den Beuern sehr gut aus.