1714 Beiträge



halensee
Benutzeravatar
Granadaseggl
Die Negerpolka; auf You Tube nicht verfügbar

Erstes Aufsehen erregten HISS mit der Negerpolka, mit der die Band einen Plattenvertrag bei Intercord bekam. 1997 wurde der Titel für den Rio-Reiser-Songpreis nominiert und 2001 vom Cornelsen Verlag für eine Unterrichtseinheit gegen Fremdenhass in das Schulbuch Durchstarten aufgenommen.

https://soundcloud.com/andy-wagner-1/hiss-herz-und-verrat-14
“Man sollte das Golfspiel nicht übertreiben. Zwei Runden am Tag reichen vollkommen aus.”



Goofy
Benutzeravatar
Halbdaggl
Hasenrupfer hat geschrieben:Meh, jetzt grätsch doch net einfach so bei unserem zweideutigen Dialog dazwischen. Das kann sich in ganz ungeahnte Richtungen entfalten...


Haja, allerdings. Ganz ungeahnt, manchmal. Wollt ich da noch anmerken. Allerdings.


Und, Hasi, net ärgern wegen der vielleicht langweiligen Relegation.
Habs letztes Jahr überlegt zu gucken, sogar scho den Stream eingerichtet. Dann aber doch raus mit nem Kumpel.
Hätt mr net so lang überlegt ...
War dann scho echt gut, aber ich sag mal so: Hätte Bielefeld gegen Fürth gekickt, hätt mr no mehr vom Sonnenuntergang gesehen.






Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Der gefräßige Plapperkäfer vom Planeten Traal ist
„Ein zum Verrücktwerden dämliches Vieh, es nimmt an, wenn du es nicht siehst, kann es dich auch nicht sehen – bescheuert wie eine Bürste, aber sehr, sehr gefräßig“.

Man kann sich allerdings vor ihm schützen, indem man sich ein Handtuch vors Gesicht bindet. Sollte man das versäumen, so erwartet einen „eine weit aufgesperrte Masse triefender Giftzähne“.

Dummerweise sind ihm viele Touristen zum Opfer gefallen, weil sie einen Artikel im Anhalter zu wörtlich genommen hatten. Dort hieß es nämlich aufgrund eines bedauerlichen Druckfehlers, dass der Plapperkäfer für vorbeikommende Touristen oft ein sehr gutes Essen machen würde. Tatsächlich macht er aber aus vorbeikommenden Touristen ein sehr gutes Essen. Deswegen wurde der „Anhalter“ von einigen Angehörigen gefressener Touristen verklagt, gewann den Prozess aber, als er darauf hinwies, dass seine Version schöner sei, und ein Dichter bewies, dass Wahrheit Schönheit und Schönheit Wahrheit ist. Das Gericht verurteilte daraufhin das Leben selbst, da es Schönheit und Wahrheit nicht getrennt hatte.
„Ich bin ein alter Cowboy, dem kann man nicht so schnell in die Satteltasche pinkeln.“
(Friedel Rausch)

Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Auf Grund der sich aus den letzten öffentlichen Arbeiten von Poincon undWattmann ergebenden Existenz eines persönlichen Gotteskwakwakwakwa mit weißem Bart kwakwa außerhalb von Zeit und Raumder aus der Höheseiner göttlichen Apathie göttlichen Athambie göttlichenAphasie uns gern hat bis auf einige Ausnahmen man weiß nicht warumaber das kommt noch und so wie die göttliche Miranda leidet mit denendie man weiß nicht warum aber man hat ja Zeit in der Folterkammer sindin dem Feuer dessen Feuer dessen Flammen wenn es auch noch ein wenigdauert und wer kann daran zweifeln endlich alles in die Luftsprengennämlich die Hölle an den Himmel drängender so blau manchmal nochheute und ruhig so ruhig von einer Ruhe die wenn auch sporadisch nichts-desto weniger willkommen ist aber greifen wir nicht vor und andererseitsin Anbetracht dass im Anschluss an die unvollendeten Forschungen abergreifen wir nicht vor die unvollendeten Forschungen nichts desto-wenigerprämiert von der anthropopopometrischen Akakakakademie in Burg amBerg von Testu und Conard festgestellt wurde bei Ausschaltung allerFehlerquellen bis auf die von den menschlichen Berechnungenuntrennbaren Irrtümern dass im Anschluss an die unvollendetenunvollendeten Forschungen von Testu und Conard festgestellt gestelltgestellt wurde was folgt was folgt was nämlich folgt aber greifen wir nichtvor man weiß nicht warum im Anschluss an die Arbeiten von Poincon undWattmann es ebenso klar erscheint wie im Hinblick auf die BemühungenFartovs und Belchers unvollendet unvollendet man weiß nicht warum von Testu und Conard unvollendet unvollendet wird deutlich dass der Menschim Gegensatz zu der entgegengesetzten Meinung dass der Mensch in Burgvon Testu und Conard dass der Mensch endlich kurz dass der Mensch inKürze endlich trotz der Fortschritte der Ernährung und der Abschaffungdes Stuhlgangs im Begriff ist abzumagern und zugleich parallel verlaufendman weiß nicht warum trotz der Blüte der Leibesübungen der Praxis derSportarten wie wie wie Tennis Fußball Rennen zu Fuß und mit dem FahrradSchwimmen Reiten Fliegen, Siegen Tennis Kegeln Kunstlauf auf Eis undAsphalt Tennis Fliegen Sport Sport Wintersport Sommersport HerbstsportHerbstsport Tennis auf Rasen auf Tannen und auf festem Boden Fliegen Tennis Hockey zu Lande zu Wasser in der Luft Penizillin und Surrogate kurzich wiederhole zugleich parallel verlaufend kleiner zu werden man weißnicht warum trotz Tennis ich wiederhole Fliegen Golf mit neun und mit...
„Ich bin ein alter Cowboy, dem kann man nicht so schnell in die Satteltasche pinkeln.“
(Friedel Rausch)




Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Complete anal sphincter complex disruption from intercourse: A case report and literature review
S.O. Cawich,a,⁎ L. Samuels,b I. Bambury,b C.J. Cherian,a L. Christie,b and S. Kulkarnib
Author information Article notes Copyright and License information Disclaimer
Go to:
Abstract
INTRODUCTION
Anal sphincter injuries are uncommon injuries outside of obstetric practice – but they may cause disastrous complications.

PRESENTATION OF CASE
We present a case of complete anal sphincter disruption from anal intercourse in a 25 year old woman. Clinical management is presented and technical details of the repair are discussed. She had an uneventful post-operative course and good continence after 154 days of follow up.

DISCUSSION
This is one of a handful of reported cases of anal sphincter disruption secondary to anal intercourse. The established risk factors in this case included receptive anal intercourse coupled with alcohol use. We review the pertinent surgical principles that should be observed when repairing these injuries, including anatomically correct repair and appropriate suture choice. There is little evidence to support simultaneous faecal diversion for primary repair of acute perineal lacerations.

CONCLUSION
Acute post-coital sphincter injuries should be treated operatively on an emergent basis, without diversion because they are low energy injuries with minimal tissue loss and excellent blood supply. Although repair of each injury should be individualized, the majority of these injuries do not require concomitant protective colostomy creation.


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3437385/

Auf Bilder verzichte ich mal...
„Ich bin ein alter Cowboy, dem kann man nicht so schnell in die Satteltasche pinkeln.“
(Friedel Rausch)







Bundes-Jogi
Benutzeravatar
Halbdaggl
Hasenrupfer hat geschrieben:Bild


I'll take two slices of beef, 3 of pork and 5 children.

Bild
„Ich bin ein alter Cowboy, dem kann man nicht so schnell in die Satteltasche pinkeln.“
(Friedel Rausch)