139 Beiträge


de mappes
Halbdaggl
Auswurf hat geschrieben:also die ernstzunehmende fachwelt geht im moment von einer um 95% reduzierten schädlichkeit aus. Das umschliesst mediziner die sich ergebnisoffen mit der materie beschäftigt haben
Das genügt mir vollauf



das ist mir alles zu schwammig...wen du ernst nimmst (Dein link war ne verkäuferseite von dem Zeug) und wen nicht scheint mir reichlich subjektiv.

Wenn ich versuche, objektiv dran zu gehen, entsteht in mir ein bild gespaltener lager...etwas einfach, sich nur alles aus einer richtung rauszupicken, wie ich finde.

deswegen kann man wie gesagt gerne festhalten, dass es eine gesündere alternative darstellt zur tabak-zigarette, aber weisgott nicht gesund ist.


de mappes
Halbdaggl
genauso wie angeblich die tabak-industrie die eine seite der studien finanziert, so tut es die Industrie der E-Zigarette auf der anderen...
inhalieren und dampfen muss eben nicht dasselbe sein...dazu kommen ja noch weitere zusätze neben dem Glycerol oder Propylenglycol...da ist mir die studienlage doch zu ungenau...ich bezweifle auch (kläre mich gerne auf wenn ich mich irre) dass du dir die originalstudien und zahlen reingezogen und die auswertung selbst vorgenommen hast...zudem alle parameter gekannt hast...

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
ich werd jetzt nicht zum chemiker werden,
unterscheide aber logisch klingende aussagen von total blödsinnigen.
Die zweifler haben kein einziges argument - welches denn?
Da wird nur von jugengefährdung gefaselt und auf ominöse risiken hingewiesen ohne belege.
Man kann gegen inhaltsstoffe allergisch sein,
aber das ist kein dampfspezifisches problem.
Jedr konsum von irgendwas erzeugt nebenwirkungen, aber die sie stand heute lachhaft im vergleich zu den tausenden stoffen die bei der verbrennung von tabak entstehen.
Schwangeren und herzkranken würde ich auch von nikotinhaltigen liquids abraten

Die weiteren zusätze sind lebensmittelaromen,
die werden im täglichen leben nicht nur verdampft sondern auch gebacken, gekocht und sonstnochwas.
Man kann es auch ohne aroma dampfen oder wie ich beschrieb mit reinstem menthol.

Solange die schärften kritiker aus der pharmaindustrie, tabaklobby und leuten kommen,
die alleine schon wegen des nikotins durchdrehen, weil alles was nach droge klingt böse ist, mach ich mir keine sorgen.
Sollten je ernsthafte zweifel auf den tisch kommen,
will ich (sowie alle dampfer) es als erster wissen und bekommen es auch am ehesten mit

de mappes
Halbdaggl
vielleicht nehme ich mir mal die zeit und liefere dir was...wobei du ja nicht wirklich auf meine ausführungen eingehst

aber selbst wenn dort risiken lauern, wirst du sicher weiter qualmen nehme ich an oder?

du findest alles logisch aus ecke 1 und alles blödsinnig aus ecke 2?
argumente suche ich dir...ein paar wurden ja schon benannt.

es macht im übrigen einen gewaltigen unterschied, ob man dinge inhaliert oder oral zu sich nimmt.
wüsste auch nicht, seit wann in der pharmalobby leute sich echauffieren, wenn etwas nach droge klingt...tut es dort nämlich sehr oft.



Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
fuck - beitrag zerschossen
nochmal nur kürzer

hab Dir dokus und gezeigt, Dich auf ne gute und ne schlechte studie hingewiesen.
Warum die schlechte schlecht ist erklärt.

Auf inhaltsstoffe in apothekenqualität hingewiesen etc.
Wenn Du erwartest, dass ich chemie und medizin studiere,
muss ich Dich enttäuschen

nein, ich werde nicht weiter rauchen,
ausser vielleicht mal eine im monat oder so.
Das letzte mal als ich mal mehr geraucht habe,
war ich bsoffn und mit leerem akku in der kneipe.
Dem kann man aber vorbeugen.
Ansonsten hab ich überhaupt keinen bock eine zu rauchen.
Der reiz ist komplett weg

die pharmaindustrie regt sich über den wegbrechenden markt für nikotinpflaster und kaugummis auf.


Über alles was nach droge klingt regt sich die csu drogenbeauftragte und gesundheitsgurus auf,
für die auch ein gramm zuviel bauchfett einem todesurteil gleichkommt

gut nacht

ps
und selbstverständlich ja - ich brauch mein nikotin

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
pps
ach mit qualmen meinst Du dampfen

ES IST DAMPF!
woher soll ich wissen, was ich dann mache.
Das entscheide ich, wenn es je soweit kommen sollte,
wovon ich bislang keinen grund sehe auszugehen

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
wozu weise ich denn auf asthmamittel hin, wenn ich nicht wüsste, dass es ein unterschied sein kann, ob man inhaliert oder mampft.
Allerdings sind zb röstaromen schädlich egal ob ich sie esse oder per kippe aufnehme
und wieso Du ausgerechnet bei den liquidbasen auf die idee kommst schlimmeres zu befürchten, weiss ich nicht.
Wenn ich sagen würde, das ich jeden tag pfeffermiz inhaliere, kämst Du damit besser klar,
ohne je auf die idee zu kommen Pfefferminze auf alle seine inhaltsstoffe zu überprüfen

puuuh.. jetzt aber raus hier ;)

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
und da bin ich wieder

Es geht darum den RAUCHERN den einfachsten weg weg von der kippe schmackhaft zu machen,
dass letzte was die brauchen ist eine diskussion um des kaisers bart,
der sie von einem versuch abhalten könnte.


Stand heute, ist das gesundheitsrisiko der e- dampfe absolut zu vernachlässigen.


@mappes - Dies zu verneinen oder in frage zu stellen kann jemanden das leben kosten
das würde ich an Deiner stelle bedenken


das meine ich genauso dramatisch, wie ich es schreibe

de mappes
Halbdaggl
Um es dafür zu nutzen finde ich es auch in Ordnung, mehrfach geschrieben.

Im idealfall kommt man davon aber auch weg, denn es ist falsch zu meinen, dass dies völlig ohne Schädigung abläuft...genauso falsch wie deswegen weiter tabak zu rauchen, der deutlich giftiger ist

Und bitte stelle diese behauptungen der einen seite nicht als fakt dar...es gibt auch die andere seite

Ich begrüße aber mit aller Deutlichkeit jeden, der vom tabak zur e zigarrette wechselt recht herzlich