139 Beiträge

Franky3103
Granadaseggl
Hi, bin jetzt umgestiegen. Muss sagen, spart jede Menge Geld, bei null Qualitätsverlust. Und mein allmorgendlicher Raucherhusten issich komplettalmente wech...


Wer "dampft" auch und kann evtl. Tips für gute Liquid geben, dass es sich lohnt zu testen, geschmacklich usw.?

Ich bin grade mit Kirsch-Tabak, Vanille und Kirsche-Geschmack zugange...

:mrgreen:
Ich halte Frauen für intelligent. Und wir schaffen das auch noch, diejenigen die wir bis jetzt nicht für intelligent halten mit viel Arbeit zumindest intelligenter zu machen, als sie jetzt sind. (For my Darling Muffinho)

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
billiger, echt jetzt?
Bin auch am rummachen sowas mal zu testen, wenn wenigstens ein mischkonsum dabei rüber käme,
fänd ich das schon cool.
Abends unterwegs hätte ich glaube ich mehr bock auf normale kippen

Franky3103
Granadaseggl
Also ich hab ja selber gestopft. Klar, die Erstausstattung mit Akku, Verdampfer kostet erst mal. Aaaaaber, mit einem 10 ml. Fläschchen kommst Du minimum 5 bis 7 Tage klar, und das für 5,80 € das Fläschen Liquid. Nix stinkt mehr nach Nikotin, das Zeug ist geruchslos... was willst Du mehr??? Und Vater Staat kotzt ab, weil keine Tabaksteuer mehr eingenommen wird....

Also das Einsteigerset hat mich 50,-- € ohne Liquids gekostet...
Ich halte Frauen für intelligent. Und wir schaffen das auch noch, diejenigen die wir bis jetzt nicht für intelligent halten mit viel Arbeit zumindest intelligenter zu machen, als sie jetzt sind. (For my Darling Muffinho)


Franky3103
Granadaseggl
Vor allem, innerhalb von zwei Tagen hustest Du morgens nicht mehr wie blöd rum. Und ich hab meine 30 bis 40 Teile am Tag geraucht... (klar, durch das Vorstopfen usw..).

Wie kommst Du auf Mischkonsum? Ich vermisse kein Nikotin...

Vor allem, Du "dampfst" also fällst Du streng genommen nicht mehr unter das Rauchverbot....
Ich halte Frauen für intelligent. Und wir schaffen das auch noch, diejenigen die wir bis jetzt nicht für intelligent halten mit viel Arbeit zumindest intelligenter zu machen, als sie jetzt sind. (For my Darling Muffinho)

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
nikotin ist doch genau das, was ich nicht vermissen möchte. Ansonsten wäre ich ja nicht kippensüchtig/nikotinabhängig
Wenn e -zigi, dann nur mit nikotin und um die lunge nicht weiter zu schädigen und die wird ja in erster linie vom kondensat zerstört.
Die folgen des nikotinkonsums sind mir egal- zumindest im moment

Franky3103
Granadaseggl
Wie auch immer, beim Dampfen ist die Nikotinkonzentration, die Du aufnimmst (wenn ich's richtig in Erinnerumg habe, wesentlich niedriger). Ungelogen, ich vermisse nix...

Steig um, je früher desto besser, Du sparst bares Geld (klar vermutlich kaufst Du am Anfang verschiedene Liquids). Wie lange Verdampfer und Akkuteile halten, weiss ich nicht. Ich hab mir das Zeug in Fellbach geholt. Htte dort im Dezember ne Aktion für einen Kunden gemacht...

Um ehrlich zu sein hab ich 2,5 Monate zu lange gewartet bevor ich umgestiegen bin.....
Ich halte Frauen für intelligent. Und wir schaffen das auch noch, diejenigen die wir bis jetzt nicht für intelligent halten mit viel Arbeit zumindest intelligenter zu machen, als sie jetzt sind. (For my Darling Muffinho)

sturgtr
Benutzeravatar
Granadaseggl
So bringt man einen Schwaben dazu mit dem Rauchen aufzuhören.

A: "Hör auf du zerstörst damit deine Lunge"

B: "Ne, lass mal"

A: "Du sparst aber bares Geld!"

B: "Okay ich machs"

:mrgreen:
It’s called chemistry, I have it with EVERYBODY.

Mike the Bike
Benutzeravatar
Granadaseggl
Franky3103 hat geschrieben:Steig um, je früher desto besser, Du sparst bares Geld ..



trau mich als Nichtraucher fast nicht zu schreiben ,.. aber wäre es nicht noch sparsamer mit den Rauche/Dampfen ganz aufzuhören ,.. ich weis es ist unfair ,.. wenn es so einfach wäre hättet Ihr es schon getan ,.. aber ein Versuch ist es wert ,.. und was noch mehr wiegt ist eure Gesundheit ,.. :oops:

@sturgtr :prost:

Franky3103
Granadaseggl
Sorry, aber i trink dafür nix... also des Laster "Dampfen" zumal deutlich günstiger, lass ich mir nicht nehmen...
Ich halte Frauen für intelligent. Und wir schaffen das auch noch, diejenigen die wir bis jetzt nicht für intelligent halten mit viel Arbeit zumindest intelligenter zu machen, als sie jetzt sind. (For my Darling Muffinho)


Nordschwabe
Benutzeravatar
Schoofseggl
Ich bin im Februar 2011 von Zigaretten auf den E-Bolzen umgestiegen, habe knappe 20 Jahre täglich a Päckle geraucht. Nach ca. 2 Monaten E hab ich dann komplett aufgehört und seit dem keine (E)-Zigaretten mehr angefasst, d.h. bald sind es 5 Jahre rauchfrei :)
Ich fand die Erfahrung mit der E gut, vor allem bekommt man mal mit, wie die anderen Raucher stinken ;-)


Habe Ende letzten Jahres mal ein bisschen rumgedampft und bin dann mordsmäßig krank geworden – also irgendwas grippeartiges, 10 Tage im Bett. Das hatte mit ziemlicher Sicherheit nix miteinander zu tun, aber psychologisch bringst du das natürlich sofort in Verbindung. Würde aber trotzdem sagen, dass man das ruhig mal ausprobieren kann – dümmer als Rauchen geht ja eh kaum. Ich starte sicherlich auch nochmal einen Anlauf, um von dem Dreck loszukommen.

Ich habe seinerzeit ein kleines, elegantes, zigarrenförmiges Gerät gekauft, hätte aber lieber eins von den hässlichen, unförmigen nehmen sollen – da kann man die Stärke/Menge elektronisch regeln, das heißt man kann mehr oder weniger Dampf produzieren und das Gefühl und den Ablauf besser an seine alten Rauchgewohnheiten angleichen.

Keine Ahnung wie weit die Forschung ist, was die potentiellen Gefahren der Liquids bzw. der zigtausend Geschmacksstoffe angeht – wäre nicht überrascht, wenn’s da Unterschiede gibt. Ich hatte mir eins mit Tabakgeschmack geholt, das fand ich absolut widerwärtig. Ein anderes war Apfelkuchen-mit-Vanille-Geschmack, das ist angenehm. Ich würde aber gern was neutraleres ausprobieren.

Die meisten Liquids gibt’s mit verschiedenen Nikotingehalten: man soll seinen Geschmack finden, und dann stufenweise das Nikotin reduzieren, 16, 8, 4, null.

Was ich nicht ganz verstehe: es ist ja im Prinzip nix anderes als ein Inhalator – kann man da nicht Öle reintun, von denen man weiß, dass sie unbedenklich sind? Eukalyptus? Bronchoforton? Dampf ohne alles? Da bin ich nicht bewandert, es wundert mich aber, dass es da nicht zwei oder drei verschiedene Zweige gibt – einmal die Sache mit der Nikotinreduzierung, zum zweiten die ulkigen Geschmacksstoffe, und einen weiteren Marketing-Ansatz: alles ganz gesund, also praktisch ein verdampftes Hustenbonbon?

Ich denke es ist noch nicht weiter verbreitet, weil es viele Leute nicht besonders cool finden, an so einem Ding zu lutschen. Das andere Problem sind die Ersatzteile: wenn unterwegs der Akku leer ist oder das Brenndings durchbrennt, dann hockst erstmal du auf dem Trockenen. Viele denken sicherlich, dass sie dann einen Affen schieben. Habe aber durchaus auch einige Bekannte, die darauf schwören und sagen, dass es sie von den Zigaretten weggebracht hat.

Mike the Bike
Benutzeravatar
Granadaseggl
Nordschwabe hat geschrieben:Ich bin im Februar 2011 von Zigaretten auf den E-Bolzen umgestiegen, habe knappe 20 Jahre täglich a Päckle geraucht. Nach ca. 2 Monaten E hab ich dann komplett aufgehört und seit dem keine (E)-Zigaretten mehr angefasst, d.h. bald sind es 5 Jahre rauchfrei :)
Ich fand die Erfahrung mit der E gut, vor allem bekommt man mal mit, wie die anderen Raucher stinken ;-)


Höchsten Respekt


higgi
Benutzeravatar
Granadaseggl
Auswurf hat geschrieben:
Gesundheit


genau darum geht's !
Will noch ne weile auf teufels erdboden wandeln und ich merk halt zunehmend gestiegene anfälligkeit für infekte etc.


Das was du meinst nennt sich Grippe, geht grad rum

Auswurf
Benutzeravatar
Halbdaggl
Das was du meinst nennt sich Grippe, geht grad rum

ich lass mir doch keine schweinegrippe andichten ;)

und @nilk blomquist
ich les doch nicht was irgendwelche vfb fans über sowas in der steinzeit schrieben

Nordschwabe
Benutzeravatar
Schoofseggl
Mike the Bike hat geschrieben:
Nordschwabe hat geschrieben:Ich bin im Februar 2011 von Zigaretten auf den E-Bolzen umgestiegen, habe knappe 20 Jahre täglich a Päckle geraucht. Nach ca. 2 Monaten E hab ich dann komplett aufgehört und seit dem keine (E)-Zigaretten mehr angefasst, d.h. bald sind es 5 Jahre rauchfrei :)
Ich fand die Erfahrung mit der E gut, vor allem bekommt man mal mit, wie die anderen Raucher stinken ;-)


Höchsten Respekt

Danke! Ist mir aber komischerweise nicht mal schwer gefallen. Ich bin heilfroh, weg von den Fluppen zu sein. Irgendwie befreiend, man muss nicht mehr panische Angst haben, dass die Zigaretten ausgehen, kann überall hingehen und muss nicht immer schauen, wo man rauchen kann :)
Ach ja, Sport hilft da auch recht gut, grad beim Laufen merkt man den Fortschritt, wenn s´Raucherlüngle wieder richtig schaffa kann.

Und man kann mehr saufen, das war mein Hauptgrund :prost:


BlauesTrikot
Granadaseggl
sturgtr hat geschrieben:So bringt man einen Schwaben dazu mit dem Rauchen aufzuhören.

A: "Hör auf du zerstörst damit deine Lunge"

B: "Ne, lass mal"

A: "Du sparst aber bares Geld!"

B: "Okay ich machs"

:mrgreen:


Ich habe früher 1 Schachtel geraucht und wenn die Nacht recht lang wurde auch mal 2.
Habe x-mal aufgehört zu rauchen, aber leider haben die Rauchpausen nicht lange angehalten.
Dann bin ich eines Tages (ist schon gut 25 Jahren her) in der Apotheke gewesen und habe mir Nikotin-Kaumgummis gekauft für (damals unfassbare) 50 Mark (die gute alte Mark).
Ich habe genau 3 davon genommen und habe seither keine Zigartte mehr angefasst, weil (als Schwabe) dachte ich, die 50 Mark müssen sich auch lohnen :) Ich habe schnell gemerkt, dass die Sucht im Kopf stattfindet und Nikton (zumindest bei mir) nicht körperlich abhängig macht, wie ich jahrelange geglaubt habe.


Mike the Bike
Benutzeravatar
Granadaseggl
RedBlues hat geschrieben:Jup, es ist eigentlich vollkommen ausreichend vor die Tür zu gehen und eine salzstange in den mund zu schieben. Es ist der kopf allein


Na ja , ist aber doch recht albern , und brennen tun die Dinger auch recht schwer :mrgreen:

RedBlues
Granadaseggl
Mike the Bike hat geschrieben:
RedBlues hat geschrieben:Jup, es ist eigentlich vollkommen ausreichend vor die Tür zu gehen und eine salzstange in den mund zu schieben. Es ist der kopf allein


Na ja , ist aber doch recht albern , und brennen tun die Dinger auch recht schwer :mrgreen:


Korrekt, aber zünde mal ne E-Zigarette an :mrgreen:

knaust
Benutzeravatar
Seggl
Nikotin hat eine Halbwertszeit von 2 Stunden, daher ist man nach einem Mal ausschlafen mit dem körperlichen Entzug durch. Das eigentlich Schwierige ist die Nikotinentwöhnung, bzw. psychische Umstellung.
Wenn man ganz aufhören will, ist es daher nicht sinnvoll die Nikotinmenge langsam runterzudosiereren.
Man sollte stattdessen ein Datum auswählen, an dem man das Rauchen ganz einstellt. Nach Studienlage ist das die erfolgreichste Strategie.

Hat bei mir schon mind. fünfmal funktioniert :mrgreen: